×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Wie alles begann

Dienstag, 17. März 2015 | Text: Nora Koldehoff

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Die Kunsthochschule für Medien, KHM, feiert in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag. Aus diesem Anlass werden Persönlichkeiten zum Gespräch gebeten, die die Hochschule aufgebaut und geprägt haben.

Die Kunsthochschule für Medien, KHM, feiert in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag. Aus diesem Anlass werden Persönlichkeiten zum Gespräch gebeten, die die Hochschule aufgebaut und geprägt haben. Sie berichten, was sie an die KHM geführt hat, was sie dort besonders bewegt und beschäftigt hat, was sie gesucht und gefunden haben. Die ersten beiden Studiogespräche der Reihe sind auf der Internetseite der KHM hier abrufbar.

Den Auftakt machte Siegfried Zielinski, der in Köln Kommunikations-und Medienwisschenschaft gelehrt hat und 1994 zum Gründungsrektor ernannt wurde. Als zweiter Gast war Medienkünstlerin Anna Anders geladen, die an der KHM studiert hatte und anschließend dort als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig war. Beide sind heute Professoren an der Universität der Künste in Berlin.

Eingesetzt hatten sich für die Hochschule vor einem Vierteljahrhundert auch Pioniere aus Kunst, Kultur, Film, Fernsehen und Wissenschaft, wie Otto Piene, Nam June Paik, Wulf Herzogenrath, Alfred Biolek und Edga Reitz.

Text: Nora Koldehoff

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.