×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

30.1.12 – Schalke-null-vier.

Montag, 30. Januar 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Dass der 1. FC Köln am vergangenen Samstag gegen Schalke 04 untergegangen ist und mit 1:4 verloren hat, weiß mittlerweile jeder. Ich hatte das Glück, eine Karte für das Match zu ergattern und live dabei zu sein. Als ich beim letzten Mal im Rheinenergie-Stadion war, gewann der damalige Zweitligist im Pokalfight gegen eben diese Knappen 4:2. Damals habe ich das Spiel mit meinem Sohn, einem eingefleischten Knappen-Fan verfolgt. Der war es auch, der mir abrang, nach einer möglichen Heimpleite gegen sein Team, einen ganzen Tag lang seinen Schalkeschal zu tragen.

Dass der 1. FC Köln am vergangenen Samstag gegen Schalke 04 untergegangen ist und mit 1:4 verloren hat, weiß mittlerweile jeder. Ich hatte das Glück, eine Karte für das Match zu ergattern und live dabei zu sein. Als ich beim letzten Mal im Rheinenergie-Stadion war, gewann der damalige Zweitligist im Pokalfight gegen eben diese Knappen 4:2. Damals habe ich das Spiel mit meinem Sohn, einem eingefleischten Knappen-Fan verfolgt. Der war es auch, der mir abrang, nach einer möglichen Heimpleite gegen sein Team, einen ganzen Tag lang seinen Schalkeschal zu tragen. Ihr kennt das Ergebnis, und natürlich trug ich gestern dann brav die blau-weißen Synthetik-Maschen, obwohl dieser ein merkwürdiges Kratzen im Hals verursachte und mir einige schräge Blicke rund um den Ölberg einbrachte. Der erste Moment im bis auf den letzten Platz gefüllten Stadion flashte mich total – was für eine wahnsinnige Stimmung. 50.000 Sängerknaben und -mädchen sangen die FC-HymneÜverall jit et Fans vom FC Kölle„, schwenkten den rot-weißen Schal und bereiteten mir eine wunderbare Gänsehaut. „… un mir jon mit Dir, wenn et sin muss durch et füür“. Das Feuer entfachte Prinz Poldi, als er mit einem fulminanten Schuss dem Schalker Torwart Unnerstall nicht den Hauch einer Chance ließ. Der Rest des Spiels ist Geschichte: Schalke drehte in der 2. Halbzeit auf und das Spiel um, die Geißböcke gaben ihr Bestes, doch das reichte wahrlich nicht, Trainer Solbakken steht in der Kritik, außerdem weiß keiner, welches Spiel denn Manager Finke spielt. Wie ein Luchs starrte übrigens der abgebildete junge Mann 90 Minuten lang in die Fankurve, um Randalierer und Hobby-Pyromanen frühzeitig zu erspähen – das hat mir sehr imponiert. Poldi macht jetzt erst einmal vier Wochen Pause, um seine Verletzung auszukurieren – was „Rotkäppchen“ noch alles zum Spiel zu sagen hat, lest Ihr in der KolumneImmer wieder der FC„. Hier wiederum findet Ihr die heutigen Lunchtipps. Lasst es Euch schmecken, Euer Andreas.

 

Severin: Dieter Niehoff und sein Team servieren Euch heute Mittag zwischen 12 und 15 Uhr einen deftigen Schweinebraten mit Erbsen/Möhrengemüse und Salzkartoffeln (€ 5,90). Ansonsten bekommt Ihr ein saftiges Gulasch mit Bandnudeln & Apfelmus (€ 9,20), die Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream und gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Als Lunchangebot bekommt Ihr heute zwischen 12 und 15 Uhr ein nussiges Schnitzel mit Bratkartoffeln und Marktgemüse (€ 5,60 / mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es zum Beispiel Leberkäse mit Spiegelei, Bratkartoffeln & Salat (€ 8,80) oder Schweinefiletstreifen mit Käsespätzle und kleinem Salat (€ 8,20) und zum Dessert winterliche Parfait-Variation mit Portwein-Pflaumen-Kompott (€ 5,50).

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute Grünkohl mit Kartoffeln untereinander & einer Mettwurst (€ 5,20), ein Putensteak mit Tomate und Mozzarella überbacken, dazu Spaghetti in Tomatensauce & Salat (€ 5,90) oder ein  Bauernsteak überbacken mit Bergkäse in Specksauce, dazu Röstkartoffeln & Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Spaghetti Bolognese (€ 4.-) und eine Linsensuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

FONDA am Ubierring: Peter Humann serviert Euch heute zunächst eine Suppe, danach bekommt Ihr das Schnitzel vom Kalbsrücken, dazu Bratkartoffeln & Gurkensalat (2 Gänge € 10,90, mit Dessert € 12,90). Außerdem gibt es Vollkorn-Gnocchi mit vegetarischer Grünkern-Bolognese und korsischem Schafskäse (€ 8,90), Königsberger Klopse (Original vom Kalb) in Kapernsauce, dazu Petersilienkartoffeln & Salat (€ 9,90) oder einen deftigen Eintopf (€ 6,90).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute den großen Saisonsalat entweder mit Pecorino und Serrano-Schinken Butter oder in gebratenen Spinat-Ricotta-Tortelini (jeweils mit Kräuterbrot für € 5,80). Alternativ gibt es Putengeschnetzeltes mit Champignons in grüner Pfefferrahmsauce mit Reis (€ 6,50) oder die  Rinderroulade in Specksauce mit hausgemachtem Kartoffelpüree (€ 6,80). 

                                                                               

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado (€ 1,80).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute als Plat du Jour die geschmorte Ochsenschulter mit Rotkohl und Kartoffelkloß für € 8,50 an. Wenn Ihr Euch für das 3-Gang-Menü entscheidet, bekommt Ihr als Vorspeise einen Feldsalat mit Speck und Croutons, als Hauptgericht Zander auf Rahmsauerkraut und als Dessert Schokoladenmousse mit Karameleis (€ 19.-).

 

EA-Sportsbar: Küchenchef Olaf Duembgen und sein Team bieten zwischen 11:30 bis 14:30 Uhr ein täglich wechselndes Mittagsmenue. Heute gibt’s den Greek Burger mit marinierter Hähnchenbrust, Oliven, Tsatsiki, Feta, Zwiebeln und Pommes (€ 7,90) 
oder die hausgemachte Lasagne aus Rindfleisch (€ 6,90). Darüber hinaus bietet die brandneue à la Carte-Auswahl einige weitere Gaumenfreuden.

 

LEONE: Simone, Baldassare & das LEONE-Team servieren Euch heute im Ristorantino im Rheinauhafen eine Kartoffelsuppe mit Kräutern (€ 4,80) und die Pasta mit italienischem Putenragout (€ 6,80) an. Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten.

 

KAP am Südkai: Täglich von 12-14:30 Uhr könnt Ihr am KAP Eure Mittagspause verbringen. Steffen Kimmig bietet eine Vorspeise und einen Hauptgang – heute gibt’s ein feines Ragout vom Eifeler Ochsen mit Strozzapreti-Nudeln und Pilzen – zum Preis von € 14,-, die Gerichte können aber auch einzeln bestellt werden (Vorspeise für € 5,50, Hauptgang für € 9,-). Auf der Karte findet Ihr die pikanten Penne mit Kirschtomaten, Oliven und Basilikum (€ 9.-, bzw. mit gebratener Gamba € 13,50), das Rote-Beete-Risotto mit gebratenem Felchenfilet (€ 13,50) oder die Fischsuppe nach „Bouillabaisse Art“ mit Kräuteröl (klein: € 12,50, groß: € 19.-).

 

FILOS: Heute bekommt Ihr im FILOS eine Bratwurst auf Lauchrahm mit Potato Wedges oder einen Blattsalat mit Räucherlachsstreifen & Brotcroutons (jeweils € 6,50). Diese Gerichte könnt Ihr mit einer Rote-Beete-Suppe Crème Fraiche, einer Curry-Kokos-Suppe mit Putenwürfeln und/oder einem Obstsalat mit griechischem Joghurt & Honig, Panna Cotta mit Beerensauce und einer Crème Brûllée (jeweils € 2,50) kombinieren.

 

Wagenhalle: Heute werdet Ihr in der Wagenhalle nicht bekocht – die Halle wird umgebaut, so dass heute die Karnevalsfreunde beim „Jeckenspill“ feiern können. Die Veranstaltung ist übrigens seit langem ausverkauft. Morgen Mittag wird Küchenchef Lars Wolf wieder aktiv.

 

Speisekammer: Von Yvonne bekommt Ihr in dieser Woche eine Möhren-Ingwer-Orangen-Suppe mit Frischkäse-Sandwich (€ 5,30), das vegetarische Gemüsecurry mit Basmatireis (€ 7,-) oder das Fisch-Shrimp-Curry mit Basmatireis (€ 7,80). Alternativ erhaltet ihr Rindergulasch mit Bandnudeln (€ 8,-) , eine halbe Hähnchenbrust im Speckmantel mit winterlichem Ratatouille (€ 7,50) oder die Spinat-Ricotta-Lasagne mit Salat für € 7,50.

 

Das Haptilu von Olaf Schlien, die Epicerie von David Boucherie und das Café Baumhaus von Carolin & Samuel, das La Esquina von Gabriel Sanchez und Carmine Massa vom LEMMY kochen montags NICHT und sind morgen wieder für Euch da.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.