Aufgeschnappt: Lichterparade am Rhein +++ Das Licht geht wieder an – Neustart in der Leuchte am 17. Dezember +++ Weihnachtsbeleuchtung strahlt mit dem Baum vor St. Severin um die Wette +++ Sofia Papazoglou in der Lutherkirche +++ Baustelle wegen Nord-Süd-Stadtbahn +++

Aufgeschnappt

Wolfgang Niedecken zu Gast im Odeon

Montag, 17. September 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

BAP-Gründer Wolfgang Niedecken präsentiert am 24. Oktober 2012 im Rahmen der Reihe „Kölner Prominente präsentieren ihre liebsten Musik- und Tanzfilme im Odeon Kino – eine Benefizaktion zugunsten des Musikzweigs am Kölner Humboldt-Gymnasium“ den Film von Wim Wenders: „Viel passiert – Der BAP Film“.

BAP-Gründer Wolfgang Niedecken präsentiert am 24. Oktober 2012 im Rahmen der Reihe „Kölner Prominente präsentieren ihre liebsten Musik- und Tanzfilme im Odeon Kino – eine Benefizaktion zugunsten des Musikzweigs am Kölner Humboldt-Gymnasium“ den Film von Wim Wenders: „Viel passiert – Der BAP Film“.
Wim Wenders zeigt in dieser hintergründigen Musikdokumentation (u.a. mit Joachim Krol und Marie Bäumer) die Vielseitigkeit der Kölner Band.
Zu Beginn des Kino-Abends wird Wolfgang Niedecken im Gespräch mit der Journalistin Anke Bruns, der Vorsitzenden des Musikfördervereins am Humboldt-Gymnasium Köln, erzählen, wie dieser Film entstanden ist und was ihn als Musiker inspiriert. Die Erlöse dieses Abends fließen allesamt in die Sanierung des Flügels am Humboldt-Gymnasium.
Seit Mai dieses Jahres zeigen Kölner Prominente an ausgewählten Abenden im Kölner Odeon-Kino ihre liebsten Musik- und Tanzfilme. Damit unterstützen sie den „Förderverein Musikzweig am Humboldt-Gymnasium Köln“. Das Odeon Kino verzichtet an diesen Abenden auf sämtliche Eintrittsgelder. Der Musikzweig-Förderverein wird von dem Geld den reparaturbedürftigen Flügel im Humboldt-Gymnasium sanieren lassen. Die Kosten hierfür betragen etwa 5.000 Euro.

Odeon – Severinstraße 81 . T: 0221/313110

 

Mehr Infos zum Förderverein des Humboldt Gymnasiums.

Mehr Infos zu Wolfgang Niedecken: „Geheimes Wohnzimmerkonzert„.

 

Text: Gastbeitrag

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.