×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

5.1.12 – Witzigkeit kennt keine Grenzen

Donnerstag, 5. Januar 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

„Ha ha said the clown“. Nach den gestrigen Musikverwirrungen können die Musikfreunde wieder aufatmen. Statt Andrea Jürgens und Andrea Bocelli findet Ihr hier heute den Link zum Hit auf dem Jahre 1967 von Manfred Mann. Ob dieses Lied Paulus Vennebusch, den Autor des Witzebuches {ha.’ha}, das Ende des Jahres bei Ars Edition erschienen ist, inspiriert hat, ist zu bezweifeln. „Das Buch ist bestens als Klolektüre geeignet“, erklärte kürzlich ein bekennender weiblicher Vennebusch-Fan. Sie hat das Werk außerdem an einige ihrer Freunde verschenkt, und es soll das ein oder andere Weinhnachtsfest gerettet haben. Ich bekenne mich als Käufer dieses Buches und gestehe, dass ich wahrlich üüüüüüberhaupt keine Witze erzählen kann. In 9 von 10 Fällen vermassele ich die Pointe – der 10. Witz ist ein Sicherheitswitz, den ich immer erzähle. Da geht nichts schief, jedoch ist der auch keinesfalls witzig.

„Ha ha said the clown“. Nach den gestrigen Musikverwirrungen können die Musikfreunde wieder aufatmen. Statt Andrea Jürgens und Andrea Bocelli findet Ihr hier heute den Link zum Hit auf dem Jahre 1967 von Manfred Mann. Ob dieses Lied Paulus Vennebusch, den Autor des Witzebuches {ha.’ha}, das Ende des Jahres bei Ars Edition erschienen ist, inspiriert hat, ist zu bezweifeln. „Das Buch ist bestens als Klolektüre geeignet“, erklärte kürzlich ein bekennender weiblicher Vennebusch-Fan. Sie hat das Werk außerdem an einige ihrer Freunde verschenkt, und es soll das ein oder andere Weinhnachtsfest gerettet haben. Ich bekenne mich als Käufer dieses Buches und gestehe, dass ich wahrlich üüüüüüberhaupt keine Witze erzählen kann. In 9 von 10 Fällen vermassele ich die Pointe – der 10. Witz ist ein Sicherheitswitz, den ich immer erzähle. Da geht nichts schief, jedoch ist der auch keinesfalls witzig.(Treffen sich zwei kölsche Putzfrauen. Sagt die eine: „Isch mach die Ääd!“ Antwortet die andere: „Okay, dann mach isch die Finster!“). Ich habe mir fest vorgenommen, das Buch von Paulus Vennebusch auf meinen Nachttisch zu legen und von jetzt an jeden Abend einen Witz auswendig lernen. 2013 dann werde ich mich für die IV. Oberpfälzer Witzemeisterschaft in Neumarkt  bewerben. Ob das klappt, steht in den Sternen. Vielleicht hilft mir Paulus Vennebusch ja und gibt mir Nachhilfestunden. Ich hoffe, er hat Zeit, denn nebenbei schreibt der Südstädter ja Sketche und Witze für bekannte Comedians wie Anke Engelke, Ingo Appelt, Oliver Pocher oder Kaya Yanar. Wer einmal in das Witzebuch reinschauen will, kann das bei Ars Edition tun, für € 12,90 bekommt Ihr das Werk um Beispiel in „Der andere Buchladen“ oder in der „Buchhandlung am Chlodwigplatz„. Euren Lieblingswitz könnt Ihr Euren Freunden ja heute beim Mittagessen erzählen – die Südstadtköche haben auf jeden Fall etwas Gutes vorbereitet. Viel Erfolg, Euer Andreas.

 

Café Baumhaus: Das Angebot von Carolin & Samy schmeckt lecker und wärmt von innen: Orangen-Karottensuppe mit Ingwer (€ 3,90) oder Pancakes „Hawaii“ mit Schinken, Käse, Ananas (€ 4,50). Wer’s lieber süß mag, hat momentan bei uns 3erlei Wahl: Pancakes mit Vanillesauce und heißen Himbeeren (€ 4,50), Samys Schoko-Kirsch-Kuchen (€ 2,50) oder ein Matschbrötchen mit Schokokuss (€ 1,30).

 

Epicerie Boucherie: David ist wieder da und serviert Euch heute eine Kartoffel-Lauch-Crème-Suppe (€ 3,90), Quiche mit Salat oder das Chicoréegratin entweder mit Lachs oder Omas Schinken (€ 9,90). Danach bekommt Ihr noch ein Stück Tarte aux Pommes oder eine Portion Mousse au Chocolat.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf bietet Euch heute zunächst eine Blumenkohl-Schaumsuppe an. Danach bekommt Ihr das Kalbsbäckchen-Ragout mit „kölschem Allerlei“ und Kartoffelpüree (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder den getrüffelten Strudel von Wintergemüsen & Kartoffeln mit Rieslingschaum (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Mittagstisch wird im Stollwerck zwischen 12 und 15 Uhr serviert. Für € 5,60 bekommt Ihr heute Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln. Als „Stollwerck Special“ zahlt Ihr dafür inklusive eines Getränkes (Wasser, Apfelschorle, Kaffee oder Kölsch) nur € 6,60. Darüber hinaus gibt es eine Orangen-Möhren-Suppe oder eine Sauerkrautsuppe (jeweils € 3,80) oder ein Rinderhüftsteak mit Bratkartoffeln & Salat (€ 11,50).

 

Speisekammer: Yvonne kredenzt Euch in dieser Woche eine Kartoffelsuppe mit einem Schmalzbrot (€ 5,30), eine Sauerkraut-Tarte mit Salat (€ 6,50) und eine Frikadelle mit Kartoffel-Möhren-Untereinander (€ 6,50). Auf vielfachen Wunsch bekommt Ihr Fischstäbchen mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 6,50), eine Estragon-Walnuss-Lasagne mit Salat (€ 7,50) und das Zitronen-Risotto mit Hähnchenbruststreifen (€ 7,80).

 

Severin: Dieter Niehoff und sein Team servieren Euch heute Mittag zwischen 12 und 15 Uhr Piccata Milanese mit Pasta und Tomatensauce (€ 5,90). Ansonsten bekommt Ihr Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream und gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

LEMMY: Carmine Massa serviert Euch täglich außer montags ein wechselndes Tagesmenü inklusive Suppe und Softgetränk für € 8,50. Heute bekommt Ihr entweder die Hackbällchen „Toskana“ mit Pasta und Salat oder den Thymian-Rinderbraten mit Salzkartoffeln und Wurzelgemüse. Lest mehr über das LEMMY im Artikel von Sonja Alexa Schmitz.

 

Metzgerei Schmidt: Bei den Schmidts gibt es heute ein Schnitzel „Wiener Art“ mit Salzkartoffeln und Salat (€ 5,20), Putergeschnetzeltes „Züricher Art“ mit Spätzle und Salat (€ 6,50) und den Hamburger „Merowinger Spezial TS“ mit roter Zwiebel, Bacon, Käse & Spezialsauce, dazu gebackene Zwiebelringe & Pommes (€ 7,50). Für € 4.- bekommt Ihr Spaghetti Carbonara oder einen Kartoffel-Gemüse-Auflauf.

 

FONDA am Ubierring: Küchenchef Peter Humann serviert Euch heute zunächst eine Karotten-Ingwer-Suppe, danach bekommt Ihr eine Paprikaschote mit Kalbshackfleisch & Schafskäse gefüllt, dazu Tomatensauce & Reis (2 Gänge für € 10,90, mit Dessert € 12,90). Außerdem gibt es Nürnberger Rostbratwürstchen mit Sauerkraut & Kartoffelpüree (€ 8,90), Risotto mit Champignons, Pinienkernen & Serranoschinken (€ 12,90) oder Spätzle mit Kürbis-Curry-Crème, Balsamicolinsen & korsischem Schafskäse (€ 9,90).

 

LEONE im Rheinauhafen: Auguri e Buon Appetito wünschen Simone, Baldassare & das LEONE-Team. Sie bieten Euch heute eine Ratatouille-Suppe (€ 4,80) und Spaghetti alla Bolognese (€ 6,80) an. Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten.

 

KAP am Südkai: Täglich von 12-14:30 Uhr könnt Ihr am KAP Eure Mittagspause verbringen. Das Business-Lunch-Menue besteht aus einer Suppe, dem Braten vom Hallischen Jungschwein mit Bayrisch Kraut & Kümmelkartoffeln und einem süßen Abschluss (€ 16.-). Auf der Karte findet Ihr die pikanten Penne mit Kirschtomaten, Oliven und Basilikum (€ 9.-, bzw. mit gebratener Gamba € 13,50), das Rote-Beete-Risotto mit gebratenem Felchenfilet (€ 13,50) oder die Fischsuppe nach „Bouillabaisse Art“ mit Kräuteröl (klein: € 12,50, groß: € 19.-).

 

FILOS: Heute bekommt Ihr im FILOS Penne mit Blattspinat in Schafskäserahm oder das Champignon-Omelette mit Schweinefilet-Streifen & Salat (jeweils € 6,50). Diese Gerichte könnt Ihr mit einer Minestrone, einer Kartoffel-Crème-Suppe und/oder einem Obstsalat mit griechischem Joghurt & Honig und einer Crème Brûllée (jeweils € 2,50) kombinieren.

 

HapTiLu: Olaf Schlien, Peter Comans und das Haptilu-Team genießen ihre Ferien – ab dem 10. Januar werdet Ihr hier wieder bekocht.

Spielplatz: Heute Mittag bleibt die Küche im Spielplatz kalt.

L’Apparte: Kim & Claude machen Urlaub und sind ab dem 9. Januar wieder für Euch da.

EA-Sportsbar: Küchenchef Olaf Duembgen und sein Team bieten Euch ab dem 9. Januar wieder das täglich wechselnde Mittagsmenue an.

Café Sur: Heute bleibt die Küche kalt bei Gerardo & Co.

Capricorn i Aries: Das Team vom Capricon i Aries macht zwischen dem 1. und dem 8. Januar 2012 eine kleine Weihnachtspause. Ab dem 9. Januar 2012 sind Martin, Judith & Co. wieder für Euch da.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.