×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Feiert Genüsse, Prinzessinnen und den Sommer – Die Wochenend-Freuden 30. Juni – 2. Juli 2017

Donnerstag, 29. Juni 2017 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Alexa/pixabay

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

An diesem Wochenende ist der Sommer da. Er wird in der Lutherkirche sommerlich im chilligen Atrium gefeiert – mit Live-Musik, Essen und Getränken. Unter anderem sind mit dabei Kent Coda, Kozmic Blue, das Menschensinfonieorchester und The Moriartees. Spielstationen für Kinder gibt es auf der gesperrten Volksgartenstraße und Ponys sind auch dabei. Am Sonntag von 14 bis 22 Uhr in der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, 50678 Köln.

 

Außerdem wird es lyrisch: Am Freitag und Samstag findet unter anderem im Alten Pfandhaus und an weiteren Südstadtorten das interdisziplinäre Lyrikfestival ‚Satelliten‘ statt. Es soll hier Text mit Tanz verkuppelt werden, Vers mit Performance und Sprache mit Melodie. Abends treffen sich Künstler und Publikum im Alten Pfandhaus zu Synergie und Feier.

Los geht es am Freitag mit ‚Umlaufbahn I‘ um 20 Uhr im Alten Pfandhaus mit acht Künstler*innen. Die Lesungen am nächsten Tag sind über das Veedel verteilt: Um Samstag um 12 Uhr liest Ron Winkler in der Buchbinderei Mensch in der Silvanerstraße 23, um 13 Uhr Jan Skudlarek in der Severinstorburg am Chlodwigplatz und um 14 Uhr Christoph Wenzel im Kulturcafé Lichtung am Ubierring 13. Um 16 Uhr hört Ihr Martin Piekar im Gemeinschaftsgarten NeuLand in der Koblenzer Straße 73, um 17 Uhr Sonja vom Brocke im Atelier No. 5 in der Rosenstraße 5 und um 18 Uhr Meren Kames in der Lotta im Kartäuserwall 12. Am Abend gibt es im Alten Pfandhaus dann um 19 Uhr erst ‚Funkverkehr‘ mit Dichtern, präsentiert von der Literaturzeitschrift ’schliff‘ und ‚Impakt‘, Ensemble für Improvisation. Und um 20 Uhr geht es an Ort und Stelle weiter mit ‚UmlaufbahnII‘ mit weiteren Künstlern und ihren Darbietungen. Eine Übersicht mit Karte findet Ihr hier. Zu den im Viertel verteilten Lesungen ist der Eintritt frei, im Alten Pfandhaus kostet er 14 €, ermäßigt 10 € und für Mitglieder 8 €. Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln

Neue Entdeckung
Noch bis zum 12. Juli stehen die ‚Französischen Filmtage’ auf dem Programm des Odeon Kino. Ihr könnt zum Beispiel Filme über Rodin, Robert Doisenau, Dalida, den Sonnengott, eine interessante Adoption, ein Weingut und über eine Frau aus dem Jahre 1819 sehen. Am Samstag flimmert der Film ‚Django’ um 20 Uhr über die Leinwand. Dieser Name ist uns sehr wohl bekannt, denn sein Großneffe Markus Reinhardt ist ebenfalls Musiker und in zahlreichen Formationen und musikalischen Projekten in Köln unterwegs. Django Reinhardt, der Gypsy-Swing-Musiker und Komponist, wird aufgrund seiner Popularität von den Nazis verschont – bis er sich ihren Zwecken verweigert. Am Samstag um 20 Uhr im Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln.

 

Nachhaltig Kleidung kaufen, das geht auch in der Südstadt: bei Lanius in der  Merowingerstraße 7, 50677 Köln. Und zwar besonders gut an jedem ersten Samstag im Monat von 10-16 Uhr beim Lagerverkauf, Eingang durch den Hinterhof rechts. Schaut vorbei!

Grundlage schaffen
Kaum ist die letzte Veranstaltung am Schokoladenmuseum zu Ende, geht die nächste los. Diesmal geht es um unser leibliches Wohlergehen: „Festival der Genüsse“. Übersetzt: essen, trinken, genießen. Fisch, Fleisch, vegan – für jeden Gaumen ist etwas dabei. Eine exklusive Auswahl zu erschwinglichen Preisen wird versprochen. Los geht’s am Freitag von 13 bis 21 Uhr, Samstag & Sonntag 11 bis 21 Uhr. Am Schokoladenmuseum im Rheinauhafen 1a, 50968 Köln.

Gleich zu Beginn der Elsaßstraße wartet das elegant-gemütliche Restaurant Thormann auf Euch. In guter Nachbarschaft gleich gegenüber der Epicerie Boucherie gelegen findet Ihr hier köstliche deutsch-französische Küche mit Fisch- und Fleischgerichten und auch vegetarischen Speisen. Für wagemutige Gäste gibt es auch die Überraschungsmenüs. Restaurant Thormann, Elsaßstr. 4, 50677 Köln.

Pänz, Pänz, Pänz
Es ist wieder da: Das ‚Taksi to Istanbul’ des Jungen Theaters in der Comedia. Am Freitag wird das beliebte Stück über drei junge Menschen auf dem Weg nach Istanbul gespielt. Warum wollen sie sich auf die Suche nach ihren familiären Wurzeln und ihrer Zugehörigkeit begeben? Das Recherchestück ist gemeinsam mit vielen Jugendlichen entstanden. Und das, was es auf der Bühne zu sehen ist, kann sich sehen lassen. Rasant, witzig und mitreißend spielen Sibel Polat, Faris Metehan und Harun Ciftci die Drei auf der Suche nach ihrem Weg. Am Freitag um 11 und 18 Uhr im Comedia Theater, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln.

Theater, Theater und mehr
Die meisten von Euch kennen sie wahrscheinlich aus der Stunksitzung, da ist sie nämlich die Präsidentin. Doch Biggi Wanninger hat auch andere Seiten, die zu entdecken sind. Am Samstag steht sie mit Klaus Mages und ihrem Programm ‚Mischung Impossible’ auf der Bühne des Comedia Theater. Sie mit samtweicher Stimme, er mit den Drums. Am Samstag um 20 Uhr im Comedia Theater, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln.

Im Freien Werkstatt Theater gibt es an diesem Freitag die Uraufführung des Stücks „Fight or flight“. Das Tanztheater wehrtheater/andrea bleikamp beschäftigt sich mit der Frage wie wir mit Umständen umgehen, die nicht gut für uns sind. Protestiert man oder passt man sich an? Wie sieht die körperliche und seelische Anpassung an diese Umstände und in Gefahrensituation aus? Sie zeigt sich als Stressreaktion: Fight or flight. Also, Kampf oder Flucht. Die Tanzperformance gestaltet sich jeden Abend unterschiedlich und setzt aktuelle gesellschaftliche Ereignisse als kreativen Impuls um. Am Freitag um 20 Uhr im Freien Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln.

Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek hat sich mit Frauen beschäftigt. In diesem Fall nicht mit irgendwelchen Frauen, sondern Prinzessinnen. Die „Prinzessinnendramen“ schauen sich sechs Prinzessinnen an, deren Tode man aus Märchen, Musik, Literatur und Medien kennt. Jelinek betrachtet genau die Macht- und Mentalitätsgeschichte der Geschlechter mit schonungslosem Blick, bitterernst und entwaffnend selbstironisch. Das TKO Theater ist zu Gast im Theater der Keller und führt das Stück als tänzerische und musikalische Reflexion auf. Am Freitag um 20 Uhr im Theater der Keller, Kleingedankstr. 6, 50677 Köln.

Maestro, Musik!
Was passiert, wenn Julia Bilat und Daniel Schwarzwald aufeinander treffen? Die Gruppe „BiWald“ entsteht. Und die ist am Samstag zu Gast im Salon de Jazz. Als Unterstützung bringen sie an Gitarre und Schlagzeug Shachar Elnatan und an der Querflöte Alex Burges mit. Julia spielt Cello und singt, Daniel spielt Klavier. Gemeinsam spielen sie eigene Kompositionen, die von Jazz, klassischer Musik und Tanz aus aller Welt geprägt sind. Sie experimentieren mit Rhythmen, Harmonien und klassischen Harmonien von Cello und Klavier. So finden sie ihren eigenen neuen Klang. Am Samstag um 20 Uhr im Salon de Jazz, Severinskloster 3a, 50678 Köln.

Am gleichen Abend geht es rund in der Torburg. Absolut akustisch geht es hier zu mit ‚Groovin Stuff’: Kontrabass, zwei Western-Gitarren. Keine Kabel, keine Verstärker – einfach nur die Instrumente. Das klingt gut. Nix wie ihn am Samstag um 20:30 Uhr in die Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln.

Tanzbein schwingen
Wer selber gerne zappelt, ist in der Lotta  am Freitag genau richtig: „Sehr gut kommt sehr gut an!“ heißt der Abend und widmet sich der guten Laune aus Hardcore, Punk und Getöse. Los geht’s am Freitag um 22 Uhr in der Lotta am Kartäuser Wall 12, 50678 Köln.

Wer lieber die Musik der 80er Jahre mag, ist am Samstag im Tsunami gut aufgehoben. Unvergessene Hymen dieser Ära werden aufgelegt von DJs Action!Mike und Reptile. Am Samstag ab 23 Uhr im Tsunami, Im Ferkulum 9, 50678 Köln.

Die schönen Künste
Noch bis zum 9. Juli könnt Ihr die Ausstellung von Laurence Aëgerter „Arithmetik der fotografischen Wahrnehmung“ im Forum für Fotografie sehen. Die in Marseille und Amsterdam lebende Künstlerin beschäftigt sich in ihren Fotografien mit der ungeahnten Wirkung und Bedeutung ihrer Bilder, wenn sie in neue Konstellationen transferiert werden. Am Freitag von 14 bis 18 Uhr und am Samstag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Im Forum für Fotografie, Schönhauserstr. 8, 50968 Köln.

Die Erde ist bloß ein kleiner Punkt innerhalb einer gigantischen Zeichnung. Das jedenfalls behauptet der koreanische Künstler Kim Eull und beschreibt damit vor allem seine eigene Arbeit, in deren Zentrum immer das Zeichnen steht. Bis Ende Juli ist noch die Ausstellung von Kim Eull „Three steps to the left, one step forward“ in der Galerie Choi&Lager in der Wormserstraße 23, 50677 Köln zu sehen.

(Bild: „Twilight Zone“ von Kim Eull / Galery Choi&Lager)

Ein spannendes Wochenende mit vielen Veranstaltungen und neuen Impulsen wartet auf Euch. Viel Spaß mit den Wochenend-Freuden. Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender. Ein schönes Wochenende wünscht Euch Asl?

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.