×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Gesellschaft

Nähe teilen

Donnerstag, 11. November 2010 | Text: Jens Rosskothen | Bild: DesignWork

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Das Teilen beinhaltet ja oft das Trennen in zwei Hälften oder mehrere Teile. Ich teile das Brot, meinen Sitzplatz, die Arbeit. Das ist nobel und manchmal sogar lebenswichtig. Doch jetzt, in diesen elend verregneten Tagen, kommt mir ein anderes Teilen in den herbstlichen Sinn. Das Teilen, ohne etwas zerteilen zu müssen. Wobei das Geteilte an Wert noch zunimmt.

Ich denke oft, der gute Sankt Martin hätte seinen Mantel nicht zerschneiden sollen. Hätte er den armen Mann doch einfach aufs Pferd und unter seinen Mantel gelassen. Keiner erfroren, Mantel geteilt und trotzdem ganz, Zeit miteinander geteilt, und nur das Pferd ein bißchen müde.
Soldat und armer Mann auf’m Pferd. Peinlich damals. Aber hätte man ja auch nicht an die große Kirchenglocke hängen müssen. Hätte man einfach ein Geheimnis geteilt. Doppelt tolle Sache, sowas.

Meine Frau und ich streiten uns manchmal, entzweien uns wegen irgendeinem Mist. Und an Tagen mit Happy End kriechen wir dann abends im Bett trotzdem nah aneinander. Wir teilen uns die Bettdecke. Das ist warm und vertraut. Wir teilen und werden wieder ganz.

 

 

Teilen Teil 1: Zeit teilen
Teilen Teil 2: Leid teilen
Teilen Teil 3: Weckmann teilen
Teilen Teil 4: Bierchen teilen

Text: Jens Rosskothen

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.