Aufgeschnappt: Musik in der Südstadt +++ Johann Schäfer goes Rheinauhafen +++ Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++ „Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“ +++ Bonbon-Workshop in den Sommerferien +++

Kultur

Einblicke in die arabische Welt – Die Photoszene beginnt in der Südstadt

Montag, 13. September 2010 | Text: Dirk Gebhardt | Bild: Dirk Gebhardt

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Wenn Freitags abends in der Kurfürstenstraße zwanzig Menschen mit einem Bierglas vor einem Ladenlokal stehen, dann ist entweder WM oder eine Ausstellungseröffnung bei KuR. Letzten Freitag eröffneten die Macher der Galerie die Ausstellung „Ikhlas Abbis — Der Ursprung des Universums“, zeitgleich eröffnete die Werkstatt Galerie tam uekermann die Ausstellung „Christel Plöthner — Bethlehem — Bilder einer Region“.

 

Der Titel „Der Ursprung des Universums“ weist bei KuR nicht auf experimentelles Gestalten mit der Kamera hin, sondern auf eine liebevoll erzählte Reportage über die Sümpfe im Süden des Iraks. Der Fotograf Ikhlas Abbis ist selber Iraker, geboren in Bagdad und lebt bereits seit mehr als zwanzig Jahren in Deutschland. Seit 2003 besuchte er die Menschen in der Region südlich von Basra. Das Sumpfgebiet, das von Sadam Husein trocken gelegt und von den Amerikaner wieder geflutet wurde hat über Jahrhunderte hinweg eine eigene Kultur geschaffen, die durch den Fortschritt bedroht wird. Die Fotografien gliedern sich in drei Bereiche, Kleinbildportraits der Araber, hochformatige Panoramalandschaften und „journalistische“ Bilder. Die drei Bereiche sind in der aufwendigen Installation der Ausstellung von einander getrennt, so das man von den Portrait über die Landschaften zu den erzählerischen Bildern geht und durch die Augen von Ikhlas Abbis, einen tiefen Einblick in die Region und in die Lebensweise der Menschen erhält. Abgerundet wird die Ausstellung von zwei Videos.

 

Wir sind geprägt von Medien und den Bildern die sie uns jeden Tag zeigen. Daher gibt es Regionen in der Welt über die wir glauben bereits alles zu wissen, obwohl wir noch nie vor Ort waren. Christel Plöthner (DGPh) bricht mit unseren Vorurteilen, wenn sie uns ihr Bethlehem vorstellt. Es ist eine schwarzweiße Welt frei von direkter Gewalt. Straßenszenen und Portraits von Menschen in ihren Wohnstuben, durchbrochen von einem komplex Mauerbilder. Diese Mauerbilder die in ihrer Stille die israelische Politik der Abgrenzung anklagen sind das wohl beeindruckenste Dokument einer Region im Kampf. Sie setzen die Gesichter und die Straßenszenen in einen Bezug zu dem weltpolitischen Geschehen. Wie das Salz in der Suppe lassen sie uns erst nachvollziehen, was es heißt in Bethlehem zu leben.

 

 

Ikhlas Abbis – „Der Ursprung des Universums“ von  10.09. – 15.10.2010

 

 

KuR – Kunst und Raum
Kurfürstenstraße 12-14
50678 Köln
Telefon: 0221 9912130
 
 
 

 

www.abbis-photodesign.de

 

 

Christel Plöthner – „Bethlehem — Bilder einer Region“ von  10.09. – 09.10.2010

 

Werkstatt Galerie – Tam Uekermann
Mainzer Straße 25
50678 Köln
Telefon: 0221 326433

 

Text: Dirk Gebhardt

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Musik in der Südstadt

Johann Schäfer goes Rheinauhafen

Pastawerkstatt – Lokaleröffnung

Die Südstadt auf Instagram.