×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Aufgeschnappt

Bismarck aus dem Gebüsch holen!

Montag, 15. Juni 2015 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Der Ende des 19.

Der Ende des 19. Jahrhunderts am rheinseitigen Ende des Bayenthalgürtels aufgestellte Bismarckturm mit dem Namen „Wacht am Rhein“ ist einer von 23 noch erhaltenen Bismarcktürmen im Rheinland – die meisten wurden erst nach dem Tod des heute umstrittenen Staatsmannes erbaut. Anlässlich des aktuellen Preußenjahres – zweihundert Jahre Preußen im Rheinland, haben sich Historiker Martin Stankowski und die FH-Professoren Paul Böhm und Chris Schroer-Heiermann für Studierende eine Aufgabe überlegt: Sie sollten in einer Stegreif-Übung der Fakultät für Architektur Visionen für eine zeitgemäße Gestaltung und Nutzung des hinter Busch und Baum weitgehend ignorierten Baudenkmals entwickeln.
Ihre Ideen, Zeichnungen und Modelle zu Nutzungen wie Kletterturm, Gedenkhalle, Kunstraum oder Büdchen werden ab Dienstag, 16.06.15 im Stadtmuseum gezeigt, im Rahmen der Sonderausstellung „Achtung Preußen! Beziehungsstatus: kompliziert. Köln 1815-2015“

 

/jl

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.