×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Die Südstadt feiert wieder! +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ Wem gehört die Stadt? Pfarrer Mörtter ruft zum Flashmob auf +++

Wochenend-Freuden

Weihnachtsglocken und Silvesterraketen – Das Wochenendfreuden-Spezial vom 23.-31.12.2017

Mittwoch, 13. Dezember 2017 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: ktphotography / Pixabay

Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

Das Jahr nähert sich seinem Ende und nicht wenige unter uns sind gedanklich schon mit 2018 beschäftigt. Statistisch betrachtet wollen mehr als 50% aller Deutschen mehr Sport treiben. Gehört Ihr auch dazu? Dann solltet Ihr Euch zwischen den Jahren schon einmal im Deutschen Sport – und Olympiamuseum eingrooven. Am 23. und 30. Dezember lädt die sportliche Zeitreise, die im antiken Olympia beginnt und in der Gegenwart endet, die ganze Familie zum Mitmachen ein. Erfahrene Sportler machen als Eure Guides durch ihre Erzählungen oder Mitmachaktionen 3.000 Jahre Sportgeschichte zu einem lebendigen und nachhaltigen Museumserlebnis. Tickets gibt es für 10 Euro am Veranstaltungstag an der Museumskasse. 
Deutsches Sport- und Olympiamuseum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln

Neue Entdeckungen

Bei den Körpermanagern könnt Ihr direkt Euch für Eure guten Vorsätze wappnen. Packt die Gelegenheit am Schopf und nutzt die offene Tür am 27. und 29.12. jeweils zwischen 11 und 14 Uhr. Schaut Euch an, wie Ihr Eure sportlichen Zukunftspläne schon in 2018 umsetzen könnt. Körpermanager-Club, Innenhof der Ohmstraße10-14, 50677 Köln

Ihr wollt erst noch einmal Kraft schöpfen, bevor Euch nach der Silvesterknallerei der Alltag wieder einholt? Dann bietet sich der fünftägige Yoga-Lehrgang „Yoga, der achtgliedrige Pfad“ im Iyengar Yogaraum an. Dieses Mal steht das Yoga Sutra des Patanjali im Mittelpunkt. Er beschreibt das Ziel des Yoga Samadhi/ die Erleuchtung, sowie die Hindernisse, die uns in unserem Üben, und natürlich auch im Leben jenseits der Matte, bremsen und daran hindern, unser ganzes Potential zu entfalten. Patanjali zeigt, wie sehr uns eine Übungspraxis helfen kann, einen ruhigeren Geist und eine klare Sicht auf die Dinge zu entwickeln. Am 2. Weihnachtstag startet der Lehrgang um 18 Uhr, an den darauffolgenden 4 Tagen solltet Ihr Euch den Vormittag von 10-13 Uhr für Yoga freihalten. Der Lehrgang ist für alle mit Yogavorerfahrung und normaler Sportgesundheit und kostet 170, ermäßigt 150 Euro. Iyengar Yogaraum Köln, Mainzer Straße 51, 50678 Köln

An Weihnachten geht es oft auch in die Kirche. Meine Kollegin Nora hat alle Gottesdienste und Messen für Euch hier zusammengestellt.

Wochenendfreuden - Weihnachtsglocken und Silvesterraketen

Grundlage schaffen

Wo gibt es wann die besten Schlemmereien an Weihnachten und Silvester? In Antjes Service-Artikel findet Ihr wertvolle Tipps. (Bild: Pixabay)

Ein leckeres Frühstück ist der beste Anfang am Morgen. Doch wohin, wenn der Kühlschrank leer ist, die Party-Nacht gerade erst beendet wurde, oder man sich einfach mit seinen Liebsten oder Freunden zum gemeinsamen Frühstück oder Brunch verabreden will? Wir haben Rat: Wir haben einige interessante Adressen und Locations mit Frühstücks- und Brunch-Angeboten zusammengestellt.

Pänz, Pänz, Pänz

Seltsame Dinge geschehen an einem wundersamen Nachmittag. Alice folgte dem Kaninchen in den Kaninchenbau und seitdem ist nichts mehr so, wie es war. Die Uhren laufen rückwärts, Katzen grinsen frech und Hutmacher und Kaninchen laden ein zur verrückten Teestunde. Folgt Alice und kommt mit ins Wunderland! Ein märchenhaftes Abenteuer im metropol Theater für Kinder ab 4 Jahren und ihre Eltern. Zu sehen ist Alice im Wunderland am 27. und 28.12. jeweils um 16 Uhr. Hier zahlt Ihr 8 Euro für den Eintritt. metropol Theater, Eifelstraße 33, 50678 Köln

Das doppelte LottchenFür Das doppelte Lottchen hat das Comedia Theater just den Preis in der Kategorie Kinder- und Jugendtheater gewonnen. Nahezu jeder kennt die Geschichte: zwei Mädchen treffen sich zum ersten Mal im Leben in einem Ferienheim und finden heraus, dass sie Zwillinge sind. Der Vater lebt in Wien, die Mutter in München – beide haben je ein Kind behalten. Was für eine Familienkonstellation soll das denn sein? Man hat ja schon so einiges gehört – Regebogenfamilien, Nestmodelle, Wechselmodell. Aber so? Und die vier aus Ossendorf, die diese Geschichte hier erzählen sollen, haben da so eine ganz eigene Auffassung von der Lösung aller Probleme. Aber zunächst heißt es: Zöpfe rauf, Locken runter, kochen lernen und Fieberschübe, Intrigen und Lügen vom Feinsten.

 Kästners Geschichte als ein spannendes und spektakuläres Bühnenstück ist zu den folgenden Zeiten zu sehen: Sa. 23., Di. 26. und Mi. 27.12.17 um 16 Uhr und Do. 28. & Fr. 29.12.17 jeweils um 15 und 17 Uhr. 8 und 6 Euro zahlt Ihr für das Familienvergnügen. Comedia Theater, Vondelstraße 4–8, 50677 Köln. (Bild: Meyer Originals)

Theater, Theater und mehr

Eine weitere Premiere feiert das Keller-Theater: Zigeuner-Schnitzel. In Katzenstreu nähert sich Horvath dem Bombenattentat an vier Roma in Österreich in szenischen und poetischen Sequenzen. Stecken, Stab und Stangel von Elfriede Jelinek beschreibt den zwiespältigen medialen Umgang damit. Premierenkarten für das Stück am 27.12. kosten 23 und 17 Euro, am 28.12. zahlt Ihr 18 und 13., jeweils um 20 Uhr beginnt die Vorstellung. Theater der Keller, Kleingedankstraße 6, 50677 Köln

Die Zeit der zahlreichen Jahresrückblicke hat schon längst begonnen. Auch Thilo Seibel fasst noch einmal die politischen Ereignisse für und mit Euch zusammen. In „Schon rum?!“ befasst er sich mit den großen und kleinen politischen Ereignissen, Randnotizen und den schillerndsten Zitaten – kurz: alles, was in diesem Jahr war und was davon alles nicht wahr war. Es verspricht, ein amüsanter Abend im Bürgerhaus Stollwerck zu werden. Zu sehen und hören ist Thilo Seibel am 27., 28., 29. und 30.12., immer um 20 Uhr im

 Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln. 19 bzw. 14 Euro solltet Ihr an der Abendkasse bereithalten.

Wochenendfreuden - Weihnachtsglocken und Silvesterraketen4Die Comedia hält in den letzten Tagen gleich noch 2 Highlights für Euch bereit: falls Ihr schon die Muße habt, vor den Weihnachtstagen ins Theater zu gehen, empfiehlt sich Akte X-mas. Die Weihnachtsrevue, nach der Ihr einpacken könnt: das jedenfalls versprechen Katinka Buddenkotte, Fritz Eckenga, Torsten Sträter, Andy Strauß, Jenny Bischoff, Claus D. Clausnitzer, Ulrich Schlitzer, Björn Jung und Thomas Koch. Wortgewaltige, aber einfühlsame Bühnenmenschen mit klassischer Weihnachtsliteratur begegnen Wortakrobaten, Poetry-Slammern und Musikern, die sich der Wahrheit über den Weihnachtswahnsinn verschrieben haben. Hier zahlt Ihr 25 (ermäßigt 20) Euro für die Vorstellung am 22.12. um 20 Uhr.
Zum Jahreswechsel hat Nessie Tausendschön neue Nummern und alte Kracher zusammengestellt, die sich geschmeidig an die wunderbare Musik von William Mackenzie schmiegen, der mit seiner Slide-Gitarre alle Herzen erreicht Ihr werdet (hoffentlich) über Dinge lachen, über die Ihr ebenso gut auch weinen könntet. Taucht ein in die Wunderbare Welt der Nessi Tausendschön am 26./29. und 30.12 um 20 Uhr (Tickets für 19 und 13 Euro) und zum Silvester-Spezial am 31.12. um 17 und 21 Uhr. Hier kosten die Karten 28 und 20 Euro. Comedia Theater, Vondelstraße 4–8, 50677 Köln

Habt Ihr Diane Kruger schon im neuen Fatih Akin-Film gesehen? Ich leider noch nicht, doch ich habe es mir fest vorgenommen. Allein schon, dass Fatih Akin für seinen neuen Film „Aus dem Nichts“ als Ausgangspunkt den NSU-Anschlag in der Kölner Keupstraße nimmt, macht seinen Film, der zum Teil von unübersehbarer Wut geprägt ist, bemerkenswert. Für ihre überragende Darstellung der Frau, deren Angehörige Opfer eines Anschlages werden, erhielt Diane Kruger die Goldene Palme der Filmfestspiele 2017 als Beste Darstellerin. „Aus dem Nichts“ läuft im Odeon Kino am 22./23./25. und 26. um 17:45 Uhr und am 27.12. um 20.30 Uhr. Kinokarten sind ab 5 Euro zu haben. Odeon Kino, Severinstraße 81, 50678 Köln

Traditionell zu Silvester sind alle Freunde der Kölschen Filmmatinée ins Odeon geladen, ein Sektchen zu schlürfen und „Unsere tollen Tanten“, die Filmkomödie von Rolf Olsen, zu schauen. Ab 16.30 Uhr starte der Jahresabschlussumtrunk, um 17 Uhr geht’s los mit dem Film. Karten für diesen Event erhaltet Ihr für 9 Euro. Odeon Kino, Severinstraße 81, 50678 Köln

Wochenendfreuden - Weihnachtsglocken und Silvesterraketen5

Maestro, Musik!

Richard Bargel – man sieht ihn immer wieder durchs Veedel spazieren – lädt am 23.12. das Beste, was die internationale Jazz- und Bluesszene zu bieten hat, zum Weihnachtskonzert in die Comedia: Sängerin Sydney Ellis aus Los Angeles mit Bassist Kevin Post und Pianist Ralf Liebelt, den Jazzdrummer Drori Mondlack aus New York, die belgische Blues-Legende Roland van Campenhout, die Multi-Instrumentalisten Nils de Caster und Fabio Nettekoven. Dazu gibt es eine Tanzperformance mit der Londoner Tänzerin Joëlle Bargel. „Coming home for christmas“ startet um 20 Uhr und kostet 19 Euro (ermäßigt 13 Euro). Comedia Theater, Vondelstraße 4–8, 50677 Köln

Ihr habt am 2. Weihnachtstag genug von weihnachtlicher Besinnlichkeit? Dann ab in die Torburg, denn hier interpretieren die Wild horses with no Name bekannte und beliebte Songs der meist englischsprachigen Rockmusik der vergangenen Jahrzehnte – aber unplugged, mit 2 Gitarren, Akkordeon und mehrstimmigem Gesang. Die Lieder laden die Zuhörer ein zum Mitsingen, Mitsummen, Schwofen, Genießen und zur Erinnerung an vergangene Zeiten. Um 20 Uhr geht’s los, und das gratis! Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln

Der Hut sitzt lässig auf dem rot gelockten Kopf, die Hand ruht entspannt auf dem Mikrofon-Stativ. Mit seiner Stimme nimmt Heen den Raum ein und durchdringt das Mark seiner Zuhörer. So vielfältig wie der Soul selbst ist, so vielseitig zeigt er, dass Soul der Urstoff der Musik ist, der Töne lebendig werden lässt. „If it ain’t got Soul then it don’t mean a damn thing to me.” Auf der Bühne in der Ubierschänke ist Heen zu sehen am 29.12. ab 20:00 Uhr – der Eintritt ist frei. Ubierschänke, Ubierring 13, 50678 Köln

Ein Silvesterkonzert mit Fingerfood und Sekt wird Euch im Alten Pfandhaus kredenzt. Das Martin Sasse Trio präsentiert in diesem Jahr eine der großen Jazz-Diven: Marjorie Barnes. Mit ihrer Stimme, die an die großen Ladies des Jazz erinnert, und ihrem Swing-Feeling interpretiert sie Stücke aus dem American Songbook, wie: Teach me tonight, Little Girl Blue, So in love, Let’s dance u.v.a.. Marjorie Barnes wird außerdem einen Auszug ihres Programms „Tribute to Sarah Vaughn“ präsentieren. Martin Sasse am Piano, Henning Gailing am Bass und Joost van Schaik an den Drums begleiten sie. Die Karten für 69,10 Euro gibt es über Kölnticket. Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln

Tanzbein schwingen

Die Geschenke sind verpackt, der Kühlschrank ist zum Zerbersten voll und auch der Weihnachtsbaum ist geschmückt. „Waiting for the christmas child“ ist dann nur noch angesagt: die entspannt gemütliche Einstimmung auf die Feiertage im Mini-Tsunami. Am Vorabend vor Heiligabend um 20 Uhr geht’s los. Da im Portemonnaie sehr wahrscheinlich eher Ebbe herrscht, ist es ja praktisch, dass der Eintritt gratis, aber nicht umsonst ist. Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln

Der Bart ist ab, die Rentiere verzockt, also höchste Eisenbahn, Eure wunderbare Festtags-Wampe endlich in den muckeligen Lotta Saloon zum Nightmare after Christmas zu rollen und wieder auf Silvesterniveau zu tanzen! Und damit auch diesmal wieder alle vorfreudig rote Bäckchen kriegen, hat Bad Old Hanky natürlich seine sagenumwoben leckere Feuerzangenbowle des Todes gesattelt, um Euch gänzlich ungeniert den Aufguss des Verderbens zu kredenzen! The Nightmare after Christmas startet dann um 22 Uhr, der Eintritt ist frei.

Auch gratis ist die Rutschparty in der Lotta. Mit Ramba Zamba, Pyrogedöns, schwingenden Hüften und lautem Gesang sagt das Lotta-Kollektiv “Thanx!” für Euch, ”TSCHÖÖ!” für 2017 und “Hereinspaziert!” für 2018!!! Natürlich wieder mit dem unvergleichlichen Pyro-Pitter und seinem Feuerwerk der Extraklasse um 24Uhr an der Severinstorburg! Prost & weiter geht’s! Geöffnet ist die Lotta ab 22 Uhr. Lotta, Kartäuser Wall 12, 50678 Köln

Wochenendfreuden - Weihnachtsglocken und Silvesterraketen6Unter dem Motto „viel tanzen und bewegen, Essen klein aber fein“ wird in der Lutherkirche ins Neue Jahr getanzt. DJ Micman legt Musik quer durch die Jahre und Genres auf, und mit einem Mitternachtsfeuer im Atrium könnt Ihr unter den Glocken dancen. Tickets für 18 Euro sind erhältlich in der Buchhandlung am Chlodwigplatz, Ubierring 6, dem Anderen Buchladen am Ubierring 42 und bei 12° Weinhandlung am Martin-Luther-Platz 1. Reservierungen sind über suedstadt.leben@koeln.de möglich. Die Karten müssen dann bis 21.15 Uhr an der Abendkasse eingelöst werden. Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln

Die schönen Künste

In den Kunsträumen Michael Horbach ist die Galerie ruttkowski;68: zu Gast. Noch bis zum 3. Januar 2018 ist hier die Ausstellung Mixed pickles 2 zu sehen. Außerdem zeigt Pepe Cañabate weiterhin in den Kabinetträumen und im Raum 4 seine Rhein-Werke. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 15.30 bis 18.30 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr. Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln

Comic-Fans aufgepasst: Im Cöln Comic Haus sind Werke der deutschsprachigen Comic-Künstler ausgestellt, die auf dem 31. Internationalen Comic-Salon Erlangen mit dem Max-und-Moritz-Preis 2016 ausgezeichnet wurden. Dieser Preis ist die bedeutendste Auszeichnung für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschen Sprachraum. Gezeigt werden Arbeiten von Barbara Yelin (Beste deutschsprachige Comic-Künstlerin), Birgit Weyhe (Bester deutschsprachiger Comic), Katharina Greve (Bester deutschsprachiger Comic-Strip), Wunderfitz, Mikiko Ponczeck (Publikumspreis) sowie Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter (Bester Comic für Kinder). Die Ausstellung ist am 23. und am 30.12. von 15 – 17 Uhr zu besichtigen.
Erwachsene zahlen 5 Euro, Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Cöln Comic Haus, Bonner Straße 9, 50678 Köln

Wahrlich, 2017 ist fast zu Ende und 2018 klopft bereits an. Doch für viele kommen die schönsten Tage des Jahres noch. Ich wünsche Euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest, viele Geschenke und einen guten Rutsch in ein weiteres tolles Jahr! Eure Gaby

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Die Südstadt feiert wieder!

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.