×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

3.7.13 – Kopfjäger

Mittwoch, 3. Juli 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

„Herr Moll, Ihre Qualitäten sind zurzeit sehr gefragt!“ – diese Info erblicken meine noch müden Augen in der Betreffzeile einer meiner morgendlichen Mails. Mit einem Schlag bin ich wach, fühle mich geehrt, obwohl ich ja kein bisschen eitel bin. Ich frage  mich, wer denn da meine tatsächlichen Fähigkeiten ganz richtig (!) erkannt hat. Ich mache (natürlich!) die Mail auf und klebe an der Überschrift: „Headhunter suchen nach Ihrem Profil“. Gleich fünf Menschen, die seriös erscheinen, lächeln mich mittels Schwarz-Weiß-Foto an. Ich nehme zwangsläufig eine aufrechte Sitzposition an und lächle zwar zurückhaltend, aber dennoch, zurück. Die fünf Kopfjäger laden mich ein, meine Daten in die Maske einzugeben und versprechen, dass das lediglich 30 Sekunden dauern würde. Nach dieser halben Minuten, „kommen Headhunter diskret“ auf mich zu, und vermitteln mir eines „von 70.000 Stellenangeboten mit über € 50.000 Jahresverdienst“.

„Herr Moll, Ihre Qualitäten sind zurzeit sehr gefragt!“ – diese Info erblicken meine noch müden Augen in der Betreffzeile einer meiner morgendlichen Mails. Mit einem Schlag bin ich wach, fühle mich geehrt, obwohl ich ja kein bisschen eitel bin. Ich frage  mich, wer denn da meine tatsächlichen Fähigkeiten ganz richtig (!) erkannt hat. Ich mache (natürlich!) die Mail auf und klebe an der Überschrift: „Headhunter suchen nach Ihrem Profil“. Gleich fünf Menschen, die seriös erscheinen, lächeln mich mittels Schwarz-Weiß-Foto an. Ich nehme zwangsläufig eine aufrechte Sitzposition an und lächle zwar zurückhaltend, aber dennoch, zurück. Die fünf Kopfjäger laden mich ein, meine Daten in die Maske einzugeben und versprechen, dass das lediglich 30 Sekunden dauern würde. Nach dieser halben Minuten, „kommen Headhunter diskret“ auf mich zu, und vermitteln mir eines „von 70.000 Stellenangeboten mit über € 50.000 Jahresverdienst“. Beim Blick in mein zwar schönes, aber dennoch leeres Portemonnaie zuckt mein rechter Zeigefinger schon und bewegt den Kurser auf das Feld „Jetzt anmelden“. Das kleine Teufelchen auf meiner rechten Schulter weist mich lautstark darauf hin, dass keine Gefahr bestünde, da das Portal aus der Frankfurter Rundschau, den VDI-Nachrichten und dem Handelsblatt bekannt sei. Das Engelchen zur Linken massiert mein Öhrchen und erklärt mir, dass die Jungs nicht auf der Jagd nach meinem Kopf, sondern lediglich nach Kontakten sind, die sie dann weiter verkaufen. Selbst das Teufelchen rät mir nun, die fünfzigtausend Euronen in den Wind zu schießen und lieber etwas Nützliches zu tun. „Schreib‘ auf, was die Südstadtköche heute Mittag alles zaubern!“ So soll es sein – wenn’s sogar der Teufel wünscht. Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Tag und eine zufriedene Mittagspause, Euer Andreas.

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute feiern Anna & Christian Schaefer mit ihrem Restaurant den ersten Geburtstag in der Bottmühle. „Meine Südstadt“ gratuliert zum Jubiläum. An diesem Ehrentag bekommt Ihr das Fladenbrot gefüllt mit Tomate, Mozzarella & Rucola (€ 6,-), Gyros mit Zaziki, Pommes Frites & Salat (€ 6,80) eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3.-) oder einen bunten Salat mit Bacon & Croutons (€ 6,-). Außerdem gibt es die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) und einen bunten Salat mit Scampispieß oder mit Thunfisch, Ei & Zwiebel (je € 7.-). Weil die Burger so gut angekommen, haben Anna & Christian den großen Cheeseburger vom US-Beef mit Pommes (€ 7,-, bzw. mit Bacon für € 7,50) und die vegetarische Variante (mit Pommes für € 6,50) nun ständig auf die Karte gesetzt. Wer Lust auf Fisch hat, wird sich über die Matjeskarte freuen.

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die vegetarischen Samoas mit sweet-Chili-Sauce, und dann folgt mit „Chani Masala“ ein mildes indisches Kichererbsen-Curry mit Raita, Schafskäse-Zigarre, indischen Brotfladen & Basmatireis (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es Königsberger Klopse vom Kalb in Kapernsauce mit Petersilienkartoffeln (€ 11,50), den Räucherlachs mit kleinen Reibekuchen, Meerrettichcrème & buntem Sommersalat (€ 11,90), den Hühnereintopf (€ 6,90) und Spaghetti al Sole (€ 9,90). Außerdem bekommt Ihr das Thai Gemüse-Curry in Kokosmilch mit Basmatireis (€ 8,90), bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 11,90) oder mit gebratenen Gambas (€ 12,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute entscheidet Ihr Euch entweder für das Geschnetzelte vom Geflügel mit Pfifferlingen, Polenta und sautiertem Lauch (Menü I für € 9,50) oder die Pasta Mista mit Pfifferlingen á la Crème & Frankfurter Kräutern (Menü II für € 8,-). Zum Abschluss erwartet Euch der Nektarinen-Erdbeersalat mit Honigschaum & gerösteten Mandeln.

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen an: heute bekommt Ihr einen Rucolasalat mit Serrano-Schinken & Parmesan (€ 6,50), das Risotto Verdura mit Gemüse (€ 6,90), die Spaghetti mit Octopus, Calamaris & Gambas (€ 7,50) oder die Hähnchenbrust mit Kräutern an Reis & Salat (€ 8,50). Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Spargel-Crème-Suppe oder einer Tomatensuppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée (je € 2,50).

 

Petite Faim: Bei Khalid bekommt Ihr heute mit Ricotta & Spinat gefüllte Paprikamit Reis(inkl. Salat € 6,80) oder Hähnchenbrust an Zwiebelsauce mit Reis (inkl. Salat € 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr Quiche mit Thunfisch, mit Gemüse oder mit Merguez (€ 5,50 mit Salat) oder frisch gebackenen Marmor- & einen Käsekuchen zum Nachtisch.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine italienische Bohnensuppe (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr eine Bratwurst mit Kartoffelsalat (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit Brescola & Parmesan (€ 8,40) oder mit Shrimps (€ 8,60). Außerdem stehen die Penne in Auberginen-Tomaten-Sauce mit Schafskäse (€ 8,50) und das mediterrane Putenragout mit Reis (€ 9,20) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Milchreis mit frischen Erdbeeren (€ 3,80).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Spaghetti Bolognse aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,90) oder die Kaninchenkeule mit Pfifferlingrahm & Reis (€ 7,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit gebratenen vegetarischen Maultaschen & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Ziegenkäse-Bruschetta (€ 5,90), bzw. das Foccacia gefüllt mit Brie, Tomaten, Pesto & Beilagensalat (€ 6,50). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr den Schweinenackenbraten in Kölschbier-Sauce mit Rosenkohl & Salzkartoffeln (€ 5,20), das panierte Lummerkotelett mit Rahmblumenkohl & Bratkartoffeln (€ 6,50) oder die mit Hackfleisch, Mandeln & Tomaten gefüllte Aubergine mit Salzkartoffeln & Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr frische Reibekuchen mit Apfelmus & Butter-Schwarzbrot (€ 4,50), die Penne in Sahnesauce mit Schinken & Spinat (€ 4,50) oder die Erbsensuppe mit Wursteinlage (€ 2,80).

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag einen Pfannkuchen mit buntem Gemüse  & Kräuterquark (€ 6,50), wahlweise mit Hering in Zitronen-Minz-Sauce (€ 8,90) an. Darüber hinaus bekommt Ihr ein Ciabatta mit Tomate, Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,20) oder ein Ciabatta mit Serrano, Gouda & Tomaten (€ 4,50). „Unsere Waffeln sind der Renner“, sagt Nina – Ihr bekommt die Waffeln mit Puderzucker (€ 2.-), mit Kirschen & Sahne (€ 3,50), mit belgischer Schokolade & Vanilleeis (€ 3,50) oder mit Ahornsirup (€ 3.-).

 

Epicerie Boucherie: David setzt heute ein Mittagsangebot für € 9,90 auf die Karte, die aus einer Orangina, einem Stück Quiche mit Salat und einem Espresso besteht. Darüber hinaus könnt ein Stück Quiche mit Tomaten, Ziegenkäse & Thymian (mit Salat für € 6,90), den Vorspeiseteller mit grünen Linsen, Bohnen, Rote Bete & Kichererbsen á la Vinaigrette (€ 7,90) oder den Salade Nicoise mit Eiern, Sardellen, Tomaten, Kartoffeln & grünen Bohnen (€ 9,90) haben. Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – heute findet Ihr die geschorte Hirschkalbsschulter mit Spitzkohl auf der Karte. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einem Kräutersüppchen mit Fetakäse startet, gefolgt vom Forellenfilet mit Gewürzkarottenpüree und abgeschlossen von Erdbeeren mit Vanille-Crème-Fraiche. Die Brasserie wurde übrigens im  Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen. Kollegin Asle Güleryüz war beim Kochkurs im CiA dabei: „Kochen ist die erste bildende Kunst„.

 

Vintage: Jeden Tag zwischen 12:00 – 14:30 Uhr bekommt Ihr am Südkai das 2-gängige Business-Lunch für € 16,50. Außerdem bekommt Ihr feines Kalbfleisch mit Tuna-Tatar, Rucola, Pinienkernen & Tomaten (€ 14,50) oder das Kalbskotelett mit Kalbskopfjus, geschmorten Romanaherzen & Tomaten-Krapfen € 29,50). Das Juni-Menü startet mit dem hausgeräuchertem Lachs mit Meerrettichcreme & Brunnenkresse-Brotsalat – danach wird der Kalbsrücken unter der Bärlauchkruste mit weißem Spargel & hausgemachten Ravioli serviert, und zum Dessert gibt es eine Aprikosentarte mit Sauerrahmeis (€ 42,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz gebratene Maultaschen vegetarisch oder mit Schweinefleisch auf buntem Sommersalat (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes & Krautsalat (€ 11,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Ab nach Erdmanns: Von der Kurfürstenstraße zieht die Crew um Julia Bößmann in ehemalige „Liebelein“ an den Platz an der Eiche (Achterstraße). Opening: Mitte Juli. Mehr Infos unter „Erdmanns zieht’s an die Eiche„.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.