×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Aufgeschnappt

Erneut Loch am Waidmarkt

Freitag, 29. Juli 2011 | Text: Doro Hohengarten

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Nachdem am Donnerstagnachmittag (28.7.) bei einem Kontrollgang an der U-Bahn-Baustelle am Waidmarkt eine Bodenabsackung entdeckt wurde, haben Spezialisten das Loch nun aufgefüllt. Noch am Abend wurden rund 20 Kubikmeter Beton in den entstandenen Hohlraum verfüllt, teilte die Stadt heute mit. Der Beton ist mittlerweile erhärtet.

 

Nachdem am Donnerstagnachmittag (28.7.) bei einem Kontrollgang an der U-Bahn-Baustelle am Waidmarkt eine Bodenabsackung entdeckt wurde, haben Spezialisten das Loch nun aufgefüllt. Noch am Abend wurden rund 20 Kubikmeter Beton in den entstandenen Hohlraum verfüllt, teilte die Stadt heute mit. Der Beton ist mittlerweile erhärtet.

 

Das Bodenloch war an der nördlichen Schuttböschung im Bergungsbauwerk entstanden – es ist damit das zweite Loch dieser Art nach dem Einsturz des Stadtarchivs vor knapp zweieinhalb Jahren. Das Loch befindet sich an der Schlitzwand, die Gegenstand der staatsanwaltlichen Untersuchung ist – an ihr soll herausgefunden werden, was und wer für den Archiveinsturz 2009 verantwortlich war.
 
Als weitere zusätzliche Maßnahme haben sich die Bausachverständigen auf den
zusätzlichen Einsatz eines Geotextilsackes verständigt, der aufgefüllt mit
Zementsuspension, den unterirdischen Spalt zur Schlitzwand zusätzlich zur Vereisung sichern soll. Ob und inwieweit damit der Einsatz der Stickstoffvereisung reduziert werden kann, wird derzeit gerechnet. Der zementgefüllte Geotextilsack soll bereits morgen eingesetzt werden.

 

Stadt Köln/is

Text: Doro Hohengarten

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.