×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

„Die Brausen“ live on stage

Mittwoch, 22. Oktober 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Gegründet wurden „Die Brausen“ im Mai 2006 in einem kleinen Friseurladen in der Kölner Südstadt. Seitdem bestritten die 23 Matrosinnen zahlreiche Auftritte – nicht nur im Kölner Karneval!

Gegründet wurden „Die Brausen“ im Mai 2006 in einem kleinen Friseurladen in der Kölner Südstadt. Seitdem bestritten die 23 Matrosinnen zahlreiche Auftritte – nicht nur im Kölner Karneval! Denn wenn die bunte Damenmannschaft ihre Lieder über Heimweh, Fernweh und Kopfweh präsentiert, glaubt man ihr einfach immer aufs Wort: Keine Frau ist so schön wie die Freiheit! Zwei Termine stehen in naher Zukunft an: am 11.11. findet ein abendfüllendes Konzert im „Weißen Holunder“
 (Gladbacher Straße 48, 50672 Köln
) statt. Das Konzert
 beginnt um 20:30 Uhr, Einlass ab 18:00  Uhr, danach wird weiter gefeiert.

Am 14. Dezember 2014 dann tritt der Frauenchor um 16 Uhr auf dem Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt
 am Schokoladenmuseum
 auf (www.hafen-weihnachtsmarkt.de
). Eine Stunde dauert das Konzert auf der Showbühne.

Die Brausen-Crew besteht übrigens aus Agnes „die Bö“ Geuenich, Andrea „Doria“ Bosse, Andrea „Mausi“ Stuhrmann, Antje „das Vorsegel“ Weiss, Annette „die Flaschenpost“ Guhl, Barbara „die Pinne“ Ellerbrock, Bettina „die Boje“ Scheibler, Carmen „im Nebel“ Hintze, Catherine „la Contenance“ Tiltmann, Elli „het Bootje“ Sievert, Gabi „das Heck“ Schilling, Jutta „der Blick“ Butze, Katharina „die Sirene“ Petzold, Käthe „der Anker“ Hoffmann, Margit „die Südseeperle“ Stockdreher, Martina „die Kombüse“ Römisch, Monika „der Hering“ Harings, Moni „die Hülle“ Hülshoff, Renate „nimm die Standarte!“ Häck, Steffi „die Planke“ Schulze-Everding, Susi „die Bottel voll“ Fußel, Tanja „die Zunft“ Krämer, Tina „der Rettungsring“ Phleps und als Steuerfrau Tomke „am Leuchtturm“ Andresen

Mehr Infos unter www.die-brausen.de.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.