×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

5.3.13 – Sonntagsausflug nach Rodenkirchen

Dienstag, 5. März 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Wer von Euch kennt Rodenkirchen? Klar, die meisten von Euch können innerhalb weniger Zehntelsekunden Schlagworte ausspucken, um diese Frage prompt & positiv zu beantworten. Riviera, Leinpfad, Brücke, Quetsch, Sommerhof, Alte Liebe, Marktplatz. Das Zentrum der ehemaligen Altgemeinde hat darüber hinaus noch einiges zu bieten, besitzt ein eigenes Rathaus, mit dem „Bilderbogen“ eine eigene Monatszeitschrift (gedruckt) und gleich zwei weiterführende Schulen. Wenn man wie ich in Rondorf aufwuchs, öffnete sich ab Klasse fünf das große Tor der weiten Welt, und die KVB kutschierte die Schüler dann neun (sorry es sind ja jetzt nur noch acht) Jahre lang nach Rodenkirchen. Das waren noch Zeiten – Kinder, wie die …

Wer von Euch kennt Rodenkirchen? Klar, die meisten von Euch können innerhalb weniger Zehntelsekunden Schlagworte ausspucken, um diese Frage prompt & positiv zu beantworten. Riviera, Leinpfad, Brücke, Quetsch, Sommerhof, Alte Liebe, Marktplatz. Das Zentrum der ehemaligen Altgemeinde hat darüber hinaus noch einiges zu bieten, besitzt ein eigenes Rathaus, mit dem „Bilderbogen“ eine eigene Monatszeitschrift (gedruckt) und gleich zwei weiterführende Schulen. Wenn man wie ich in Rondorf aufwuchs, öffnete sich ab Klasse fünf das große Tor der weiten Welt, und die KVB kutschierte die Schüler dann neun (sorry es sind ja jetzt nur noch acht) Jahre lang nach Rodenkirchen. Das waren noch Zeiten – Kinder, wie die … Dieser Tage aber holt mich die Geschichte ein, da sich meine Tochter im Sommer entschloss, ihre Schulkarriere an der dortigen Gesamtschule zu starten. Eine gute Wahl! Gestern haben wir hier bei „Meine Südstadt“ Nachbarschaftshilfe betrieben, in dem wir über die „11. Rodenkirchener Kunstmeile“ berichteten. Zwei Wochen lang werden die Arbeiten von 50 Künstlern gezeigt. Und damit man easy von einer Galerie zum nächsten Ausstellungsort kommt,stellt man fünf Menschenkraftwagen – im Volksmund Rikschas – bereit. Am kommenden Sonntag wird die „Meile“ eröffnet, und bis 18 Uhr hat man dann Zeit Kunst und Künstler in Augenschein zu nehmen und dabei das Nachbarörtchen am Rhein (noch einmal neu) kennenzulernen. Herbert Hafenegger, mein ehemaliger Kollege beim „Rodenkirchener Bilderbogen“, schrieb, nachdem er die Kunstmeilen-Meldung hier auf der Seite las: „Schon Holmes sagte, dass der Übeltäter immer wieder an den Tatort zurück kommt.“ Ich freue mich auf den Sonntagsausflug nach Rodenkirchen und komme trotzdem und vehement zurück zum eigentlichen Sinn dieser Kolumne. Guten Hunger, Euer „Übertäter„.

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag Ofen-Süßkartoffeln mit Frühlauch-Dip & Salat (€ 6,50), bzw. wahlweise mit geräuchertem Lachs (€ 7,50) an. Darüber hinaus gibt’s ein Ciabatta mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,20) oder ein Ciabatta mit Serrano, Gouda & Tomaten (€ 4,50). „Unsere Waffeln sind der Renner“, sagt Nina – Ihr bekommt die Waffeln mit Puderzucker (€ 2.-), mit Kirschen & Sahne (€ 3,50), mit belgischer Schokolade & Vanilleeis (€ 3,50) oder mit Ahornsirup (€ 3.-). Es gibt unter der Woche eine kleine Frühstückskarte, samstags und sonntags ein Frühstücksbüffet von 10-14 Uhr (€ 8,90). Wenn Ihr wissen wollt, was für eine Figur Chefin Nina als Model macht, lest „Nina Fashion Queen„.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag eine Rinderkraftbrühe mit Markklöschen (€ 3.-), eine Currywurst mit Pommes (€ 6,50), den Rinderbraten mit Rotkohl & Spätzle (€ 7,20), den Erbseneintopf mit Bockwurst (€ 6,20), sowie einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-), mit Bacon und Croutons (€ 6.-) oder mit einem Scampispieß (€ 7.-). Zum Dessert erwartet Euch der Milchreis mit Früchten (€ 5,50).

 

Epicerie Boucherie: David serviert Euch heute Mittag eine Velouté de Betteraves rouges, bzw. eine Rote-Bete-Suppe (€ 3,90), ein Stück Quiche Champignons trois fromages (inkl. Salat für € 6,90), die Tartine Comtoise, das ist ein Landbrot mit Comté, Kartoffeln,Lauchgemüse & Walnüsse (mit Salat für € 8,90) oder die Pot au feu (Rindkraftbrühe) mit frischen Gemüse. Zum Dessert erwartet Euch eine Portion Mousse au Chocolat (€ 4,50). Ab sofort serviert Euch David täglich (außer Montag) ein „leckeres Frühstück“ mit Brot & Croissants direkt aus Frankreich.

 

Ristaurante Nomea: Seit Anfang des Jahres sorgt Stefano Agus für mächtig frischen Wind auf der Rolandstraße. Der 37-jährige Sarde hat in den letzten 17 Jahren in Deutschland Gastronomieerfahrung gesammelt und startet nun mit dem „Nomea“ in der Südstadt durch. Heute Mittag serviert er Euch die Gnocchi Sorrentina mit Tomatensauce, Mozzarella & Basilikum (€ 7,90). Darüber hinaus bekommt Ihr ein Putenfilet in Champignon-Sauce (€ 10,90) oder den Lachs in Rosa-Pfeffer-Sauce (€ 10,90).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht Steak Haché (ca. 180 g) mit Spiegelei & Salat. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Ab nach Erdmanns: Regionale Küche verspricht Chefin Julia Bößmann nun auch mittags von 11.30 und 16.00 Uhr im Restaurant auf der Kurfürstenstraße. Stefan Langer, der früher auf Schloß Lörsfeld und auf der „Arosa“ gekocht hat, bietet Euch heute als Tagestipp Krautspätzle mit Mettwurst (€ 6,90) an – kombinieren könnt Ihr dieses Angebot mit einem Rote-Bete-Süppchen, einem kleinen Salat oder einem armen Ritter zum Dessert (2-Gang für € 8,90, 3-Gang für € 10,90). Außerdem bekommt Ihr Käsespätzle mit roter Bete und Salat (€ 9,90), 3 Reibekuchen mit selbstgebeiztem Lachs (€ 10,50) oder selbst gemachtes Matjestartar an Salat (€ 6,50).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-). Außerdem bekommt Ihr den Fisch mit Berglinsen, Kürbisnocken & grobem Senf (€ 23,50), die gebratenen Gambas mit eingelegtem Chiccorée (€ 10,50), die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-) oder den hausgeräucherten Lachs auf Reibekuchen mit Schnittlauch-Schmand (€ 12,50).

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck bieten Euch heute zwischen 12 & 15 Uhr zunächst den toskanischen Brotsalat mit Mozzarella an – danach gibt es das Hühnchenragout mit Bacon, Gemüse, Tomate, Mandeln & Reis  (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den bunten Salat mit gebratenen Champignons & Bacon (€ 10,50), das Schweinefilet im Baconmantel auf Backpflaumensauce mit grünen Böhnchen & Bratkartoffeln (€ 12,90) oder die gemischten Pilze mit Kräutern á la Crème, Serviettenknödel & Salat (€ 10,50), bzw. mit Rindfleischscheiben (€ 13,50).

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kartoffel-Lauch-Crèmesuppe (€ 4,80 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den rheinischen Kartoffelsalat mit Bratwurst (€ 7,20), den gebratenen Serviettenknödel mit einem kleinen winterlichen Salat (€ 7,20), die Spaghetti mit Tomaten-Mandel-Pesto & Parmesan (€ 7,80), das Thai-Gemüse-Curry mit Basmatireis (€ 8,20) und das Kalbsragout mit Serviettenknödel & Salat (€ 10,20).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – heute gibt es Cous-Cous mit Merguez und Gewürzjoghurt. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit Erbsensuppe mit Scampi startet. Danach gibt es die Maispoulardenbrust in Nusskruste mit Karotten, und zum Dessert Nougatparfait mit Birne. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz die Schmorrippe mit dicken Bohnen & Salzkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites und Majo (€ 6,90) oder den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90). Am 28. März 2013 wird das „6-Wochen-Amt für den Nubbel“ gefeiert – Live-Musik gibt’s von den „Blootsbrödern“.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr zunächst einmal einen Kichererbseneintopf. Danach wird Euch entweder die in Gewürztomatensud gegarte Brust vom Freilandhuhn mit Salbeipolenta & Lauchgemüse (Menü I für € 9,50) oder das Salbeirisotto mit geschmortem Chicoree & Frankfurter Kräutern (Menü II für € 8,-) serviert.

 

Petite Faim: Khalid ist gesund zurück gekehrt aus Casablanca und serviert Euch heute die Gnocchi mit Hähnchen-Curry oder die Tagliatelle mit Tomatensauce (jeweils mit Salat für € 6,70). Außerdem bekommt Ihr die Quiche mit Thunfisch & Crème Fraiche, mit Rinderwurst, mit Kartoffel-Gratin oder mit Lauch (inkl. Salat € 5,50). Darüber hinaus könnt Ihr Euch auf den selbst gebackenen Marmorkuchen (€ 1,80), einen Apfelkuchen oder einen Käsekuchen (jeweils € 2,.-) freuen.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr ein Schweinehacksteak an Champignonrahm mit Butterkartoffeln, Erbsen & Möhren (€ 5,20), den Schaschlik-Spieß in pikanter Sauce mit Kartoffelecken & Salat (€ 6,50) oder die Rinderleber mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 5,90). Außerdem gibt es das Sahneheringsfilet mit Salzkartoffeln (€ 4,50), den Maccaroni-Auflauf in sahniger Hackfleischsauce (€ 4,50) und die Linsensuppe mit Wursteinlage (€ 2,80).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute das Saltimbocca vom Huhn mit Butternudeln oder den Salatteller mit Gemüsestreifen & Brätlingen (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus könnt Ihr die Tomaten-Crème-Suppe oder die Brokkoli-Crème-Suppe, sowie der griechische Joghurt mit Honig & Früchten oder eine Crème Brullée kombinieren (je € 2,50). Auf der Mittagskarte findet Ihr zudem das eingelegte Matjesfilet mit Zwiebelringen, Bratkartoffeln & Blattsalaten (€ 9,50), Tomate & Mozzarella mit Basilikum & Bratkartoffeln (€ 7,50) oder Tomate, Lachs & Parmaschinken-Bruschetta auf Rucola (€ 7.-).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Penne al Pomodoro mit Schafskäsewürfeln & Merguez (6,90) oder Barbarie-Ente an dunkler Sauce mit Kartoffel & Möhren untereinander (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Thunfisch, Oliven & Kräuterbrot (€ 5,80) oder das Salat-Bouquet mit überbackenen Maultaschen (€ 5,80). Zum Dessert stehen einige hausgemachten Tartes und Kuchen (€ 2,90) und ab 15 Uhr die frisch gebackenen Waffeln zur Verfügung. Am 15. März findet zum nächsten Mal die „Kulinarische Weinprobe“ und am 26.4.13 „Buchheim liest, Otta singt, Du isst“ statt.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.