×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Advents-Markt Rudolph im Baui +++ ROOM SERVICE XXII +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++

Aufgeschnappt

Festival „Neues Europa Theater Treffen“ vom 1.-4. Juni im FWT und KKT

Dienstag, 31. Mai 2016 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Das Freie Werkstatt Theater ist Veranstaltungsort eines Internationalen Festivals:
 von Mittwoch, 1. Juni bis Samstag, 4. Juni 2016 ist das FWT zusammen mit dem Kölner Künstler Theater und dem Svetlana Fourer Ensemble Gastgeber des N.E.T.T. – NEUES EUROPA THEATERTREFFENs, einem Internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestival zum Thema “Krieg und Frieden”.

Das Freie Werkstatt Theater ist Veranstaltungsort eines Internationalen Festivals:
 von Mittwoch, 1. Juni bis Samstag, 4. Juni 2016 ist das FWT zusammen mit dem Kölner Künstler Theater und dem Svetlana Fourer Ensemble Gastgeber des N.E.T.T. – NEUES EUROPA THEATERTREFFENs, einem Internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestival zum Thema “Krieg und Frieden”.

Schirmherrin ist Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln. Kuratorin ist Svetlana Fourer.
 Gefördert wird das Festival durch das Goethe Institut, das Kulturamt der Stadt Köln und die RheinEnergie Stiftung Kultur. Die Theatervorstellungen richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren sowie Erwachsene und beschäftigen sich mit dem Thema „Krieg und Frieden“.

Wir leben in einer Zeit der Krisen. Im vergangenen Jahr 2015 zählten Forscher mehr als 400 Krisenherde weltweit. In den Ländern Europas gerät derzeit das lange Zeit gültige politische Leitbild eines gemeinsamen Hauses ins Wanken. Das Theatertreffen „Neues Europa“ gibt Theaterschaffenden aus Deutschland und Osteuropa eine Plattform der Begegnung und der Diskussion über die Wege des Theaters in einem friedlichen Europa neuer Gemeinsamkeiten. Ziel ist, das Leitthema Krieg und Frieden in Europa unter einen künstlerischen Blickwinkel zu rücken und einen regen Austausch zu fördern, der in der nächsten Zukunft zu neuen Ideen, Kooperationen und Projekten über Grenzen hinweg führt.

 


„Ansichtskarten von Gestern nach Morgen“ / Foto: spreeagenten

 

Im FWT zeigt unter anderem das Ivan Franko National Drama Theater aus der Ukraine sein Stück „Maidaner Tagebücher“ (1.6., 19:30 Uhr) und das Svetlana Fourer Ensemble aus Köln die Inszenierung „Hiob“ nach dem Roman von Joseph Roth (2.6., 20 Uhr). Am 4.6., 11:30 Uhr gibt eine Video-Präsentation unter dem Titel „Ansichts-Karten von Gestern nach Morgen“ Einblicke in die Arbeit des Theater o.N. aus Berlin.



 

Alle Festival-Veranstaltungen im FWT finden Sie auf unserer Homepage unter www.fwt-koeln.de/festival-neues-europa-theater-treffen, alle Termine im Kölner Künstler Theater unter www.k-k-t.de und das vollständige Festivalprogramm unter www.festival-neues-europa.de.


Karten für die Veranstaltungen sind bei den jeweiligen Veranstaltungsorten erhältlich, im FWT unter karten@fwt-koeln.de, www.offticket.de oder Tel. 0221-327817.
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Advents-Markt Rudolph im Baui

ROOM SERVICE XXII

Die Südstadt auf Instagram.