×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Sperrliste „Gelbe Seiten & Telefonbuch

Montag, 9. Juli 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Ich wusste gar nicht, dass man die Annahme des Telefonbuchs verweigern kann“, so oder ähnlich lauteten die zahlreichn Reaktionen auf den „Lunchletter vom 9. Juli 2012“. Redakteur Andreas Moll hatte beim „Greven’s Adressbuch Verlag“ am Barbarossaplatz angerufen und sich erkundigt, ob man auf die Zustellung des 900 Seiten starken Druckwerkes verzichten kann. „Es besteht eine Sperrliste, in die sich jeder Verweigerer eintragen lassen kann“, hieß es im Verlag. Wer die gedruckte Version der Telefonbücher nicht mehr braucht, wählt die Telefonnummer 0221/2033-0, entlastet seine Altpapier-Tonne und tut was für sein Umweltgewissen.

Greven’s Adressbuch-Verlag – Neue Weyerstr. 1-3 – T: 0221/20330 – info@greven.de


Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Kommentare

  • Padsha Khan sagt:

    Hallo,
    ich wollte mal nachfragen: Wohin gehen eigentlich die gelben Seiten die keiner abholt und haben möchte? wenn sie dafür keine Verwendung haben,hätte ich starkes Interesse für diese „nutzlosen“ Bücher.
    Vielen Dank für diese Info.
    Lieben Gruß,
    padsha Khan

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.