×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Kolumne

Happy Birthday Tony!

Montag, 14. Oktober 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Geißbock und Publikumsliebling Anthony Ujah feiert am heutigen Montag seinen Geburtstag und wird 23 Jahre jung. Partystimmung gab es schon in der vergangenen Woche bei meinem FC. Die Länderspielpause nutzen die FC-Spieler für einen Besuch im Brühler Phantasialand. Wir Fans sind dem „Express“ für die eindrucksvollen Fotos unendlich dankbar, die die U-21- Jungprofis Engels und Nikolaou nach dem Kinderschminken als „Lillifee“ und „Tiger“ zeigen („Nervenkitzel im Phantasialand„). Da schlägt mein Fußballerherz besoinders hohe Wellen!

 

Aber auch sonst gibt es freudige Nachrichten: die Langzeitverletzten Chihi und McKenna trainieren wieder mit. Der Kanadier musste sich im Sommer aufgrund eines Knorpelschadens einer Operation unterziehen und kehrte am Mittwoch auf den Trainingsplatz zurück. Aber auch Chihi, der während der Saisonvorbereitung einen Muskelbündelriss erlitt, arbeitet derzeit fleißig an seiner Rückkehr ins Team. Trotz Länderspielpause gab es natürlich Rasensport: das Freundschaftsspiel gegen Bergisch Gladbach am vergangenen Donnerstag endete klar mit 9:0. Allein Helmes schoss fünf Tore! Wie sich die Zeiten doch ändern.

Geißbock und Publikumsliebling Anthony Ujah feiert am heutigen Montag seinen Geburtstag und wird 23 Jahre jung. Partystimmung gab es schon in der vergangenen Woche bei meinem FC. Die Länderspielpause nutzen die FC-Spieler für einen Besuch im Brühler Phantasialand. Wir Fans sind dem „Express“ für die eindrucksvollen Fotos unendlich dankbar, die die U-21- Jungprofis Engels und Nikolaou nach dem Kinderschminken als „Lillifee“ und „Tiger“ zeigen („Nervenkitzel im Phantasialand„). Da schlägt mein Fußballerherz besoinders hohe Wellen!

 

Aber auch sonst gibt es freudige Nachrichten: die Langzeitverletzten Chihi und McKenna trainieren wieder mit. Der Kanadier musste sich im Sommer aufgrund eines Knorpelschadens einer Operation unterziehen und kehrte am Mittwoch auf den Trainingsplatz zurück. Aber auch Chihi, der während der Saisonvorbereitung einen Muskelbündelriss erlitt, arbeitet derzeit fleißig an seiner Rückkehr ins Team. Trotz Länderspielpause gab es natürlich Rasensport: das Freundschaftsspiel gegen Bergisch Gladbach am vergangenen Donnerstag endete klar mit 9:0. Allein Helmes schoss fünf Tore! Wie sich die Zeiten doch ändern. Vor Monaten standen meine Geißböcke noch kurz vor einer Krise. Der verpasste Aufstieg, der Rücktritt von Trainer Stanislawski (den sich bis heute keiner erklären kann) und zudem die vielen Spekulationen über die Liquidität des Vereins. Gerüchten zufolge stand der FC kurz vor der Pleite!
Mit dem neuen Trainer aus Wien, geschickten Transfers und strategischer Vereinsführung scheint jetzt eine Wende eingekehrt zu sein. Endlich ist mein FC auf dem Erfolgskurs: Nach zwölf Pflichtspielen ungeschlagen und als Tabellenführer (wenn auch knapp) klarer Aufstiegsfavorit. Dazu die Torjäger Ujah, Risse und die ablösefreie Rückkehr von Helmes – wir haben uns offensiv immens verstärkt.

Trainer Stöger wird demnächst noch die Qual der Wahl auf der Bank haben, und meine Geißböcke müssen sich vor allem durch Leistungen anbieten. Das wäre doch mal Zukunftsmusik! Apropos Musik. Noch bis Freitag können FC-Fans sich bei der Umfrage beteiligen, zu welchem Song die Mannschaft  im Rhein-Energie-Stadion einlaufen soll. Alle Mitglieder sind aufgerufen, aus der Vorauswahl für eines der unten stehenden Lieder abzustimmen: Wie wäre es also wenn die Geißböcke mit Puff Daddy: “Come with me” oder Kasalla: “Pirate” den Rasen betreten? Oder doch lieber mit Guns’N’Roses: “Welcome to the jungle” oder Red Hot Chili Peppers: “Can’t stop”? Oder bleiben wir doch klassisch bei Karnevalsmusik und den Höhnern mit “Jetzt gehts los”? Abgestimmt werden kann H I E R noch bis zum 18.10.2013. Alternativen gibt es im Internet zuhauf, wie zum Beispiel das schmucke Ständchen von Ulrike Kriegler (Freundin von Trainer Stöger), die für Ihren Peter „Du bist mein Star“ schmetterte. Das hätte doch auch was, oder?
 
Am Montag, 21. Oktober 2013 spielen die Geißböcke gegen den TSV 1860 München – dann können wir zum ersten Mal die neue Melodie beim Einlauf hören.  Zudem wurde die nächste Pokalrunde ausgelost: wir treten am Dienstag, 3. Dezember 2013 um 19 Uhr gegen den Hamburger Sportverein an.

 

Rotkäppchen

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.