×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Bildung & Erziehung Kultur

Hörbuch-Tipps für die Fahrt in den Urlaub.

Freitag, 9. Juli 2010 | Text: Gastbeitrag | Bild: headroom sound production, Köln

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Ab in den Urlaub! Das nächste Großereignis wartet vor der Tür – mit dem Auto in den Osten, Süden, Westen oder Norden! Das Auto voll gepackt mit allem, was man so braucht für kommenden Urlaubswochen. Zusätzlich gestresste Eltern, vom Schuljahr erschöpfte Kinder und wohlmöglich noch das Zwergkaninchen, das keiner in Pension nehmen wollte. Aber: Der Weg ist das Ziel und der sollte für alle Beteiligten so angenehm wie möglich sein.
 

Ich weiß nicht, was andere empfehlen – ich empfehle die Orchesterhörspiele „Mit Pauken und Trompeten„, die im Kölner Headroom Label erschienen sind. Der Komponist Henrik Albrecht erweckt bekannte Erzählungen der Weltliteratur zu neuem Leben und führt gleichzeitig in die Welt der klassischen Musik ein. Die Musik hat hier nicht nur, wie bei üblichen Hörspielen begleitenden Charakter. Sie unterstützt die Handlung, interpretiert Stimmungen und Szenen mit passenden Instrumenten und wird am Ende sogar Teil der Handlung.

Peter Pan, das Gespenst von Canterville, Pinocchio oder mein absoluter Liebling –  nicht nur wegen der wunderbaren Schimpfwörter, die es zu entdecken gibt – „Krieg der Knöpfe„: Bewaffnet mit Gummischleudern und Kieselsteinen liefern sich die Kinder von Longeverne und Velran erbitterte Kämpfe. Den Besiegten werden sämtliche Knöpfe von ihren Kleidern geschnitten. Da rutscht dann nicht nur das Herz in die Hose, sondern gleich die Hose selbst. Auch die Idee, nackt in den Kampf zu ziehen, ist nicht der Weisheit letzter Schluss“.
 

Nicht ohne Grund haben diese Hörspielproduktionen diverse Preise eingeheimst. Geeignet sind sie gleichermaßen für Jung und Alt, also bestens für die Autofahrt in den Urlaub. Vielleicht sollte man die Bücher mit ins Reisegepäck nehmen! So kann man, am Ziel angekommen, diese wunderbaren Erzählungen noch mal lesend genießen.
 

Ich wünsche allen eine gute Fahrt,

 

Friederike Dobisch, Der andere Buchladen

 

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.