×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Gesellschaft Kultur

Die „Mittwochsmaler“ aus dem Severinsviertel

Mittwoch, 11. März 2015 | Text: Gastbeitrag | Bild: Marie Breer

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

„Es gibt hier kein Richtig und kein Falsch“, sagt Ulli Richter. Und damit hat die Kölner Künstlerin schon vielen Menschen Mut gemacht, einfach mal zu Farbe und Pinsel zu greifen und die eigene Kreativität zu entdecken. Ehrenamtlich leitet sie die Malgruppe im Vringstreff, der sich als Begegnungs- und Integrationstreff in der Südstadt etabliert hat.

Gleich kurz nach der Eröffnung der Einrichtung vor rund 17 Jahren ist der Malkreis entstanden. Seither wird der Vringstreff jeden Mittwoch von 14 bis 17 Uhr zum offenen Atelier. Das Angebot ist kostenlos, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Materialien werden gestellt, so dass jede/r die Möglichkeit hat, sich auszuprobieren oder bereits vorhandene Kenntnisse weiter zu entwickeln.

Die Zusammensetzung der Gruppe wechselt. Einige sind schon sehr lange dabei, wie Attila Erdik (80) und seine Frau Maria-Theresia (75). Er ist erst im Ruhestand über eine Freundin zum Malen gekommen. Als Kind konnte er sich nicht dafür begeistern. „Das hat mir die Schule ausgetrieben“, meint er lächelnd. Bei Ute Linden war es anders, „das Kreativ-sein“ war für sie schon als kleines Mädchen wichtig.

Ulli Richter schätzt die Phantasie und die Ideen ihrer „Schüler“; sie kennt nach einer Weile ihre Vorlieben und Eigenarten, sie ermutigt und gibt wertvolle Tipps, wie die gewünschte Wirkung verstärkt werden kann oder wie eine Darstellung lebendiger wirkt. „Ich versuche, ihren Blick zu schärfen“, sagt sie in Bezug auf die Teilnehmer, und sie regt an, verschiedene Techniken auszuprobieren.  Für sie ist wichtig: Ganz individuell kann jeder der „MittwochsMaler“ seinen Weg gehen – wer Freiraum zum Experimentieren braucht, der bekommt ihn, und wer  spezielle Anleitung wünscht, kann sich immer an die erfahrene Künstlerin wenden.

 

Und Ulli Richter hat stets ein offenes Ohr für die Teilnehmer und ihre oft besonderen Lebenssituationen. Sie weiß, dass es für manchen wichtig ist, sich über das Malen mit seinen Gedanken und Problemen auseinanderzusetzen. Die Ruhe, die sie ausstrahlt, schafft Vertrauen und hilft gerade auch Anfängern, sich auf die Malerei einzulassen.

Ein- bis zweimal im Jahr präsentieren die „MittwochsMaler“ ihre Arbeiten der Öffentlichkeit. Für 2015 ist eine Ausstellung in Vorbereitung. Genaue Angaben dazu gibt es dann rechtzeitig und aktuell beim Vringstreff e.V. oder im Internet auf www.vringstreff.de.

 

 

Text und Fotos: Marie Breer

Der Vringstreff
… ist eine Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Wohnung, unterschiedlicher Religionen und Kulturen.
… hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen, die ansonsten vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sind, ihr Recht auf Integration und die Teilnahme am Leben in der Gesellschaft durch seine Angebote zu ermöglichen.
… ist als eingetragener und gemeinnütziger Verein eine Initiative aller Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden „rund um den Chlodwigplatz“, der BISA – Bürger Initiative Südliche Altstadt und des Johannesbundes e.V.

Vringstreff e.V.?

Im Ferkulum 42, 50678 Köln

Tel. 0221-2785655

Öffnungszeiten:
montags bis donnerstags 11.30–17.00 Uhr, freitags 9.00–12.00 Uhr
 

 

Dieser Artikel ist erstmals in der DRAUSSENSEITER-Ausgabe 153/2015 erschienen.
Unterstützen Sie Kölns Straßenmagazin DRAUSSENSEITER durch das Straßen- oder Förderabo! Mehr Infos darüber finden Sie unter: www.draussenseiter-koeln.de

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.