×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ KiTa-Streik und Eltern-Petition +++ Wem gehört die Stadt? Pfarrer Mörtter ruft zum Flashmob auf +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Gesellschaft Kultur

Tanzschritte und Seitensprünge: Das Wochenende in der Südstadt

Mittwoch, 16. Juni 2010 | Text: Doro Hohengarten | Bild: Meyer Originals

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Nee, die Wee Emm ist nicht alles! Die Südstadt hat an diesem Wochenende neben Dutzenden von Flachbildschirmen jede Menge weiterer Attraktionen auf Lager. Am heutigen Freitagnachmittag zum Beispiel um 15 Uhr die Jazz-Kinderoper „Vom Fischer und seiner Frau“ im Alten Pfandhaus – vielleicht eine gute Fluchtmöglichkeit für Familien kurz vor Abpfiff, falls Jogis Jungs dieses Mal…aber wir wollen nicht unken.

Simone Gögelein, Leder-Handwerkerin und -künstlerin am Platz an der Eiche, lädt um 18 Uhr  zu einem Konzert in ihrem Laden. „Es ist eine willkommene Gelegenheit, die Zeit zwischen den WM-Spielen zu nutzen und und das Konzert der beiden Musiker Rupert Stamm (Vibraphon) und François de Ribaupierre (Bassklarinette) zu genießen“, heißt es in der Vorankündigung.

Die Abende des Wochenendes gehören auf jeden Fall dem Theater. Freitagabend, 20 Uhr im Freien Werkstatt-Theater im Zugweg: „Das Wüten der ganzen Welt“. Das Stück wurde ausgezeichnet mit dem Theaterpreis 2008 und erzählt die Geschichte eines Jungen, der 1956 Zeuge eines Mordes wird und sein Leben mit der Suche nach dem Täter verbringt.

Ebenfalls am Freitagabend sowie am Samstagabend in der Comedia Colonia: „Der Streit“ – die Abschlussdarbietung des Comedia-Schauspieltrainings. Eine Komödie um ein ziemlich verrücktes Untreue-Experiment. Der Besuch ist allein schon wegen des Regieassistenten ein absolutes Muss: Es ist Autor-Tausendsassa und MEINE-SÜDSTADT-Reporter Stephan Martin Meyer.

 

Zeitgleich lohnt am Samstagabend auch noch einmal der Besuch im Freien Werkstatt-Theater. Dort haben die Macher Ingrid Berzau und Dieter Scholz gemeinsam mit dem Altentheaterensemble ein neues Stück namens „Ewig jung“ entwickelt. Wer wissen will, was es da zu lachen und zu weinen gibt und was es mit dieser Truppe auf sich hat, kann hier weiterlesen.

Am Samstagnachmittag heißt es in der Gemeinschaftsgrundschule Zwirnerstraße „Manege frei!“. Dort haben die Kinder eine Woche lang geübt und trainiert, um mit dem Kölner Spielcircus eine Zirkusshow auf die Beine stellen. Um 14:30 und um 16:30 sind die Vorstellungen in der Turnhalle, mit dem Eintritt werden die Ausgaben finanziert.

Glänzende Aussichten hat, wer am Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr zum III. Kölner SchmuckForum im Rheinauhafen geht. Dort veranstaltet der Schmuck und Design e.V.  eine Verkaufsausstellung mit 46 Schmuckmachern und Schmuckmacherinnen, die zuvor ein Konzept für den auszustellenden Schmuck einreichen mussten. An einem Kindertisch können kleine Besucher selbst Schmuck fertigen, und stündlich finden Schmuckschauen statt.

Und dann wird noch ausgiebig getanzt im Süden. Samstagnacht rockt das „Apropo“ unter dem Motto „Floorshakers Inferno“ mit Beat, 60s Soul, Indie & Britpopsounds, 60s & 70 Sounds. Am Tag danach eröffnet die Eierplätzchenband die Saison. Traditionell tritt die Cuba-Combo ja immer die letzten drei Sonntagnachmittage vor den Sommerferien auf dem Eierplätzchen auf und bringt die Leute kostenlos zum Wippen und Flippen. Bis zu den Sommerferien sind es zwar noch vier Wochen, aber die Band um Lead-Sängerin (und MEINE SÜDSTADT-Autorin) Betsy de Torres will nicht mit dem Edelweißpiratenfest am 11. Juli kollidieren. Bei gutem Wetter geht’s also um 16 Uhr los.

Text: Doro Hohengarten

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

KiTa-Streik und Eltern-Petition

Wem gehört die Stadt? Pfarrer Mörtter ruft zum Flashmob auf

Die Südstadt auf Instagram.