×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

4.10.12 – Schlecker lebt!

Donnerstag, 4. Oktober 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Hoffe, einen schönen Feiertag gehabt zu haben. Am Tag der Deutschen Einheit habe ich den Spiegelartikel über den Kanzler der Einheit gelesen, der nach seinem schlimmen Sturz in seinem Oggersheimer Bungalow zurückgezogen lebt und zu seinem 30-jährigen Kanzerjubiläum noch einmal ganz groß von seiner Partei gefeiert wurde. Von diesem Beitrag musste ich mich erst einmal erholen und habe mich mit meinem Freund Mark aufs Rad gesetzt, um die Insel zu erkunden, die die Deutschen gerne zu ihrem 17. Bundesland gemacht hätten. 27 Grad und nicht eine Spur Feiertagsfeeling – warum auch? Heimat kam bei mir jedes Mal dann auf, wenn ich im Windschatten meines Fahrradfreundes gefahren bin – denn dann erblickte ich auf dessen neuem Raddress die Schriftzüge von Susis Café, dem von Schuhmacher Markus Dreiling und von „Meine Südstadt“

Hoffe, einen schönen Feiertag gehabt zu haben. Am Tag der Deutschen Einheit habe ich den Spiegelartikel über den Kanzler der Einheit gelesen, der nach seinem schlimmen Sturz in seinem Oggersheimer Bungalow zurückgezogen lebt und zu seinem 30-jährigen Kanzerjubiläum noch einmal ganz groß von seiner Partei gefeiert wurde. Von diesem Beitrag musste ich mich erst einmal erholen und habe mich mit meinem Freund Mark aufs Rad gesetzt, um die Insel zu erkunden, die die Deutschen gerne zu ihrem 17. Bundesland gemacht hätten. 27 Grad und nicht eine Spur Feiertagsfeeling – warum auch? Heimat kam bei mir jedes Mal dann auf, wenn ich im Windschatten meines Fahrradfreundes gefahren bin – denn dann erblickte ich auf dessen neuem Raddress die Schriftzüge von Susis Café, dem von Schuhmacher Markus Dreiling und von „Meine Südstadt“ – mehr Infos zum Trikot unter „Team Caffé Bar“. Ihr könnt Euch vorstellen, dass es ein herrlicher Ausritt war. Doch leider litt die Ferse meines Freundes, und nur ein Pflaster konnte den Schmerzen Abhilfe leisten. Im nahen Dorf suchte ich  erst einmal vergeblich nach einer „Farmacia“, staunte aber nicht schlecht, als mich ein „guter, alter Bekannter“ begrüßte. Ein wenig aufgehübscht mit pastellfarbenen Pünktchen wurde ich auf spanisch im „Schlecker“ begrüßt (Distribuidora Internacional de Alimentación hat etwa 4000 Mitarbeiter und alle 1167 Standorte in Spanien und Portugal übernmmen). Ich war baff, denn hier spielte sich das ab, was sich der Anton Schlecker seinerzeit sicherlich mal erträumt hatte – Urlaubsbilder wurden ausgedruckt, junge Mütter diskutierten die Probleme ihres Nachwuchses und ein altes Ehepaar suchte den Rat der Verkäuferin. Bei uns in der Südstadt ist die eine Filiale auf der Merowingerstraße von der Filiale des österreichischen Schuh-, Matratzen- und Regalherstellers „Gea“ besetzt, und die auf der Bonner Straße wird zurzeit heftig renoviert. Das Pflaster und einen Vitamindrink für meinem Kumpel habe ich gerne im spanischen Schlecker gekauft. An der Kasse entdeckte ich den „Spiegel“ mit Konterfei von Helmut Kohl, und die Kassiererin nannte mir den Preis übrigens in fehlerfreiem Deutsch mit einem sehr sympathischen spanischen Akzent. Soviel zum Tag der Deutschen Einheit. Ich wünsche Euch heute einen entspannten Arbeit- oder einen erholsamen Brückentag, auf jeden Fall aber eine gute Mittagspause, Euer Andrés.

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff das Hacksteak mit Frischkäsefüllung, Pommes und Krautsalat (€ 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 13,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90) oder Möhrengemüse „bürgerlich“ mit Hackbraten & Bratensauce (€ 7,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch heute zunächst das Parmesansüppchen mit Oliven-Crostini. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für den lauwarm marinierten Matjes mit Kandis-Essig, einer Karotten-Kürbiskerntarte & Schmorgurke (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder den Spinatpfannekuchen gefüllt mit herbstlichem Gemüse & gebratenen Pfifferlingen (€ 9,50/mit Getränk € 11.-).

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch zunächst eine Lauchcrèmesuppe mit Croutons und danach das Züricher Geschnetzelte von der Hühnchenbrust mit frischen Crème-Champignons & Butterreis (2 Gänge € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Romanasalat mit Räucherlachs & Meerrettichcrème (€ 11,90), die Farfalle „Elsässer Art“ in Sahnesauce (€ 10,50) oder die Spaghetti mit Linsen-Bolognese & korsischem Schafskäse (€ 8,50). Darüber hinaus bekommt Ihr das Gemüsecurry mit Basmatireis (€ 7,90), bzw. mit Hähnchenstreifen (€ 10,90) oder Sesam-Lachs (€ 12,90).

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute das Putenbrust-Geschnetzelte mit Champignons in grüner Pfefferrahmsauce & Butterreis (€ 6,50) oder die Rinderroulade in dunkler Sauce mit Kartoffeln & Möhren untereinander (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit gekochtem Schinken, Mozzarella & Kräuterbrot oder mit Gnocchi gefüllt mit Steinpilzen und Ricotta & Kräuterbrot (€ 5,80).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – heute gibt’s eine Kalbfleisch-Lasagne & einen Kopfsalat mit Joghurtdressing. Außerdem bekommt Ihr das Zitronenrisotto mit gebratenen Gambas (€ 14,50), die Strozzapreti mit Kochschinken, Erbsen und frischen Pfifferlingen (€ 12,50) oder den liparischen Meeresfrüchtesalat mit Oliven & Limettenöl (€ 13,50). Schaut Euch auch einmal das von Steffen Kimmig kreierte Herbststaffel-Menü 2012 an.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute das Kalbsgulasch mit Waldpilzen und Butterspätzle (€ 7,90) oder einen vegetarischen Gemüsestrudel mit Kräuterdip (€ 5,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr einen reichhaltigen Brunch.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das gegrillte Filet von der Hähnchenbrust mit Salat & Brot. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr die Pescaditos fritos – Kleine Fischchen, ausgenommen und gebacken (€ 8,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 9.-) oder ein Lachssteak mit Sumiyo Chatanis Teriyaki-Sauce (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die Kaninchenkeule in Polentakruste (€ 11,50), die geschmorte Haxe vom Salzwiesenlamm (€ 14,50) oder die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,90).

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag eine Hokaidokürbis-Kokos-Suppe (€ 3,90) und die Quiche du Jour mit Lauchzwiebeln, Auberginen & getrockneten Tomaten (mit Salat € 6,90), das Poulet à la Bière mit hausgemachten Püree & Bundmöhren (€ 13,90) und die Tartine du Jour mit Tomaten, Ziegenkäse, Thymian & Honig (mit Salat für € 8,90) an. Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder eine Tarte aux Prunes. Den Herbst läutet David übrigens am 12.10.2012 offiziell mit der „Soirée Vacherin Mont d’or“ ein.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag den Leberkäse mit Röstzwiebeln & Bratkartoffeln (€ 6,50), den vegetarischen Kartoffel-Bohnen-Eintopf  (€ 5.-) und einen frischen Salat mit Bacon & Croutons (€ 6.-), bzw. mit Pute (€ 7.-) oder Scampispieß (€ 7.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem den würzig, mild angemachten Obazda mit Radi & Brot (€ 4,80), den Krustenbraten vom Schwein an feiner Sauce mit Möhrengemüse (€ 12,80) oder die knusprig gebratene Schweinehaxe (ca. 1000 g) mit Bratkartoffeln und Krautsalat (€ 13,30).

 

Café Walter: Weil alle so auf Hannes Risotto stehen und sich manche sogar drei Portionen kaufen, gibt’s donnerstags jetzt Risotto – heute mit gebratenen Champignons und Babyspinat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr CousCous mit schwarzen Oliven, Feta, Minze & Rosinen (€ 3.-) und Pausenbrote mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,40). Darüber hinaus bekommt Ihr noch Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50), Zitronenkuchen mit Glasur & Mohn (€ 2.-) und eine Mascarpone-Crème mit Erdbeeren (€ 3.-).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Kerschkamp’s: Heidi Humann und ihre Crew im Kerschkamp’s auf der Severinstraße servieren Euch heute Nieren in Senfsauce mit Salzkartoffeln & Salat (€ 6.-), das Schnitzel in Cornflakes-Kruste mit Salzkartoffeln & Gurkensalat (€ 6,60), die Chinapfanne mit Glasnudeln (€ 5.-) oder den Strammen Max mit 3 Spiegeleiern (€ 5,-). Wenn Ihr lieber etwas Süßes mögt, bestellt den Kirschpfannkuchen für € 4,50.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-. Im gesamten Oktober wird im Capricorn i Aries das 10-jährige Jubiläum der Brasserie mit vielen Aktionen gefeiert.

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s das Schnitzel „Hawaii“ in Ananas-Currysauce mit Buttererbsen & Langkornreis (€ 5,20) und den zarten Rinderbraten mit Blumenkohl und Petersilienkartoffeln (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den Hamburger TS mit panierten Zwiebelringen & Pommes (€ 5,90), den Schweinebraten mit dunkler Sauce mit Butterkartoffeln (€ 4,50) und die Spaghetti in Tomaten-Schinken-Sauce (€ 4,50).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute das CousCous aus Casablanca mit Hähnchen & verschiedenem Gemüse (inkl. Salat € 6,50), den überbackenen Nudelauflauf mit Rinderhack, Tomaten & Käse (inkl. Salat € 6,50) und eine Quiche mit Salat (€ 5,50). Schaut Euch doch einmal das Portrait von Khalid und seinem „Kleinen Hunger“ an.

 

FILOS: Mittagskoch Thomas Müller bietet Euch täglich zwei Mittagsgerichte für jeweils € 6,50 an – heute bekommt Ihr die Penne all’arrabbiata in pikanter Tomatensauce oder den Feldsalat an Kartoffeldressing mit Hähnchenbrustfilet. Darüber hinaus stehen zwei Suppen (Tomaten- oder Rote-Beete-Suppe) und eine Nachspeise (griechischer Joghurt mit Obstsalat) zur Auswahl, die Ihr jeweils für € 2,50 dazu bestellen könnt.

 

Brasserie La Galette: Von Karl Geiger bekommt Ihr heute am Karl-Berbuer-Platz zwischen 12 und 15 Uhr eine Kartoffelsuppe (€ 3,60, bzw. mit Wursteinlage € 4,40) oder die hausgemachte Sülze mit Remoulade (€ 4,20). Darüber hinaus gibt es Serviettenknödel in Butter gebraten mit Champignons in Cidre-Rahm-Sauce (€ 6,90), eine Putenbrust mit Kräuterfüllung, Paprikasauce & Basmatireis (€ 8,50), einen bretonischen Fischtopf mit Filetstücken & Gemüse (€ 8,50) oder das Kotelett mit Senfsauce & Petersilienkartoffeln (€ 7,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Apfel-Käse-Kuchen (€ 3,40).

 

Ruth Neuerbourgh und Stefan Bierl von der Speisekammer servieren zwar kein Mittagessen, präsentieren am 7. Oktober 2012 jedoch das Herbstkonzert von Billy Rückwärts.

 

HÖHN’s: Der Herbst ist da und somit auch frische Steinpilze und Wild. Monika und Klaus Höhn bieten wieder das auf die Jahreszeit abgestimmte Menü – das Ringeltäubchen – an. Gestartet wird mit einer rheinischen Kartoffelrahmsuppe, und danach wird das Steak vom Eifeler Hirschrücken mit Steinpilzen & Kartoffelgratin serviert. Zum Abschluss gibt es zweierlei Crème Brûlée Minze & Schokolade. Das 3-Gang-Menü kostet 26.- Euro. Dazu passt ideal der trockene Spätburgunder „Langenlonsheimer Steinchen“ vom Weingut Höhn (nicht verwandt o. verschwägert) von der Nahe (€ 19.-). Reservierung T: 0221/3481293

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.