×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

Feste feiern, wie sie fallen – Die Wochenend-Freuden 26. – 28. August 2016

Donnerstag, 25. August 2016 | Text: Aslı Güleryüz

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Seid Ihr alle gut aus den Sommerferien zurückgekommen, meine lieben, Sommer-Falter? Um Eure Ankunft in Köln gebührend zu ehren, feiert Euer Veedel an diesem herrlichen Wochenende ein Fest nach dem anderen. Ob die Menschen, die Kunst oder die Musik gefeiert wird – für alle ist etwas dabei. Los geht es mit dem „Nachbarschaftsfest Merowinger Straße“. Zum zweiten Mal findet es am Samstag & Sonntag statt. Es gibt in der Vondelstraße die Bühne für Wortbeiträge, Kabarett und Vorträge. Zum Beispiel Biggi Wanninger, Wilfried Schmickler, Didi Jünemann, Mirvana, Mario Nyeky und weitere. Auf der Merowingerstraße steht die Musikbühne. Mit dabei sind De Familich, Kasalla, Hop Stop Banda, MenschenSinfonieOrchester und viele mehr. Es wird eine Modenschau mit richtigem Catwalk, Freiluft-Yoga auf der Vondelstraße, eine Kindermeile mit Specksteinworkshop und eine Kunstmeile in der Maria-Hilf-Straße geben. Ein besonderes Highlight ist der Gottesdienst am Sonntag um 13 Uhr mit Wilfried Schmickler & Pfarrer Hans Mörtter. Samstag & Sonntag von 14 bis 22 Uhr.
Auf der Bühne vor dem Comedia Theater zeigen Freunde des Theaters ihr Programm. Los geht es am Samstag um 12 und am Sonntag um 11:30 Uhr. Um 12:30 Uhr findet die Hutversteigerung „A Hat Is A Message For The Sky“. Schauspieler & Regisseur Manuel Moser versteigert 140 (!) Hüte (Hutgröße 54, 55, 56) aus dem Nachlass von Hildegard Schmitz-Lippert im Foyer zugunsten der Aktion ‚Ticket für Kurze’. Ein Publikum ab 6 Jahren kann am Samstag um 16 Uhr & am Sonntag um 11 Uhr „Emil und die Detektive“ auf der Bühne sehen. Am Sonntag gibt es von 14 – 17 Uhr Bastelaktionen im Foyer. Der Förderkreis informiert über seine Arbeit und verkauft die neuen & heiß begehrten ‚Comedia Taschen’ – recyclet aus alten PVC-Planen, z.B. von Edelweißpiraten, Tigermilch, dem Festival Spurensuche und Karneval. (Bild oben: Pixabay CC0)

Neue Entdeckung
Am Freitag wird auch im KunstSalon ein Fest gefeiert – nämlich das „Hoffest“. Zu diesem Sommerfest im Hof sind Freunde des KunstSalons, Geflüchtete & Engagierte, die Nachbarschaft und alle KunstSalon-Interessierten eingeladen. Mit ihrem Mix aus Folk, Offbeat-Polka, Akustik-Balladen und nachdenklichen Lyrikvertonungen begleitet die Band Schlagsaite den Abend musikalisch. Der Zauberer DYSON und der Videokünstler Ludwig Kuckartz zeigen auch ihre Kunst. Oppjepass: Bei Gewitter und starkem Regen findet das Fest nicht statt. Bei unsicherer Wetterlage am Besten die Homepage befragen. Gastronomen aus der Nachbarschaft sorgen mit eigenen Ständen für das leibliche Wohl. Die Einnahmen fließen in das Fest im Rahmen von „Culturelink – Projekte für und mit Geflüchteten“. Am Freitag ab 17 Uhr. Eintritt frei.

Auch mit Geflüchteten und der Willkommenskultur in Köln beschäftigt sich der BarCamp in der Melanchthon-Akademie am Samstag. Das Erfahrungswissen der Engagierten für Flüchtlinge wächst genauso wie der Wunsch, sich mit anderen Ehren- und Hauptamtlichen auszutauschen. Im BarCamp-Format findet ihr ein offenes Konzept, dass sich sehr gut für diesen Zweck eignet. Wolltet Ihr Euch schon immer für Flüchtlinge einsetzten, wusstet nur nicht wie und wo? Dann nix wie hin zum Gespräch am Samstag von 10 bis 15 Uhr in der Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b. Eintritt frei.
 
Grundlage schaffen
Kein anderer Abend als der Samstagabend könnte sich nicht besser eignen für die „Aloahe Alaaf“ Kölsche Sommerparty im Mainzer Hof. Ab 17 Uhr sind alle schön jeck hier. Die passende Grundlage könnt Ihr dort gleich schaffen. Ob mit den legendären Schnitzeln, den Bratkartoffeln oder den Salattellern – es ist für jeden etwas dabei.

Im Restaurant Thormann könnt Ihr bei mediterranen Außentemperaturen das Zitronengrass-Petersilienwurzel Süppchen mit Jakobsmuschel probieren oder mit feinem Rohmilchkäse gratinierte Zucchini oder den Steinbutt mit Kapernbutter an Fenchel-Orangen Gemüse. Oder aber Ihr wählt ein Überraschungsmenü und überlasst Euch dem Küchenchef.

Pänz, Pänz, Pänz
Könnt Ihr Euch an den Malwettbewerb erinnern, den ich an dieser Stelle in den letzten Wochenend-Freuden vor den Sommerferien erwähnt habe? Nein?! Nicht gut, denn der Einsendeschluss ist der 28. August. Für die Sammlungspräsentation „Republik der Kinder“ im Wallraf-Richartz-Museum werden neue Kunstwerke gesucht. Dafür veranstaltet das Museum einen Malwettbewerb für Kinder. Aus den Einsendungen werden vier Bilder gewählt und hängen dann drei Monate lang neben den alten Meistern.

Endlich wieder ‚Pänz Dänz’ in der Kartäuserkirche. Am Freitag können Kids zwischen 6 und 11 Jahren im Kapi der Südstadt von 17:30 bis 19:30 Uhr abzappeln. Das Jugendteam hat die Disco erfunden, entwickelt und betreut sie auch. Eintritt frei.

Theater und mehr
Für mich war sie schon immer eine Heldin: Antigone! Was für eine ausdrucksstarke Persönlichkeit mit einem stabilen Rückgrat. Nun könnt Ihr am Feitag, Samstag & Sonntag „Antigone nach Sophokles“ Open Air auf dem Gelände der Kartäuserkirche sehen. Milan Sladek bringt die verworrene Geschichte der antiken Heldin als Masken- und Pantomimentheater auf die Bühne. Musikalisch wird der Künstler durch den Komponisten Albert Pace aus Malta unterstützt. Tickets im VVK 18, bzw. 15 Euro, an der AK 20 Euro (ab 20 Uhr). Los geht’s in der Kartäuserkirche jeweils um 21 Uhr.
 
Maestro, Musik!
Ein wahres Fest der Musik & Kunst wird am Sonntag auf NeuLand gefeiert. Zwischen 17 und 22 Uhr steht das Thema ‚Leerstand’ im Mittelpunkt. Davon kann die ehemalige Brache auch ein Lied singen. Das interdisziplinäre Projekt „…as time goes by…“ möchte auf die seit 2015 leerstehenden Ladenlokale in Köln-Mülheim aufmerksam machen. Sie begeben sich an Orte eben dieses Leerstandes, die der Spekulation trotzen, begrünt und renaturiert werden. Aus Leerstand wird Kunst, aus Grau wird Grün. Das Publikum ist eingeladen, an einem Familienworkshop teilzunehmen, im Grünen zu essen und zu trinken, Ausstellungen sehen, Klaninstallationen zu erleben, zwei Konzerte zu hören oder einfach nur einen schönen Tag im Garten zu verbringen. Eintritt fei, um Spenden wird gebeten. Für Kinder & Jugendliche ab 8 Jahren (jüngere Kinder in Begleitung von Eltern/ Geschwistern) können an halbstündigen Workshops „Singende Ästchen“ zwischen 17 – 22 Uhr teilnehmen. Unter Anleitung werden kleine solarbetriebene Apparate gelötet und gebastelt. Sie erzeugen leise, variable Klänge, die an Insektengesänge erinnern und sich mit der Lichtintensität verändern. 5 Euro pro Person.

Das Tanzbein schwingen
Es wird gekuschelt in der Lotta! „Friedhof der Kuscheltiere“ lädt mit Kuschelrock zum Kuscheln ein. Am Freitag ab 22 Uhr. Eintritt frei.

Vor den Ferien gab es „Headliner – Die Tsunami Festival Party Vol. I“. Jetzt gibt es am Freitag die Fortsetzung. Mit Rock, Hip Hop & Dosenbierstimmung lassen Miss Malloy & Kroko Deal die Tanzfläche heiß werden. Am Freitag im Tsunami ab 23 Uhr. Eintritt 5 Euro.

 
Die schönen Künste
Am Samstag gibt es bei Tam Uekermann etwas zu feiern. Die Goldschmiede-Galerie wird 33 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch! Die Ausstellung „Aus dem Fundus – Künstler der 33 Jahre & Goldschmiedearbeiten“ ist noch bis zum 8. Oktober zu sehen. Immer mittwochs bis freitags von 14 bis 18:30 Uhr & samstags von 11 bis 14 Uhr. Das Fest wird am Samstag von 12 bis 18 Uhr gefeiert. Eintritt frei.

Am Samstag könnt Ihr im Cöln Comic Haus sehen, ob chinesische Kinder ihre Comics anders zeichnen als wir. Preisträger des größten und bedeutentsten internationalen Kinder- und Jugend Comic Wettbewerbs Chinas „Augen des Himmels“ präsentieren preisgekrönte Arbeiten zu vier Themen: „Öffentliche Sicherheit“, „Sport und Gesundheit“, „die Legende des Affen“ (2016 ist das Jahr des Affen) und „Vergnügtes Leben auf dem Schulhof“. Insgesamt sind 42.700 Arbeiten eingegangen. 50 prämierte Werke sind im Jahr des deutsch-chinesischen Jugend- samt Schüleraustausches für zwei Tage im Cöln Comic Haus ausgestellt. Bei der Ausstellungseröffnung werden 40 chinesische PreisträgerInnen ihre Arbeiten persönlich vorstellen. Sie sind gespannt auf die Begegnung und den Austausch mit deutschen jugendlichen Comiczeichnern und Comicliebhabern. Am Samstag von 15 bis 18 Uhr im Cöln Comic Haus. Eintritt frei.

In Kunsthaus KAT 18 könnt Ihr noch bis zum 7. Oktober die Ausstellung „Pina Bausch:! Mann Frau Frau Mann Frau“ sehen. Mit dabei sind Chrytel Guillebeaud, Patrick Henkel, Susanne Kümpel, Andreas Maus, Nico Randel und Anna Rossa. Öffentliche Präsentation am Samstag von 15 bis 16:30 Uhr.

 

Im Rahmen des „Nachbarschaftsfest Merowingerstraße“ findet in dem Lagerraum von Lanius im Hinterhof eine ganz besondere Kunstausstellung statt. „Kunst im Abo – Arbeiten auf Papier 2012 – 2014“ ist eine Kurzausstellung mit außergewöhnlichen Kohlezeichnungen auf Papier der Künstlerin Angelika Beuler. Ungewöhnlich ist in dieser Ausstellung, dass alle Bilder ausgeliehen werden können. Die Künstlerin möchte so auf Kunstliebhaber zugehen, die bisher noch nicht den Schritt gewagt haben, ein Originalkunstwerk in ihr Leben zu integrieren. Angelika Beuler sagt dazu: „Kunst beeinflusst und verändert nicht nur mein Leben als Künstlerin, indem ich zeichne und male. Ebenso verändert und stärkt insbesondere die Betrachtung eines Kunstwerks im Alltag das innere Erleben. Denn beim Betrachten eines Kunstwerks werde ich mit meinem inneren Dialog automatisch zum Mittelpunkt meiner Welt. Kunst setzt Gefühle und Gedanken frei und nimmt diese Gefühle in Obhut, bietet ihnen Raum und Geborgenheit.“ Am Samstag & Sonntag von 12 bis 22 Uhr bei Lanius in der Merowingerstraße.

Ein heißes Wochenende wartet auf Euch, meine lieben Wochenend-Falter! Stürzt Euch in die Feste. Bestürzend ist nur, dass man nicht alle Feste feiern kann. Hier findet Ihr eine Auswahl, werft noch einen Blick in den Terminkalender. Wir treffen uns wieder am nächsten Wochenende. Erholt Euch bis dahin, Eure Aslı

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.