×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Lunch Time

13.2.14 – „Zass“ im Fernsehen

Donnerstag, 13. Februar 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Witzig, wie das Leben nun mal so spielt. Über Facebook bekomme ich eine Einladung zur Live-Aufzeichnung von „Brandt Charmant“. Vielleicht liegt es daran, dass ich zurzeit keinen Fernseher habe oder dass ich mich für die Sendungen auf dem kölschen Heimatsender „Center TV“ bisher noch nicht wirklich interessiert habe. Der begleitende PR-Text des Senders macht nicht gerade Lust auf einen Versuch, da aber der in der Südstadt lebende Musiker „Zass“ am 19. Februar 2014 zu Gast im „Dom im Stapelhaus“ ist, schaue ich mir einmal eine ältere Folge vom 20.11.13 an. Moderator Stephan Brandt verschenkt zu Beginn erst einmal ein paar Blumen, schwitzt, und empfängt den Südstädter, Ex-Kneipier, Talent-Späher (seit 21 Jahren) und neuerdings auch „Alträucher“ in Rath auf der schäl Sick („Königslust„). Nadine Weyer singt zwei Lieder, und dann singen noch die Newcomer von „Miljö“ (waren letzten Donnerstag zu Gast in der Ubierschänke). Jetzt verstehe ich, wenn ich auf der Homepage des Kölner Senders lese: „Mit Brandt charmant hat center.tv eine neue Programmfarbe geschaffen, die die klassische Talksituation mit Live-Musik und Entertainment-Elementen ergänzt.“

Witzig, wie das Leben nun mal so spielt. Über Facebook bekomme ich eine Einladung zur Live-Aufzeichnung von „Brandt Charmant“. Vielleicht liegt es daran, dass ich zurzeit keinen Fernseher habe oder dass ich mich für die Sendungen auf dem kölschen Heimatsender „Center TV“ bisher noch nicht wirklich interessiert habe. Der begleitende PR-Text des Senders macht nicht gerade Lust auf einen Versuch, da aber der in der Südstadt lebende Musiker „Zass“ am 19. Februar 2014 zu Gast im „Dom im Stapelhaus“ ist, schaue ich mir einmal eine ältere Folge vom 20.11.13 an. Moderator Stephan Brandt verschenkt zu Beginn erst einmal ein paar Blumen, schwitzt, und empfängt den Südstädter, Ex-Kneipier, Talent-Späher (seit 21 Jahren) und neuerdings auch „Alträucher“ in Rath auf der schäl Sick („Königslust„). Nadine Weyer singt zwei Lieder, und dann singen noch die Newcomer von „Miljö“ (waren letzten Donnerstag zu Gast in der Ubierschänke). Jetzt verstehe ich, wenn ich auf der Homepage des Kölner Senders lese: „Mit Brandt charmant hat center.tv eine neue Programmfarbe geschaffen, die die klassische Talksituation mit Live-Musik und Entertainment-Elementen ergänzt.“ Irgendwie hauen mich die fast 50 Minuten nicht wirklich vom Hocker, bis auf die Tatsache, dass junge Talente ihre ersten Schritt in die Fernsehwelt machen können. Ich hoffe sehr, dass die Sendung live einfach viel, viel besser ist, und habe beschlossen, am 19. Februar 2014 um 19 Uhr live dabei zu sein, wenn Micha Zass dem charmanten Brandt und dem Stapelhaus-Publikum zeigt, wo der Hammer hängt. Es darf übrigens jeder hin – bis der letzte Platz besetzt ist. Wir seh’n uns, Euer Andreas.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot ein gegrilltes Filet von der Hähnchenbrust mit Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos Halloumi vom Grill auf Tomate an Blattsalaten (€ 6,50), Rührei mit Blattspinat & Bratkartoffeln (€ 6,50), die Spaghetti Bolognese mit Parmesan (€ 7,50) oder das Ragout vom Huhn mit Estragon, Möhren & Basmatireis (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffel-, eine Linsen- oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Dieter Niehoff und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag Tafelspitz mit Salzkartoffeln & Rote Bete (€ 7,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90). Am 25.2.2014 ist Björn Heuser zu Gast im Severin und lädt ein zum „Kölschen Mitsingkonzert„.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Das Menü startet mit einem Vitello Tonnato, danach erwarten Euch die Fleisch-Ravioli in Butter & Salbei. Zum Abschluss könnt Ihr Euch auf der Apfelstrudel mit Vanilleeis freuen. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Johannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch entweder das Elsässer Schnitzel mit Brätlingen & einem kleinen Salat (€ 9,50) oder das gelbe Linsen-Kokos-Curry mit frischem Koriander und Joghurt (€ 8.-). Zu beiden Menüs gibt es zusätzlich noch als Dessert ein Schokoladen-Crêpe mit karamellisiertem Apfel und ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) dazu.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Putengeschnetzeltes à la crème mit Champignons & Gnocchi (€ 7,10), den großen Saisonsalat mit Thunfisch, Oliven & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Croque Monsieur (€ 5,90). Außerdem bekommt Ihr den Tafelspitz mit Meerrettich, Kartoffeln & Möhren (7,20) und den Flammkuchen mit pikanter Salami, Mozzarella, Rucola & Pesto (€ 7,70). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung. Am 21. März 2014 findet übrigens wieder die Veranstaltung „Menu et Musique“ im L’Apparte statt – Karten bitte frühzeitig reservieren.

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute in der Zeit von 12 – 18:30 Uhr als Wochenangebot das Zitrusfrüchte-Risotto mit Kirschtomaten & frischem Parmesan (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den Merowinger Spezial TS mit panierten Zwiebelringen & Pommes Frites (€ 7,50). Heute bekommt Ihr darüber hinaus die Wiener Backhendlkeule mit Erdäpfeln & Feldsalat (€ 5,20), das gegrillte Spanferkelkotelett in Kümmeljus mit Speckbohnen & Schupfnudeln (€ 6,50) oder die gefüllte Paprikaschote mit Tomatensauce & Butterreis (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr frische Reibekuchen mit Apfelmus & Schwarzbrot (€ 4,50), Spaghetti in Schnittlauch-Sahne-Sauce mit Speck & Zwiebeln (€ 4,50) oder eine Erbsensuppe mit Einlage (€ 3,20).

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute eine hausgemachte Hühnersuppe mit Gemüse (€ 4,50), eine Tartine mit Salat (€ 9,90), das Chicorée-Gratin mit Lachs oder Schinken (€ 9,90) oder ein Stück Quiche mit Lachs & Spinat (inkl. Salat € 6,90). Zum Dessert erwartet Euch eine Mousse au Chocolat (€ 4,50) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute bieten Euch die beiden Schaefers einen großen Gartensalat mit Champignons & Bacon (€ 7.-), ein Stück Quiche mit Blattspinat & Fetakäse (€ 6,50) oder die Tagliatelle mit Kirschtomaten & Rucola (€ 6,50) an. Außerdem bekommt Ihr die Gulaschsuppe vom Rind mit Paprika (€ 3,90), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder den großen Chicken-Burger mit Salat, Tomate, Gurke, Ananas & Currysauce (€ 8.-). Anna & Christian Schaefer haben übrigens die „Grünkohlzeit“ eingeläutet.

 

Vintage: Heute Mittag gibt es im Restaurant am Rhein das 2-gängige Mittagsmenü (€ 17,50): freut Euch zunächst auf den winterlichen Blattsalat mit gebratenen Pilzen – danach gibt’s den Linsen-Eintopf mit Mettendchen aus der Naturmetzgerei Hennes. Außerdem bekommt Ihr das Kalbstatar mit Gamba, Wachtelei & Rucola (€ 16,50), den gebeizten Saibling mit Schwarzwurzeln an Orangen-Pernod-Gelée (€ 13,50), die Zitronengras-Curry-Suppe mit Perlhuhnsauté (€ 13,50) oder den Wildkräutersalat mit Avocado & Topinambur (€ 12,50). Außerdem gibt es Bauch und Rücken vom Duroc-Schwein an Pfefferschaum mit Flageoletts Bohnen (€ 24,50), die Linguine mit Meeresfrüchten im Tomaten-Knoblauch-Sud (€ 19,50) und zum Dessert Mohnschmarrn mit Kokoseis & exotischen Früchten (€ 9.-).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst eine kleine Gemüse-Tortilla, und dann folgt die Hähnchenkeule mit Salbei und Zitrone aus dem Ofen, mit mediterranem Gemüse & Rosmarinkartöffelchen (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es das Kartoffel-Püree mit Blattspinat & Kalbshackfleisch & mit Käse überbacken (€ 6,90), die Spaghetti mit Linsen-Bolognese & Schafskäse (€ 8,90) und den Orangen-Safran-Fenchel mit Pesto & großen gefüllten Gnocchi (€ 8,90), bzw. mit Räucherlachs (€ 12,50) oder mit kleinem Putensteak (€ 12,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute könnt Ihr Euch auf die Maispoulardenkeule in Estragonsauce mit Kartoffelpüree freuen. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Erbsencremesuppe mit Rindertatar startet. Danach gibt es den geschmorten Schweinebauch mit Linsengemüse, und zum Dessert wird Euch ein Vanilletörtchen mit Pflaumensorbet serviert. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team bieten heute Mittag den Krustenbraten vom Spanferkel an Kartoffelfächer und Rahmwirsing (€ 6,-), ein französisches Zwiebelsüppchen mit Käsecrôutons (€ 4,-) oder das Filet vom Jungschwein mit Ziegenkäse & Basilikum gefüllt an Kräutergnocchi & Ratatouille (€ 7.-) an. Außerdem bekommt Ihr die gebackene Aubergine mit Süßkartoffel & Mittelmeer-Relish auf Rettich-Carpaccio (€ 7,-), das Filet vom Winterkabeljau an tomatisiertem Staudensellerie & Kräutergnocchi (€ 8,-) oder den Alteburger Bauernsalat (€ 8,-). Am 14.2.14 findet im Baui die Karnevalsparty der KG Ponyhof mit Livemusik von „Kasalla“ und Miljöh“ statt – Karten gibt’s für € 15.- im „Hof“.

 

Ab nach Erdmanns:   Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es eine Erbseneintopf mit gebratener Flönz (€ 6,50), die Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln & rote Bete (€ 7,90) oder den Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,90). Außerdem serviert Euch Julia den gratinierten Gemüse-Auflauf (€ 6,90), den Salat mit Ziegenkäse (€ 8,50) oder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50). Zu den Mittagsgerichten gibt´s für einen Euro ein Glas Sprudelwasser dazu. Wer wissen will, wie das „Erdmanns“ im Stadt-Anzeige abschnitt, liest den Artikel „Klassiker mit Aha-Effekt„.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.