×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kolumne

Mission Klassenerhalt geht in die 2. Runde – Am Wochenende startet die Bundesliga

Montag, 26. Januar 2015 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Auch die letzte Generalprobe für den Rückrundenstart hatten meine Geißböcke am Wochenende beim SV Wehen Wiesbaden bestanden. Beim 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den Drittligisten zeigte vor allem Geißbock Peszko einen echten Aufwärtstrend. Er erzielte in der 27. Minute per Distanzschuss die Führung, die weiteren Tore schossen Finne (2:0 in der 57.) und Zoller (3:0-Endstand in der 74.). Letzterer profitierte allerdings von einem Schnitzer des Wiesbadener Schlussmanns. So setzte sich die Kölner Erfolgsserie in der Winterpause fort, nachdem mein FC im Trainingslager in den USA durch Siege gegen die brasilianischen Erstligisten Corinthians (1:0) und Fluminense (3:2) bereits den Florida Cup gewonnen hatte.

Auch die letzte Generalprobe für den Rückrundenstart hatten meine Geißböcke am Wochenende beim SV Wehen Wiesbaden bestanden. Beim 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den Drittligisten zeigte vor allem Geißbock Peszko einen echten Aufwärtstrend. Er erzielte in der 27. Minute per Distanzschuss die Führung, die weiteren Tore schossen Finne (2:0 in der 57.) und Zoller (3:0-Endstand in der 74.). Letzterer profitierte allerdings von einem Schnitzer des Wiesbadener Schlussmanns. So setzte sich die Kölner Erfolgsserie in der Winterpause fort, nachdem mein FC im Trainingslager in den USA durch Siege gegen die brasilianischen Erstligisten Corinthians (1:0) und Fluminense (3:2) bereits den Florida Cup gewonnen hatte.

 

Der erste Pokal seit langem! Trotzdem ist das Sorgenkind beim FC weiterhin die Offensive. Die soll nun aufgerüstet werden. Laut Trainer Stöger soll der – bisher noch „Mister Unbekannt“- Impulse nach vorn bringen und den Konkurrenzkampf weiter erhöhen. Leider hatte Neuzugang Zoller nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Nach seiner Statistik ist und bleibt er nur ein guter Zweitligastürmer. Er kam bisher nur neun Mal zum Einsatz, stand 483 Spielminuten auf dem Platz und erzielte einen einzigen Treffer. Auch die Rückkehr des Langzeitverletzten Helmes steht weiter in den Sternen. Ende vergangenen Jahres zeigte sich Manager Schmadtke zumindest noch hoffnungsvoll: „Wir warten mal ab, er heiratet jetzt – vielleicht helfen die Endorphine ja.“ Am Trainingslager nahm er allerdings gar nicht erst teil. Die Chelsea-Ausleihe Kalas schaffte den Sprung ist FC-Team ebenfalls nicht, die Engländer zogen die Rückkehr-Option. Von dort wurde er nun seit Januar 2015 an den FC Middlesbrough ausgeliehen. Der gebürtige Düsseldorfer Schmadtke, der seit Juli 2013 „Geschäftsführer Sport“ beim 1. FC Köln ist, stand am Montag in der WDR 2-Sendung „MonTalk“ Rede und Antwort.

 

Der ehemalige Torwart, der eigentlich Handballer werden wollte, erzählte über seine Arbeit in Freiburg, die für ihn am schönsten war. Sehr familiär und entspannt: „Wir hatten mal eine Woche lang einen Probespieler da, das hat keiner gemerkt – Das wäre heute undenkbar!“. Schmadtke sprach auch über die Ergänzung in der Offensive und den möglichen Neuzugang: Carlos Eduardo. Der Braslianer spielte bis August 2010 für 1899 Hoffenheim und ist derzeit noch beim russischen Club Rubin Kasan unter Vertrag. Das Ende der Wechselfrist wurde dieses Mal wegen des Samstag-Stichtags am 31. Januar bis zum folgenden Werktag, am 2. Februar 2015 verlängert. Etwas Zeit haben die Verantwortlichen also noch. Am kommenden Samstag spielen meine Geißböcke um 15:30 Uhr beim Hamburger SV.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.