×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Lunch Time

11.02.2015 – Shoppen in Berlin!

Mittwoch, 11. Februar 2015 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Ich will es nicht verheimlichen – ich war in  Berlin am Wochenende. Und: Ich habe dort meinen Lunchletter für Montagmorgen vergessen. Ging unter im Trubel der Großstadt. Blöd, letzte Woche war ich schon einen Tag verspätet, diese Woche sind´s gar zwei. Ein Abstiegstrend? Iwo, Systeme müssen immer so definiert wie nötig und so flexibel wie möglich sein.

Ich will es nicht verheimlichen – ich war in  Berlin am Wochenende. Und: Ich habe dort meinen Lunchletter für Montagmorgen vergessen. Ging unter im Trubel der Großstadt. Blöd, letzte Woche war ich schon einen Tag verspätet, diese Woche sind´s gar zwei. Ein Abstiegstrend? Iwo, Systeme müssen immer so definiert wie nötig und so flexibel wie möglich sein. Wir tauschen halt gelegentlich, wenn einer mal nicht kann oder so. Und Gottseidank ist ja Verlass auf meinen Kollegen, der in Übererfüllung seiner Pflichten seinen Mittwochslunchi bereits Sonntagabend abgeliefert hatte. Mich dünkt, der schreibt auf Vorrat – Scherz! Also, um wieder auf Berlin zurück zu kommen: passte gut und war von langer Hand geplant: so´n bisschen Berlinale-Getue, mal wieder ein wenig Hauptstadt-Check und dann, tragendes Argument – die Halbstarken mitnehmen. Eine Freundin und ich packten unsere 15jährigen Söhne und deren gleichaltrige peruanische Gastschüler in ein ICE-Abteil erster Klasse, das wir zu sagenhaftem Preis vor Monaten geschossen hatten, und ab ging´s zu mütterlichem Bildungsprogramm in die Bundesmetropole. Hauptbahnhof, Potsi (bekannt auch als Manhattan für Arme), Stadtrundfahrt inkl. West (früher Zentrum des gleichnamigen Berlins), Begehung der Reichstagskuppel, Holocaust-Mahnmal und obligates Aufsuchen diverser Speiselokale. Die Halbstarken hielten dagegen: das Prinzip der Gruppe als träge Masse, gigantische Egos, Verwöhntheits-Allüren, Shopping-Wünsche und den Rest hab´ ich schon verdrängt. Die Frage: hattet Ihr einen schönen Urlaub? möchte ich hier mal so beantworten: es gab gute Momente.
Gute Momente könnt Ihr ganz karnevalsfrei ab Weiberfastnacht in der „Brasserie Romantiek“ haben. Nein, das ist kein neues Lokal im Veedel, sondern eine Kinokomödie von Joel Vanhoebrouck, die ab 12.02. mit dem Untertitel „Das Valentins-Menü“ laut Verleiher „in guten Kinos“ läuft, in Köln also im ODEON. Thema: Paare am Wendepunkt ihrer Beziehung beim festlichen Valentins-Dinner – die Gäste sind genau so wie die Küchencrew betroffen und es gibt reichlich Verwicklung, leicht und lecker erzählt! Ihr könnt 2×2 Karten gewinnen für den 14.02., die gibt es für die beiden tollsten Kennenlern-Geschichten an Judithlevold@meinesuedstadt.de
Leichtes und leckeres Mittagessen mit einem Freund oder einer Freundin wünsche ich Euch am Tag der Ruhe vor dem Sturm: Lasst es knallen ab morgen, Eure Judith!

(Fotos © Rendezvous Filmverleih)

Wippn’bk: Heute könnt ihr euch von 12 bis 15 Uhr bei Nadja, Thomas und ihrem Team als Mittagsmenü vorweg Rote-Bete-Suppe mit Schwand gönnen. Und danach dürft ihr weiterschlemmen: Es gibt nämlich Ochsenbrust in Merrettichsauce mit Möhren-Apfelgemüse und Petersilienkartoffeln (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Für die Veganer unter euch ist natürlich auch gesorgt – mit „Chili SIN Carne“ mexikanischer Bohnentopf mit Sojachunks und geräuchertem Tofu (€ 8,90). Oder, mal was anderes, ein „Salate Nicoles“ mit Thunfisch, grünen Bohnen, Kartoffeln und Ei (€ 11,90). Und wem das immer noch nicht passt, der kann genauso gut Jägerschnitzel vom Schweinerücken mit Pommes frites (€ 9,90) nehmen. An den „Jecken Tagen“ ist im Wippn´bk Karnevalsfreie Zone garantiert. Frühstücken können Sie bis 16 Uhr und Mittagstisch gibt es zwischen 12 und 16 uhr.
 
Café Sur: Der Argentinier am Martin-Luther-Platz tischt euch heute Mittag eine köstliche Pasta mit gegrilltem Gemüse auf. Und ansonsten könnt ihr eure Gaumen mit argentinischen Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen kitzeln und eine herrliche Tomatensuppe löffeln. Wer danach noch kann, der muss einfach das Gefrorene aus der Eistheke probieren und am besten einen Cortado dazu trinken. Auch im Café Sur kann man sich an den Karnevalstage von den ganzen Trübeln zu gewöhnten Öffnungszeiten erholen.

Severin: …und täglich wechselt das Mittagsmenü. Dieter Niehoff und sein Team serviert Euch heute entweder eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Auch zu empfehlen: der Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90). Aufgepasst! Dieter Niehoff lädt heute zum Stimmen in den Karneval das “ 3 Mann Quartett“ ein. Mit alten und neuen Liedern von Ostermann bis Bläck Fööss. Beginn ist um 19h. Eintritt frei!!

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Ob Rührei mit Schinken, Kaffee und einem belegten Brötchen nach Wahl (€ 4,30) oder Strammer Max aus drei Eiern und einer Tasse Kaffee (€ 3,90) – satt wird hier jeder. Neben dem kölschen Imbiss gibt es einfache, gute italienische Küche zu gewohnten Schmidt-Preisen. Wem also Pasta mit wechselnden Saucen, Risotto oder auch Saltimbocca mehr liegt als der rheinische Sauerbraten oder die Pommes mit Krautsalat, kann bei Schmidts auch glücklich werden. Auch an den „Jecken Tagen“ ist die Metzgerei und Imbiss zu gewöhnten Öffnungszeiten offen und zuverlässig als stillende Hunger.

Mongogo Cologne: Das neueste Lokal an der Bottmühle verwöhnt euch heute mit Taco – Weizentortilla Kross wahlweise gefüllt  auf Wunsch mit Hähnchen, Rindfleisch oder Champignon und Soja (€ 6,80) oder Nacho a Go Go – Großer Teller Nachts mit zwei Arten Chili, Käsesauce und „pick de gallo“ (€ 9,00). Als süße Sünde danach könnt ihr auf das Dessert des Tages (€3,50) zählen. Und keine Bange: Die Speisekarte kann noch mehr. Ihr müsst euch nur für eines der schmackhaften und pikanten Gerichte entscheiden.
 
FILOS: Auch im Filos wird euch jeden Mittag etwas Neues serviert. Heute genießt ihr zum Beispiel die Möhren Ingwer Suppe (je € 4,50). Ebenfalls sehr zu empfehlen sind Warmer Quiche mit Ziegenkäse & Lauch an Blattsalaten (€ 6,50) oder Bratkartoffeln mit zwei Bio-Spiegeleiern an Blattsalaten (€ 7,50). Und zum Nachtisch könnt ihr dann noch etwas für eure Endorphine tun und eine Crema Catalana (€ 4,50) oder einen griechischer Joghurt mit Obst & Honig (€ 4,50) bestellen. Ab morgen ist im FILOS Karneval angesagt! Mehr erfährt Ihr hier.
 
Vintage am Rhein: Das Vintageserviert ihr als „Schnellen Hungerteller“ der Schnitzel mit Pommes (€ 9,50) essen. Ihr könnt das Ganze auch upgraden und einfach gleich das Mittagemenü nehmen – mit Süppchen oder Salat als Vorspeise, Hauptgang, Dessert, Softdrink & Kaffee für € 25,-. Die Mittagskarte gilt von 12 bis 17 Uhr, und dort gibt es extra für euch auch feine Dinge wie die Hühnersuppe mit Grießnockerl und Kräutern (€ 7,50) oder Zanderfilet auf der Haut gebraten mit Karotten-Lauchgemüse und Reis 
(€ 18,50). Als süße Sünde erwartet euch zum Schluss eine Sorbetvariation mit Früchten (€ 8,50). Am Weiberfastnacht bleibt das Restaurant geschlossen.

 

Epicerie Boucherie: David bietet Euch heute eine eine wärmende Suppe (€ 4,50) und verschiedenen Quiches mit Salat (€ 7,20). Als Mittagsmenü dürft Ihr ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90) geniessen. Sonst könnt Ihr die Tartine du Jour (€ 9,90) probieren zum Beispiel L´Auvergnate – Bleu d´Auverrgne, Lauchgemüse und Walnüsse oder La Parisienne – Brie de Meaux, Apfel und Fleur de Sel zum Schluß als Dessert Tarte aux Pommes (€ 4,50) und ein Espresso. Am Weiberfastnacht und Rosenmontag gibt es Karnevalparty sogar mit Musik vom DJ-Chef höchstselbst, serviert wird Lammeintopf und Quiche.
 
Wagenhalle: Die kulinarischen Erfinder aus der Wagenhalle ködern euch heute mit einem Riesenbockwurst mit Kartoffelsalat und Senf und den Crème Brûlée mit Obstsalat (inkl. Getränk für € 10,50). Auch vegetarisch könnt ihr wundervoll speisen: es gibt Gebratene Serviettenknödel mit Navetten-Kräuterragout und Rucola und als Nachspeise Crème Brûlée mit Obstsalat (inkl. Getränk für € 9,-). Nichts für euch? Kein Problem: Dann probiert doch einfach den Kräuter-Pfannekuchen mit Champignons & Lauch gefüllt auf Tomatenrahmsauce (€ 7,90) oder die Bio-Currywurst vom schwäbisch-Halleschem Landschwein mit belgischen Pommes (€ 7,50). Ab morgen ist in der Wagenhalle auch Karneval angesagt.
 
Geschnitten Brot: Hier ist der Name natürlich erlesenes Programm: Birgit Winterberg hat immer ganz tolles Brot im Haus, immer mit Salzbutter und wahlweise mit Kräuter-Frischkäse, Rucola und Radieschen, Leberwurst, sauren Gurken und Sellerie-Chutney oder mit Ei, Schnittlauch, Tomaten-Chutney und Kresse. Brot mit Käse und Schinken von Bauern aus der Eifel. Bei Birgit schmeckt es so wie früher, mit einer Portion Natur gratis. Seit August 2014 gibt es nun Schnittchen, Biolimonade und samstags Waffeln mit Kirschen. Weiberfastnacht und Rosenmontag bleibt das Bistro geschlossen, ansonsten Freitag , Samstag und Dienstag „Katerfrühstück“ von 10-17 Uhr.

 

Vringstreff: Wie immer von 12 bis 14 Uhr könnt ihr heute Mittag das Magenknurren mit Grillteller (Entrecôte, Schweinesteak, Bratwurst) mit Aivar-Dip, Djuwetschreis und Balkan-Salat (€ 2,20 / € 5.-) oder Kartoffelknödel mit Butterbröseln und frischem Apfelrotkohl (€ 2,20 / € 5.-) in Schach halten. Natürlich gibt es auch einen Teller voll für alle Suppenkasper, ein Pastagericht, gesunde Salate und eine Auswahl an Nachtischen. Und damit nicht genug: Ab 15 Uhr könnt ihr gleich weiteressen oder wiederkommen: Schließlich will ja keiner die selbstgebackenen Kuchen verpassen, geschweige denn den Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee. Ab morgen und bis Aschermittwoch bleib das Restaurant geschlossen.

 

Alteburger Hof: Das Team vom „Hof“ und sein Chef Daniel Rabe sind ab heute karnevalistisch unterwegs… Mittagstisch gibt erst wieder ab nächster Woche Donnerstag. Mehr erfährt Ihr hier.

 

Capricorn i Aries: Das Restaurant bleibt bis einschließlich Aschermittwoch geschlossen.
 
Naturmetzgerei Hennes: Die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ hat unsere Südtadt-Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Angebote unserer Partner
 
Unter dem Motto „Sport im neuen Jahr, der Spaß macht!“ startet ab 18. Februar Mario Rieder und sein Unternehmen Bewegung neue Sport Angeboten in der Südstadt . Er und seine Kollegen bieten eine Vielzahl von Sportkurse an, und ein festes Kursprogramm im Bürgerhaus Stollwerck. Die Kurse im Stollwerck – Bodyfit, Pllates, Zumba, Entspannung, Männersport und Toben für Kinder – richten sich an Erwachsene, Senioren und Eltern mit Kindern.


Hier finden Sie ein Überblick der Kursangebote im Bürgerhaus Stollwerck www.unternehmen-bewegung.com/anmeldung/

Wenn Sie sich für eines der Angebote interessieren, freuen wir uns über Ihre Anruf: 0221 44042633 oder Anmeldung unter: www.unternehmen-bewegung.com

Alle Kurse ab 18. Februar 2015 im Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigen Straße 23, 50678 Köln

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.