×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

11.9.13 – Nebenwirkungen

Mittwoch, 11. September 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

„Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ – wie oft haben wir uns schon diesen Satz anhören müssen, wenn wir uns Werbung für Hustensaft, Kopfschmerztabletten oder Entschlackungstropfen gesehen haben. Erst heute Morgen durfte ich diesen nach dem Radiospot über ein Nasenspray hören – irgendwie schalte ich dann innerlich immer ab. Wer hat sich das eigentlich ausgedacht? Vielleicht die Fernsehmacher, die die Werbezeiten künstlich in die Länge ziehen wollten? Oder etwa die Pharmaindustrie, die ihren Abnehmsäfte und Inkontinenzprodukten dadurch mehr Seriösität geben wollten? Keine Ahnung – ist aber auch egal. Wenn Ihr Hunger habt und Euch als Nebenwirkung der Magen knurrt, braucht Ihr auf keinen Fall den Rat Eures Arztes oder Apothekers einholen, sondern könnt Euch ganz und gar auf die Lunchtipps und Euer Bauchgefühl verlassen. Guten Hunger, Euer Andreas.

„Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ – wie oft haben wir uns schon diesen Satz anhören müssen, wenn wir uns Werbung für Hustensaft, Kopfschmerztabletten oder Entschlackungstropfen gesehen haben. Erst heute Morgen durfte ich diesen nach dem Radiospot über ein Nasenspray hören – irgendwie schalte ich dann innerlich immer ab. Wer hat sich das eigentlich ausgedacht? Vielleicht die Fernsehmacher, die die Werbezeiten künstlich in die Länge ziehen wollten? Oder etwa die Pharmaindustrie, die ihren Abnehmsäfte und Inkontinenzprodukten dadurch mehr Seriösität geben wollten? Keine Ahnung – ist aber auch egal. Wenn Ihr Hunger habt und Euch als Nebenwirkung der Magen knurrt, braucht Ihr auf keinen Fall den Rat Eures Arztes oder Apothekers einholen, sondern könnt Euch ganz und gar auf die Lunchtipps und Euer Bauchgefühl verlassen. Guten Hunger, Euer Andreas.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kürbis-Crèmesuppe (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen Kartoffelsalat & Krakauer (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit Fetapäckchen (€ 8,50) oder mit Hähnchenbrust (€ 8,60). Außerdem stehen die Penne mit Tomaten-Schmorgemüse & Schafskäse (€ 8,80) und das Kalbsragout mit Champignons, grünem Pfeffer & Bandnudeln (€ 9,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Joghurt mit frischen Früchten (€ 4,50) oder den Milchreis mit frischen Früchten (€ 3,80).

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen an: heute bekommt Ihr das Grillgemüse mit Mozzarella an Blattsalaten (€ 6,50), die hausgemachten Käsespätzle auf Crème-Champignons (€ 6,50), das Kalbsragout mit Pfifferlingen auf Spätzle (€ 7,50) oder das Schweinekotelett mit Möhrenstreifen & Kartoffelpürree (€ 8,50). Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Linsensuppe oder einer Fenchel-Tomaten-Suppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée (je € 2,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz Tafelspitz mit Meerrettichsauce, Wirsinggemüse & Salzkartoffeln (€ 7,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes & Krautsalat (€ 11,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Oxin: Heute Mittag bekommt Ihr bei Mehdi auf der Alteburger Straße Safran-Tagliatelle an Teryakisauce & Zucchini-Gemüse mit Entre Cote-Spitzen oder mit Garnellen (je € 9,50), die vegetarische CousCous-Pfanne mit Okraschoten-Gemüse (€ 7,90), das Perhuhn Suprem mit Auberginengratin (€ 9,50) oder den Mezze-Teller mit 5 oder 9 verschiedenen warmen und kalten Vorspeisen (€ 6.- , bzw. € 10,50). Außerdem findet Ihr auf der Mezze-Tafel u.a. das Lammragout mit Bockshornklee, Wachtel-Suprem auf Walnuss-Chutney, Lammchips auf Linsenragout, Auberginengratin mit Ratatouille, Jakobsmuschel auf Kartoffel-Lauch oder Garnelen mit Spinat-Couscous (3 Gerichte Eurer Wahl mit Safranreis oder persischem Kräuterreis für € 11,90).

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer servieren Euch heute in ihrem Restaurant eine Portion Tagliatelle mit Rucola, Kirschtomaten & Parmesan (€ 6,50), eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3,-), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder eine Folienkartoffel mit Kräuterquark & Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen bunten Salat mit Bacon & Croutons (€ 6.-), den großen Cheeseburger vom US Beef mit Pommes (€ 7.-, bzw. mit Bacon für € 7,50) oder die große vegetarische Variante (€ 6,50). Steinpilze und Pfifferlinge bekommt Ihr im „Restaurant an der Bottmühle“ ebenfalls – verlangt einfach die Pilzkarte, bestellt und genießt.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst einen Selleriesalat mit Walnüssen, und dann folgen das Jägerschnitzel vom Schweinerücken mit gebackenen Kartoffel-Wedges & Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es die Spaghetti mit Linsenbolognese & Schafskäse (€ 10,50), die Nürnberger Rostbratwürstchen mit Sauerkraut & Püree (€ 10,50) und den gemischten Salat mit Linsen-Curry-Quiche (€ 9,90). Außerdem bekommt Ihr das Thai-Gemüsecurry in Kokosmilchsauce mit Basmatireis (€ 9,90), bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 12,50) oder mit Gambas (€ 13,50).

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute das Risotto mit Zucchini & Kirschtomaten (€ 5,90). Außerdem serviert Euch die Chefin einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Zwischen 12 und 22 Uhr gibt es im Café Walter Tapas: Datteln im Speckmantel (€ 3.-), Serrano mit Honigmelone (€ 4,50) und Frikadellen mit Salsa (€ 3,50). Darüber hinaus bekommt Ihr diverse Quiches (ab € 4.-), Nachos mit selbstgemachter Guacamole & Salsa (€ 4,50) & Hotdogs mit frischem Salat, Röstzwiebeln & Salsa (€ 3,90).

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute eine Bio-Hokaido-Kürbissuppe (€ 3,90), die Tartine „Auvergnate“ mit Bleu d’Auvergne, Lauch, Walnüssen & Salat (€ 8,90), eine Quiche mit Champignons, Kräuter der Provence & Emmentaler (€ 6,90) oder die Kaninchenkeule in Weißweinsauce mit Bundmöhren & Püree (€ 14,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50). Am 20. September 2013 veranstaltet David übrigens die „Soirée Bourguignon“ in seinem Bistro.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot die leckere Pasta mit Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute serviert er Euch ein Schweineschnitzel mit Champignons á la Crème. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-) – dann bekommt Ihr als Entrée die Entenleberterrine mit Himbeeressigvinaigrette, als Hauptgang das Boeuf á la Mode mit Kartoffelpüree und als Dessert marinierte Beeren mit Sorbet. Meine Kollegin Asle war beim Kochkurs im CiA dabei – lest mehr unter „Kochen ist die erste bildende Kunst„.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute die Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,90) oder Tortellini gefüllt mit Ricotta & Spinat in Safaransauce dazu Seelachswürfel & Rucola (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr einen Flammkuchen der Woche mit Speck, Kartoffeln, Kräuterpesto & Rucola (€ 7,70), den großen Saisonsalat mit Aprikosen im Speckmantel, Manchego & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Ziegenkäse-Bruschetta (€ 5,90). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr erst einmal eine Apfel-Lauchsuppe mit eigener Einlage. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für eine Bockwurst mit Linsengemüse und grobem Senf (Menü I für € 9,50) oder die Polentaschnitte mit Gartengemüse, Rucola und Parmesanschaum (Menü II für € 8,-). Zum Menu bekommt Ihr entweder ein Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder einen kleinen Wein der Saison.

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz An der Eiche 5 im ehemaligen „Liebelein“. Auf der Terrasse gibt`s ab 9 Uhr hausgemachte Marmelade zum Frühstück. Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt Ihr einen Salat mit Hähnchenbrust-Streifen (€ 7,90), das Rindergulach mit Nudeln (€ 7,30), ein Schnitzel mit Bratkartoffeln (€ 6,90), die Spinat-Ziegenkäse-Lasagne (€ 6,90) oder die Käsespätzle an Salat (€ 6,90).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr den Putenbraten in Pfefferrahmsauce mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,20), das marinierte Schweinesteak mit Schmorzwiebeln, Kroketten & Salat (€ 6,50) oder das Schweinegeschnetzelte mit Erbsen & Ananas, dazu Butterreis & Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr die Cannelloni mit Tomatensauce & Käse überbacken (€ 4,50), 3 Reibekuchen mit Apfelmus & Butterschwarzbrot (€ 4,50) oder den Graupeneintopf mit Einlage (€ 2,80).

 

Vintage: Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum des ersten „Vintage“ hat Claudia Stern den Umbau des neuen Vintage am Rhein fertiggestellt. „Der alte Spirit ist wieder da“, sagt die Chefin, „mit guter Küche, spannenden Weinen und Genussevents“. Die Speisen folgen dem Wein, jede Woche wechseln mit der Karte auch die offenen Weine. Heute Mittag bekommt Ihr übrigens die gebeizte Bachforelle mit rote Beete & Meerrettichcrème (€ 8,50) und Lamm mit Gnocchi & Flageolets (€ 13,50) – als Menu bezahlt Ihr für beide Gerichte € 17,50. Das Vintage ist auf der Suche nach Teamverstärkung – lest mehr unter „Gala des deutschen Fernsehpreises„.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.