×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Aufgeschnappt

Samstag: Verkehrsbehinderungen durch Demonstrationen

Donnerstag, 15. Juni 2017 | Text: Nora Koldehoff

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Durch die beiden Demonstrationen am Samstag, den 17. Juni 2017 wird es in der Kölner Innenstadt den ganzen Tag über zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Straßensperrungen kommen.

Durch die beiden Demonstrationen am Samstag, den 17. Juni 2017 wird es in der Kölner Innenstadt den ganzen Tag über zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Straßensperrungen kommen.

Der Ramadan-Friedensmarsch mit erwarteten 10 000 Teilnehmern beginnt um 13 Uhr am Heumarkt und zieht dann durch die Straßen Gürzenichstraße, Kleine Sandkaul, Cäcilienstraße, Neumarkt, Hahnenstraße, Rudolfplatz, Hohenzollernring, Friesenplatz, Magnusstraße, Burgmauer, Komödienstraße, Trankgasse, Am Domhof, Kurt-Hackenberg-Platz, Becher Gasse und Alter Markt. Die anschließende Abschlusskundgebung findet wider am Heumarkt statt.

Der zweite Demonstrationszug, der sich gegen steigende Mieten, Luxussanierungen und fehlende Sozialwohnungen wendet, beginnt gegen 16 Uhr am Bauwagenplatz an der Krefelder Straße und verläuft dann über die Straßen Hansaring, Kaiser-Wilhelm-Ring, Christophstraße, Von-Werth-Straße, Gereonshof, Hildeboldplatz, Im Klapperhof, Hohenzollernring, Habsburgerring, Hohenstaufenring, Salierring, Barbarossaplatz und endet am Autonomen Zentrum an der Luxemburger Straße.

Wer die linksrheinische Innenstadt erreichen will, sollte am Samstag auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen.

Weitere Informationen dazu können im städtischen Verkehrskalender eingesehen werden unter www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/verkehr/verkehrskalender/demonstrationszuege

 

/nk

Text: Nora Koldehoff

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.