×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren +++ Comedia spielt digital +++ Astbruch im Volksgarten +++ Südstadt lässt das Licht an +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++

Gesellschaft

Rucksack packen und los geht’s!

Donnerstag, 29. April 2021 | Text: Kendra Dana Roth | Bild: Privat

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Draußen sein, die Natur genießen und fremde Länder bereisen gehören zu seinen großen Leidenschaften. Mit nichts als einem Rucksack, in dem sich ein Zelt, Klamotten und Verpflegung befinden, reiste Robin Krah schon für vier Wochen nach Nepal in den Himalaya, oder drei Wochen nach Kirgistan, um dort in einem Gebirge zu wandern. Ihm war bei seinen Reisen nicht wichtig, einen Plan zu haben, und es gab auch keine großen Vorbereitungen. Das Unbekannte, sich seinen Ängsten zu stellen und Erfahrungen zu sammeln – das war sein großes Ziel.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Brasserie Aller Kolör
Brasserie aller Kolör. Klassisch und mit vielen Facetten. Ab 17 Uhr bis spät am Abend. Savoir Vivre in einer der schönsten Ecken der Südstad…

Doch in der aktuellen Corona-Lage sind große Reisen nicht möglich. Die Gedanken und der Drang sind präsent, und Robin nutzt die Möglichkeiten, die direkt vor seiner Tür liegen: Sei es wandern im Siebengebirge, in seiner Heimat, dem Westerwald, oder er läuft ein bis zwei Etappen auf dem Fernwanderweg „Rothaarsteig“ im Sauerland. Hauptsache draußen!

Robin treibt viel Sport (am liebsten joggen am Rhein mit seinen zwei Hunden aus Rumänien) und befasst sich täglich mit allem rund um das Thema Unternehmertum. Nach jahrelanger Selbstständigkeit stellte er sich vor einigen Monaten die Frage, wie er seine Leidenschaft für das Reisen unternehmerisch umsetzen kann. Denn er gründete bereits zwei Unternehmen, in denen der finanzielle Aspekt für ihn immer im Vordergrund stand. Doch der Herzaspekt und das Brennen für den Job fehlte bislang. Vor ungefähr neun Jahren gab es einen Wendepunkt in seinem Leben: Er kündigte seinen jahrelangen gut bezahlten Job und reiste für ein Jahr nach Neuseeland. Gutes Geld verdienen und Karriere machen – all das war ihm schon immer mehr als wichtig, doch irgendwas fehlte. „Es hat sich alles nicht mehr richtig angefühlt. Denn es geht im Leben nicht nur um das Geld verdienen, sondern vor allem um das Herz“, so Robin. Während seiner Reise ans andere Ende der Welt reflektierte er sein gesamtes Leben und begann zu begreifen, wie kostbar doch die Zeit jedes einzelnen Menschen ist. Er stellte sich die Frage: Was kann EIN Mensch bewegen?

Hier kommt NORDMUT ins Spiel. Am 03. Februar 2021 gründete er das Unternehmen mit dem Ziel, Menschen zusammenzubringen, die sich für die Natur begeistern. Er spezialisierte sich in seinem Unternehmen auf den Bereich E-Commerce und verkauft Outdoor- und Sportzubehör für Abenteuerurlaube. Durch die Digitalisierung und die aktuelle Lage, in der viele Menschen im Homeoffice verweilen, wird noch mehr Zeit am Computer und vor allem drinnen verbracht. Robin möchte dem entgegen wirken und seinen Teil dazu beitragen, die Leidenschaft zu erwecken, mehr Zeit in der Natur zu verbringen.

„Einfach machen. Mutig sein.“

Auf seinen Reisen präferiert Robin nördliche Gegenden und sein Motto lautet stets „Einfach machen. Mutig sein.“, woraus sich der Firmenname „Nordmut“ entwickelte. Mit dieser Firma kann er seine Leidenschaft für Abenteuerreisen mit seinen Kompetenzen aus jahrelanger Berufserfahrung kombinieren. Sein Schwerpunkt liegt bewusst auf E-Commerce, da dieser Bereich (gerade zur Corona-Zeiten) immer mehr boomt. Sein Büro hat er der junge Kölner bei delta workspace (https://deltaworkspace.com/), einem Co-working-space, um Privatleben und Unternehmertum strikt voneinander zu trennen. Ab Mai 2021 möchte er seine Produkte über Amazon anbieten und ab Sommer in seinem eigenen Onlineshop.

Bei den ersten Produkten handelt es sich um eine Edelstahl-Trinkflasche, Edelstahl-Lunchbox und eine Edelstahl-Tasse. Ab Juni kommen Wanderstöcke aus Aluminium und Carbon, ein Multitool und eine aufblasbare Isomatte aus sehr leichtem Materiel hinzu. Sein großes Ziel für 2021: 15 eigene Produkte auf den Markt zu bringen. Die universellen Produkte sind bereits stark auf dem Markt vertreten, doch die Nachfrage sei riesig. Seine Produkte sind nicht nur für große Abenteuerurlaube gedacht, sondern finden auch im Alltag ihren Nutzen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Kartäuserkirche – Evangelische Gemeinde Köln
Die Kölner Kartause blickt auf eine fast 700-jährige Geschichte zurück. 1334 wurde hier eine Ordensniederlassung der Kartäuser gegründet. Se…

Um einen ersten Kontakt zu den Kunden herzustellen, gestaltete Robin ein kostenloses E-Book bestehend aus vegetarischen und veganen „Rauszeit-Rezepten“. Diese sind speziell darauf ausgelegt, outdoor zubereitet zu werden. Gegliedert ist das E-Book in fünf Bereiche: die perfekte Vorbereitung plus Checklisten, Frühstücksideen, Grillen über dem Feuer, Pfanne oder im Topf, sowie Snacks und leichte Gerichte. Natürlich sind diese Rezepte auf für zu Hause geeignet

Text: Kendra Dana Roth

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren

Comedia spielt digital

Astbruch im Volksgarten

Die Südstadt auf Instagram.