×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Next Stop: Vringsveedel Desch am Mittwoch +++ 1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date! +++ Literatur ausm Veedel: Kretische Reise +++

Aufgeschnappt

Im Sommer ist Kinderhaut sehr gefährdet

Montag, 16. Juli 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Da bei Babys und Vorschulkindern die Hautbarriere gar nicht oder nicht vollständig entwickelt ist, muss die Haut sorgsam vor der Sonne geschützt werden. Folgende Tips gibt Dr. Jürgen Büsch, Inhaber der Apotheke zum goldenen Horn:

Da bei Babys und Vorschulkindern die Hautbarriere gar nicht oder nicht vollständig entwickelt ist, muss die Haut sorgsam vor der Sonne geschützt werden. Folgende Tips gibt Dr. Jürgen Büsch, Inhaber der Apotheke zum goldenen Horn:

Spaß am Spiel nutzen! Viele Kinder wehren sich gegen das Eincremen. Spielen Sie anmalen – die Kinder dürfen die Creme selbst auf dem Körper „vermalen“. Sie verteilen sie anschließend flächendeckend. Nie ohne Hut! Der sollte dem Gesicht Schatten spenden und den Nacken bedecken. Leicht aber dicht! Kleidung sollte luftig sein, aber dicht gewebt oder mit einem Lichtschutz versehen. Siesta halten! Zwischen 11 und 15 Uhr am besten nach drinnen zurück ziehen, denn jetzt strahlt die Sonne am intensivsten. Wasserfest für Wasserratten! Für Badetage wasserfestes Sonnenschutzmittel wählen und zusätzlich nach dem Baden neu eincremen.
In Apotheken gibt es Sonnenschutzmittel mit physikalischen und solche mit chemischen Filter. Während die physikalischen Filter die Sonnenstrahlen reflektieren, wandeln chemische die Strahlungsenergie um. Beide Varianten sind für Kinderhaut aber nur dann geeignet, wenn die Anwendung für Kinder auf der Packung ausdrücklich ausgewiesen ist.
5x am Tag
Ein Lichtschutzfaktor von 30 ist für Kinder optimal. Ein höherer Faktor bringt nur unwesentlich mehr Schutz als 94% UV Strahlenfilterung. Damit ein Sonnenschutzmittel hält, was es verspricht, sollten Kinder fünfmal über einen Sonnentag verteilt am ganzen Körper dick eingecremt werden, das erste Mal eine Stunde vor dem Rausgehen. Nachcremen ist auf jeden Fall immer nach dem Baden und Abtrocknen angesagt. (Quelle: Apothekerverband Nordrhein und Govi Verlag pharmazeutischer Verlag GmbH).

In der Apotheke „Zum goldenen Horn“ erhält man bis zum 30. August 2012 20% Rabatt auf den empfohlenen Verkaufspreis auf Vichy-, La Roche Posay-, Ladival- und Eucerin-Sonnenprodukte. Apotheke „Zum goldenen Horn“ – Bonner Straße 37 – T: 0221/316480
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Next Stop: Vringsveedel Desch am Mittwoch

1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date!

Literatur ausm Veedel: Kretische Reise

Die Südstadt auf Instagram.