×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Gesellschaft

Öffne Dein Herz, und Du wirst Herzen öffnen

Donnerstag, 28. Mai 2015 | Text: Stefan Rahmann | Bild: Marktzehn

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Gerhard Oels ist ein rühriger Mann. Seit einiger Zeit ist er mit seinem Food Truck „Organic Space Food“ und einer vegan-freundlichen Ayurveda-Küche unterwegs und hat bereits viele tausend Menschen bekocht. Am Samstag geht er mit einem Markt der neuen Generation auf dem Kölner Großmarkt an den Start.

Meine Südstadt: Gerhard, Du organisierst gerade einen Markt in einem ganz neuen Veranstaltungsformat. Was wird das?
Wir kombinieren neues Street Food aus aller Welt mit einem Wochenmarkt auf dem Kölner Großmarkt direkt unter der Uhr der Großmarkthalle und den Flächen davor. Der Eintritt ist frei und es geht um 14 Uhr los und endet gegen 22 Uhr. Alle können zum Entspannen kommen, sich auf unseren Europaletten-Inseln niederlassen und gemeinsam mit anderen lieben Menschen einen schönen Tag auf dem Großmarkt verbringen.

Was wird es am Samstag alles geben?
Bei marktzehn sollen alle als erstes gemeinsam Spaß haben. Am Obst- und Gemüsestand bei Fermin Montaner und seinen Freundinnen wird am Samstag bei marktzehn zum Beispiel nichts lange abgewogen, statt dessen können alle alles vorher probieren und die packen euch dann eure Taschen voll mit frischem Obst und Gemüse, alles zu Knaller-Großmarktpreisen. Bringt am besten Taschen mit, dann machen wir weniger Müll. Zur Not haben die aber auch Tüten. Dann wird es einen griechischen Stand geben mit hellenischen Delikatessen wie Oliven, Olivenöl, Wein, Honig und vielem mehr, Kindermode  von „Adieu Tristesse“ und Strickmode und Schmuck von „Ela de Cologne“.

 

Und gekocht wird auch.
Ja, klar, das ist der Street Food Teil von marktzehn. Hier haben wir vom London Doppeldecker Bus als Kaffeebar bis hin zum 10 Meter langen Airstreamer Trailer als Cocktailbar vor allem viele neue Street Food Chefs am Start, die zum ersten Mal in Köln dabei sind. Es gibt asiatisches Street Food, direkt im Dragon Wok gebraten, amerikanische Premium BBQ Burger, frittierten Spargel – Thai oder klassisch mit Sauce Bernaise -, Hot Dogs in Laugenbretzeln, Tortilla-Wrapps mit Soja-Hack, Waffeln mit ausgefallenen Toppings, Currywurst von der Metzgerei Hennes, Wild direkt aus der Eifel, viele vegane und vegetarisches Angebote und – da lasse ich mich selbst überraschen – Alpen-Döner.

Wie bist Du auf die Idee gekommen?
Ich wohne unweit des Großmarktgeländes und kaufe hier regelmäßig selber ein. Der Großmarkt bietet wie kein zweiter Ort in Köln seit 75 Jahren das Flair des Handelns, des Genusses und der Delikatessen von nah und fern. Wenn wir den jetzt samstags mit marktzehn für alle öffnen, kann dieser Ort zu einer neuen Begegnungsstätte der offenen Südstädter und aller anderen Menschen werden, die gerne und gut auf einem Markt einkaufen und gemeinsam mit anderen den Samstag genießen möchten. Mit Liebe nähren und genährt werden erfreut uns ja alle und ist ein schöner gemeinsamer Nenner, der sich beliebig erweitern lässt. Und da wo Liebe ist, kann keine Angst sein. Öffne Dein Herz, und Du wirst Herzen öffnen. Mit gutem Essen, guten Freunde für ein glückliches Leben.

Du hast auch Kooperationspartner gewonnen.
Ich arbeite mit der Slowfood-Organisation, mit „Taste of Heimat“ und dem Gemeinschaftsgarten „NeuLand e.V.“ zusammen, die sich übrigens auch am kommenden Samstag auf marktzehn präsentieren.

Fürchtest Du die Konkurrenzveranstaltung Pokalfinale in Berlin?
Ja, deshalb werde ich vor der Halle 2 Fernseher aufstellen. Niemand wird auch nur ein Tor verpassen. Wer an Dortmund und Wolfsburg nicht sonderlich interessiert ist, sitzt auf einem unserer Doppeldeckerbusse und genießt unter freiem Himmel bei einem Drink den Sonnenuntergang. Der ist auf dem Großmarktgelände Köln weit einmalig. Und es gibt hier Parkplätze ohne Ende. Für 2 Euro kann jeder bei bei uns solange parken, wie er will am Samstag. Tickets gibt es bei uns und müssen anstatt des gezogenen Tickets an der Schranke beim Rausfahren abgegeben werden.

 

Vielen Dank für das Gespräch.

 

 

Mehr im Netz

Alles weitere Wissenswertes findet ihr auf www.marktzehn.de

 

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.