×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Lunch Time

Im Anmarsch – Die Wochenend-Freuden 30. Januar – 1. Februar 2015

Donnerstag, 29. Januar 2015 | Text: Aslı Güleryüz

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

ist der Frühling vielleicht doch schon? Es war schon deutlich milder die letzten Tage. Ein sicherer Vorbote der wärmeren Jahreszeit sind die vermehrten Mitmenschen per Velo.

ist der Frühling vielleicht doch schon? Es war schon deutlich milder die letzten Tage. Ein sicherer Vorbote der wärmeren Jahreszeit sind die vermehrten Mitmenschen per Velo. Wer einen neuen Drahtesel benötigt oder seinen alten etwas aufmöbeln möchte, ist am Samstag auf dem Severinskirchplatz genau richtig. Der erste Gebraucht-Fahrradmarkt des Jahres auf dem Platz findet am Samstag von 8 bis 16 Uhr statt. Vor knapp einem Jahr habe ich dort auch ein Fahrrad käuflich erworben und erfreue mich dessen immer noch. Günstige Räder, Ersatzteile und Zubehör findet Ihr bei jedem Wetter am Samstag. (Bild: Kunstfahrrad / Baykedevries/CC-BY-SA-4.0)

Neue Entdeckung

Auch an diesem Wochenende können sich meine karnevalsfreudigen Wochenend-Falter schon auf Karneval vorbereiten. Der traditionelle Karnevalsmarkt findet am Freitag & Samstag wieder in den Räumen der Lutherkirche statt. Er öffnet seine Pforten am Freitag von 17 bis 21 Uhr. Und am Samstag von 11 bis 16 Uhr. An allen Tagen des beliebten Marktes wechseln die Ausstellern. Es werden originale Theaterkostüme, Designerkappen, pfiffige Kostüme, nostalgische Hüte, Kleidung der 50er Jahre oder von Hobby-Designern angeboten. Jede Menge Accessoires und Unikate könnt Ihr auch finden. Zu essen und zu trinken gibt es selbstverständlich auch. Mehr Infos auch am Telefon unter 0221-3762990.

Grundlage schaffen
Im Mainzer Hof lässt der Winterkabeljau sich am Wochenende blicken. Begleitet wird er von einer Krustentiersauce mit Rübchenratatouille. Außerdem könnt Ihr Euch auf Perlhuhnbrust gefüllt mit Kräutern und Gewürzen auf kräftiger Rotweinsauce mit Spitzkohl und Kartoffelecken freuen. Auf geht’s!
Auch bei Judith & Martin Kraeber geht es wild her. In ihrem Kochkurs „Wild aus heimischer Jagd“ verraten die Eigentümer der Brasserie Capricorn i Aries alles. Wie bereite ich köstliche Mahlzeiten aus allen Teilen? Gebeizt, geschmort oder kurz gebraten? Gemütlich geht es um 11 Uhr los. Dann geht es ab in die Küche. Das gemeinsam zubereitete Menü wird an der langen Tafel verspeist. Kurs, alle Getränke, Menü und Wein kosten 85 Euro pro Person. Am Sonntag um 11 Uhr in der Brasserie Capricorn i Aries. Reservierung und mehr Infos am Telefon unter 0221-3975710.

Pänz, Pänz, Pänz
Das Junge Theater des Comedia Theaters lädt am Freitag zu dem Stück „Edelweißpiraten“ von Dirk Reinhardt ein. Die Themen mit denen sich die Jugendlichen von Damals beschäftigten, sind auch für Jugendliche heute aktuell. Was will ich tun mit meinem Leben? Welchen Weg will ich gehen – mich anpassen oder meiner Überzeugung folgten? Bin ich bereit, für meine Freiheit und für meine Ideale sogar das Leben zu riskieren? Diese Fragen formulierte der Ehrenfelder Edelweißpirat Josef in seinem Tagebuch. Der 14-jährige Daniel freundet sich mit ihm an und interviewt ihn. Kollege Stephan Martin Meyer ist bei der Premiere und war begeistert. Für ein Publikum ab 13 Jahren. Am Freitag um 11 und um 19 Uhr im Comedia Theater. Tickets können telefonisch reserviert werden unter 0221-88877333. (Bild: © Meyer Originals)
Am Sonntag ist das Consol Theater zu Gast in der Comedia. „Riesigklein“ wendet sich an ein Publikum ab 2 Jahren und beschäftigt sich mit einem Ei. Das will hüpfen, Füße haben & im Teich stehen. Es will alles sein & alles für sich entdecken. Riesig groß & klitzeklein. Zwei Schauspieler und ein Musiker tanzen, malen, singen, dichten und musizieren über die Gegenteile dieser Welt. Am Sonntag um 16 Uhr in der Comedia. Tickets kosten 8 bzw. 6 Euro.

Theater, Theater und mehr
Wenn Ihr Euer Karnevalskostüm am Freitag oder Samstag in der Lutherkirche gefunden habt, dann könnt Ihr es gleich am Sonntag zur Kneipensitzung „Jeckespill“ einweihen. De Weetschaffssitzung findet am Sonntag um 19 Uhr in der Wagenhalle des Comedia Theater statt. Viel zu erzählen, lachen und singen wird es geben. Musikalisch abgerundet wird das Ganze von Phillip Oebel, Knubbelfutz un Schmalbedach, Stefan Knittler, Sophie Russel & der Sitzungskappelle, dem „Orchester der Liebe“. Tickets kosten 20 Euro und können telefonisch reserviert werden unter 0221-88877222.
Regelmäßig findet im Backes die Leseshow „Lesezeichen“ statt. Zu Gast ist diesmal Katinka Buddenkotte mit ihrem Programm „Fische & Fahrräder. Warum?“. Los geht’s im Backes (Darmstädter Straße 6) am Sonntag um 20:15. Eintritt kostet 9 Euro.

Maestro, Musik!
Am Samstag & Sonntag ist Arno Steffen mit seiner Band in der Torburg zu sehen & zu hören. Der Kölner Songwriter präsentiert Songs aus vierzig Jahren Musikkarriere. Er erzählt Anekdoten von LSE bis heute. Am Samstag & Sonntag um 19:30 Uhr in der Torburg. Mehr Infos findet Ihr hier. Eintritt im VVK 12 & an der AK 14 Euro.
Ein erstklassiges Konzert jagt das nächste an diesem Wochenende im Salon de Jazz. Der 1975 in Belgien geborene Jozef Dumoulin war schon früh von der Musik fasziniert. Durch seine Kindheit hindurch experimentierte er am Klavier, der Orgel, dem Akkordeon und dem Schlagzeug. In Brüssel und Köln sollte er später Musik studieren. Am Samstag wird er sein außerordentliches Können zeigen. Am gleichen Abend spielt auch der Meister Clemens Orth selbst. Der Heidelberger begann mit 3 Jahren auf dem Klavier herumzuklimpern. Mit 6 Jahren begann er, Unterricht zu nehmen. Nach einer klassischen Ausbildung, fand er zum Jazz. Freut Euch auf einen unvergesslichen Jazz-Abend am Samstag um 20 Uhr.
Am Sonntag laden Nikolas Simion & Fausto Beccalossi ab 20 Uhr in den Salon de Jazz ein. „live recording“ heißt der Abend und spezial guest Martin Gjakonovski unterstützt am Kontrabass. Der rumänische Klarinettist, Saxofonist und Dirigent Simion, flüchtete nach Wien und arbeitete dort als freischaffender Künstler. 1996 wurde er mit dem Körner-Preis ausgezeichnet, den er für eine Ballettmusik für großes Orchester und Jazz Combo erhielt. 1998 zog die Kölner Jazzszene ihn ins Rheinland. Simion verbindet Klassik und Jazz miteinander, sowie Ethno-Jazz und Elemente der Balkan Folklore. Fausto Beccalossi wurde 1967 in Italien geboren und früh die Musik für sich entdeckt. Am Konservatorium studiert er Trompete. Er wird zu einem der erfolgreichsten Trompeter seiner Klasse. Am Sonntag ist er mit Nikolas Simion in Salon de Jazz zu sehen & zu hören. Nix wie hin! Severinskloster 3a direkt am Severinskirchplatz.

Tanzbein schwingen
Aus dem Karneval in der Südstadt ist die KG Ponyhof e.V. nicht mehr wegzudenken. Auch in diesem Jahr laden die Ponys einer großen Karnevalsparty in den Bauspielplatz am Friedenspark ein. „Rauch & Ritt“ heißt das Spektakel der jungen Karnevalsgesellschaft. Musikalisch sind mit dabei „Kasalla“, „Miljö“ und ein Überraschungsgast. Der DJ legt die feinste Karnevalsmusik auf und die Nacht gehört Euch. Tickets für 19 Euro gibt es lediglich im Vorverkauf an der Theke des Alteburger Hof. Die Party steigt am Freitag um 21 Uhr.
Und auch KölschJemölsch lädt zur Karneval Warm-Up Party am Samstag ein. Unter dem Motto „IchJläuvIchBenEnKunstwerk!“ (Hochdeutsch: „Ich glaube, ich bin ein Kunstwerk!) dürft Ihr Euch wild verkleiden. Los geht’s im Spielplatz am Samstag um 20 Uhr. Eintritt 7 Euro. Mehr Infos auch am Telefon unter 0221-16823265.
Gar nicht karnevalistisch geht es am Freitag im Mongogo Cologne zu. „Shakedown!“ heißt die Party und bietet eine musikalische Achterbahn mit R&B, Garage, Powerpop, Soul & Punkrock. Am Freitag um 22 Uhr im Mongogo Cologne am Severinswall 39. Eintritt frei. Mehr Infos am Telefon unter 01575-8445628.

Die schönen Künste
Zu einer Reihe außergewöhnlicher Performances laden die Künstlerinnen Lala Nomada & katharinajej ein. Das „PerformanceZuHauseFestival“ findet in einer privaten Wohnung eines Künstlers in Köln statt. Die genaue Adresse der Künstlerin erfahrt Ihr nach Kauf der Eintrittskarte. Die multidisziplinäre Künstlerin Lala Nomada hat sich auf Performance-Kunst und Installation spezialisiert. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt und sie ist die Gründerin & Kuratorin einer Plattform für Lateinamerikanische Kunst. Katharinajej hingegen studierte in München, Valencia & Braunschweig Bildende Kunst und Performance. Sie lebt in Köln und arbeitet am liebsten im öffentlichen Raum – auf der Straße oder in der Fußgängerzone. Hier spannt sie schon mal eine Hängematte auf und lädt zum verweilen ein. Stets kreiert sie einen Raum für Begegnung und Nähe an Orten von Fremdheit. Karten sind begrenzt und können per Mail an katharinajej@yahoo.de reserviert werden. Am Samstag finden Performances um 17, 18, 19 & 20 Uhr statt. Am Sonntag um 20 Uhr. Wer ein Ticket für die Performance am Samstag gekauft hat, erhält freien Eintritt am Sonntag. Tickets kosten 14 bzw. 6 Euro.
Die Galerie Holtmann am Anna Schneider Steg 13 im Rheinauhafen lädt am Sonntag zur Vernissage der Ausstellung „Sandra Lange – Konstruktive Interferenz“ ein. Zum ersten Mal stellt die Künstlerin in einer großen Einzelausstellung in NRW aus. Am Sonntag von 12 bis 15 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 11. März zu sehen. Mehr Infos im WWW. Oder auch am Telefon unter 0221-2578607.

Ein musikalisches und schon sehr karnevalistisches Wochenende erwartet meine Wochenend-Falter. Dies ist eine bescheidene Auswahl der vielen Termine am Wochenende in unserem Veedel. Ein blick in den Terminkalender lohnt sich!  Viel Spaß mit den Wochenend-Freuden! Wir treffen uns wieder am nächsten Wochenende. Erholt Euch bis dahin, Eure Aslı

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.