×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Politik

Die Südstadt hat gewählt

Sonntag, 9. Mai 2010 | Text: Doro Hohengarten | Bild: Dirk Gebhardt

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Andrea Verpoorten(CDU) nimmt Ingrid Hack (SPD) das Direktmandat für den Landtag ab. Die SPD und die CDU müssen schwere Verluste einstecken. Vor allem die Grünen und die Linke haben kräftig zugelegt: Der Wahlkreis 13, Köln 1, zu dem neben den südlichen Innenstadtbezirken auch der Bezirk Rodenkirchen gehört, hat gewählt.

 

Mit einem Vorsprung von 31,78% gegenüber 30,17% der Erststimmen zog die Rechtsanwältin Andrea Verpoorten (CDU) nach dem vorläufigen Endergebnis an Ingrid Hack (SPD) vorbei – das Aus für Hacks Karriere als Landtags-Hinterbänklerin.

 

Bei den Zweitstimmen mussten die großen Parteien schwere Verluste im Wahlkreis hinnehmen:  Sie gingen zu 27,94% an die SPD (2005: 35,2%) und zu  27,27% an die CDU (2005: 34,64%). Die FDP kam auf 8,45% –  2005 waren es noch 8,81% gewesen. Die Grünen hingegen konnten weiter Stimmen gewinnen: von 15,99% vor fünf Jahren steigerten sie sich auf 24,01% an diesem Sonntag. Und die Linke nahm in unserem Wahlkreis wie auf Landesebene erstmals die Fünf-Prozent-Hürde und kam auf 6,32%.

 

Hätte die Südstadt ihren eigenen Wahlkreis, sähe das Ergebnis etwas anders aus. Bei den Erststimmen erzielte im Stadtteil Altstadt Süd Ingrid Hack (29,88%) knapp vor Barbara Moritz das beste Ergebnis, in der Neustadt Süd ließ Barbara Moritz mit 37,2% alle anderen Kandidatinnen klar hinter sich.

 

Bei den Zweitstimmen ist in beiden Stadtteilen die SPD die große Verliererin und hat zwischen 9 und 10 Prozentpunkte eingebüßt. Die Grünen gewinnen in der Neustadt Süd – und lassen dort die SPD klar hinter sich, die 2005 noch deutlich vorne gelegen hatte. In der Altstadt Süd liegt die SPD jetzt nur noch knapp vor den Grünen.

 

Die Zweitstimmenergebnisse in der Neustadt Süd:

Grüne 34,45% (2005: 26,93%)

SPD 27,07% (2005: 37,78%)

CDU 18,32% (2005: 22,14%)

Linke 7,87% (2005: 3,91%)

FDP 6,52% (2005: 7,37%)

Piraten 2,52%

 

Die Zweitstimmenergebnisse in der Altstadt Süd:

SPD 29,88% (2005: 38,66%)

Grüne 27,16% (2005: 19,19%)

CDU 21,62% (2005:27,45%)

FDP 7,36% (2005: 8,03%)

Linke  7,21% (2005: 3,78%)

Piraten 2,45%

 

Die hier angegebenen Ergebnisse basieren auf dem vorläufigen Endergebnis.

Die amtlichen Endergebnisse stehen im Laufe der Woche fest.

 

Zu den vorläufigen Endergebnissen im Wahlkreis Köln-Innenstadt, mit Ergebnissen der Stadtteile und der einzelnen Wahllokale

 

Text: Doro Hohengarten

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.