×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

13.6.14 – Amors Gift

Freitag, 13. Juni 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Dieser Tage scheint es nur ein Thema zu geben, über das ich heute jedoch auf keinen Fall schreiben möchte, obwohl im „Wippn’BK“ ebenfalls die Spiele der Fußball-WM gezeigt werden. Hier jedoch spielte sich vor ein paar Tagen eine bemerkenswerte Szene ab. Während ich mit meiner Kollegin Kathrin Rindfleisch einen gut gekühlten Sundowner genoss, nestelte am Nebentisch eine Frau sehr geräuschvoll in ihren Sachen. Ich konnte nicht umhin, den ein oder anderen Blick nach rechts zu riskieren, hielt mich jedoch zurück. Als sie dann Kamera und Mikro aufstellte, war es mit meiner Zurückhaltung vorbei und die Frage platzte aus mir heraus. „Was machen Sie denn eigentlich da?“

Dieser Tage scheint es nur ein Thema zu geben, über das ich heute jedoch auf keinen Fall schreiben möchte, obwohl im „Wippn’BK“ ebenfalls die Spiele der Fußball-WM gezeigt werden. Hier jedoch spielte sich vor ein paar Tagen eine bemerkenswerte Szene ab. Während ich mit meiner Kollegin Kathrin Rindfleisch einen gut gekühlten Sundowner genoss, nestelte am Nebentisch eine Frau sehr geräuschvoll in ihren Sachen. Ich konnte nicht umhin, den ein oder anderen Blick nach rechts zu riskieren, hielt mich jedoch zurück. Als sie dann Kamera und Mikro aufstellte, war es mit meiner Zurückhaltung vorbei und die Frage platzte aus mir heraus. „Was machen Sie denn eigentlich da?“ Die Frau stellte sich als Bärbel Böcker und auch gleich ihr Projekt vor. Die Schriftstellerin, die wie sie erklärte, lange in der Kurfürstenstraße wohnte, lässt Kölner ihren neuen Roman vorlesen. „So entsteht unter dem Motto Die Stadt – ihre Menschen – ein Buch der erste Fortsetzungsroman im Netz auf Youtube und Facebook.“ Der in Köln spielende Krimi heißt übrigens „Amors Gift“ , und ab dem 20. Juni 2014 wird täglich eine Sequenz des Romans von ganz vielen Kölner vorgelesen. Ein Barkeeper vor Schichtbeginn, eine Kölnerin mit ihrem Haustier, ein Ingenieur aus Lindenthal, ein 93-jähriger Rollstuhlfahrer, ein Zoowärter – und irgendwann werdet Ihr auch Frau Rindfleisch erkennen, wie sie im Südstadt-Restaurant über die des Mordes beschuldigte 72-jährige Altphilologin Lisa Spangenberg liest. Falls Ihr neugierig seid, könnt Ihr gerne einmal einen Blick in den Krimi werfen („Leseprobe„). Und wenn Euch „Amors Gift“ von Bärbel Böcker gefällt, könnt Ihr die gedruckte Version ab dem 2. Juli 2014 in der Buchhandlung Eures Vertrauens käuflich erwerben. Ich bin sehr gespannt und werde auf Euch auf jeden Fall daran erinnern, Euch die erste Sequenz des Buches anzusehen. Auf jeden Fall wünsche ich Euch ein sonniges Wochenende, den Fußballverrückten ein paar spannende Spiele und Euch allen erst einmal eine erholsame Mittagspause, Euer Andreas.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot ein gegrilltes Steak vom Seehecht mit Süßkartoffel-Püree. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag das Cordon Bleu gefüllt mit Ardenner Schinken, Mozzarella & getrockneten Tomaten an Kartoffelstampf & Feldsalat (€ 7.-), das Filet vom wilden Seelachs an Pfifferlingsrisotto & Sommergemüse (€ 7.-) und ein Spargelsüppchen mit Bärlauch-Sellerie-Schmand (€ 4.-). Außerdem bekommt Ihr im Restaurant in der Alteburger Straße Filet vom Buntbarsch an Bärlauchrisotto und Frühlingsgemüse (€ 10.-), das Filet vom wilden Kabeljau an Rieslingkraut und Kartoffelstampf (€ 11.-) oder das Cordon Bleu vom Duroc-Jungschwein gefüllt mit Ziegenkäse, Ardenner Schinken und Apfel an zweierlei Püree und saisonalem Gemüse (€ 11.-).. Zum Dessert erwartet Euch eine Créme Brûlée an Ragout von frischen Pflaumen (€ 4.-), ein Schokotörtchen frisch aus dem Ofen (4-.-) oder ein Stück Zitronentarte (€ 4.-).

 

Severin: Heute Mittag bekommt Ihr das Kabeljaufilet in Tomatensauce mit Kartoffelgratin (€ 7,90), den Pferdesauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 15,90), frischen Spargel aus der Region mit Salzkartoffeln und zerlassener Butter oder Sauce Hollandaise (€ 12,90), bzw. mit Putenbrustschnitzel (€ 15,90), Medaillons vom Schweinefilet (€ 15,90) oder einem Rumpsteak (€ 22,90). Außerdem bekommt Ihr im Gasthaus am Severinskirchplatz den Salatteller Severin mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) oder eine leckere Currywurst mit Pommes (€ 6,90).

 

Café Walter: Heute Mittag könnt Ihr Euch auf einen sommerlichen Blattsalat mit Ofenkartöffelchen & Mozarella (€ 7,90) freuen. Darüber hinaus bekommt Ihr den Büffel-Mozzarella mit Kirschtomaten, Pinienkernen & Balsamico auf Rucola (€ 7,50), die Ofenkartöffelchen mit Aioli (€ 3,50) oder einen Cesars Salad mit Roastbeef-Scheiben (€ 9,90). NEU: Abends bis 22 Uhr könnt Ihr im Café Walter leckere Vorspeisen und frische Pasta genießen. Schaut mal rein!

 

Ab nach Erdmanns: Von 11:30 – 15:00 Uhr werdet Ihr heute Mittag im Lokal und auf der Terrasse beköstigt. In dieser Woche gibt es den Spießbraten mit Bratkartoffeln & selbstgemachtem Krautsalat (€ 7,50), eine Spargelcremesuppe mit Croutons (€ 4,-), die überbackene Pfannekuchentasche, gefüllt mit Hackfleisch an Salat (€ 7,30) oder den Semmelknödel an Champignonrahm & einen kleinen Salat (€ 6,90). Außerdem serviert Euch Julia das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50), die Rote-Bete-Spätzle (€ 6,90) oder den groben Leberkäse mit Spiegelei & Bratkartoffeln (€ 7,20). Als Besonderheit bieten die „Erdmänner“ von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr das 3-gängige Feierabend-Menü an, das inklusive eines Glas Wein für € 17,50 zu haben ist. Wer mag, liest noch einmal den Beitrag pm KStA „Klassiker mit Aha-Effekt„.

 

Epicerie Boucherie: David kredenzt Euch heute Mittag in seinem Bistro in der Elsaßstraße eine leckere Spargelsuppe (€ 4,50) oder das Poulet a la Normande mit Püree & Äpfeln. Außerdem wartet auf Euch frischer Spargel mit Bayonne-Schinken, Comté, Kartoffeln & Vinaigrette (€ 9,90), die Tartine mit Salat (€ 9,90), das „WM-Gericht“ Coq au Vin mit Püree oder ein Stück Spargel-Quiche mit Emmentaler & einem Salat (€ 6,90) – und zum Dessert ein Stück der französischen Tarte aux Pommes (€ 4.-). Am 14. Juni 2014 ab 11 Uhr findet bei David eine Degustation mit den Brotspezialitäten seines neuen elsässischen Partners „pains & tradition“ statt. Freut Euch auf viele neue Brote, echte Baguettes und Landbröte – einige davon in Bioqualität.

 

Vintage: Claudia Stern und ihr Team präsentieren ab sofort ein neues Mittagskonzept im Restaurant am Rhein. In der Zeit von 12:30 bis 22 Uhr gibt es durchgehend immer „4 schnelle Teller“: Tomate mit Büffelmozzarella, Nektarine, Basilikum, Rucola & Vintage Brot ( 9,50), das „Vintage“ Steak Sandwich auf Foccaccia mit gebratenem Gemüse, BBQ Sauce & Sour Cream (€ 16,50), die Spaghettini mit Gambas, Ochsenherztomate und Frühlingslauch (€ 16,50) oder das Maishähnchen in Kokosmilch mit Koriander, Reis & jungem Gemüse (€ 14,50). Dazu ist täglich zusätzlich noch ein „Schneller Hungerteller“ für € 9,50 im Angebot.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos den warmen Schafskäse mit Oregano & Olivenöl an Blattsalaten (€ 6,50), gebackene Aubergine mit Blattspinat gefüllt, gratiniert auf Champignonrahm (€ 6,50), die Spaghetti Bolognese vom Rind mit frischem Parmesan (€ 7,50) oder die Putenmedaillons auf Melitsana mit Brätlingen & Blattsalat (€ 8,50). Darüber hinaus bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Rote-Bete-Suppe mit Crème Fraiche, einen Gemüse-Eintopf mit Fleischbällchen oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause. Als Vorspeise wählt Ihr entweder Rucola-Salat mit Salz-Ricotta (€ 9,50), Parmaschinken auf Melone (€ 9,50) oder einen Teller mit italienischer Antipasti (€ 8,50). Als Hauptspeise gibt es frische Spaghetti mit Baby-Calamari (€ 10,50), Tortelloni gefüllt mit Artischocken in einer Parmesancreme (€ 10,50), Stubenkücken mit Püree (€ 15,50) oder das Zanderfilet mit Kräuterkruste & Spinat (€ 15,50). Das 2-Gänge-Menü mit einem Pastagericht kostet Euch € 16,50, bzw. mit einem Fisch-/Fleischgericht als Hauptgang € 19,50 (inkl. Kaffee).

 

Capricorn i Aries: Das Restaurant auf der Alteburger Straße erhält in dieser Woche einen neuen Anstrich, so dass Ihr bis Samstag auf die französischen Köstlicheiten verzichten müsst. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

OPERA: Mamad und sein Team bieten ein dreigängiges Menü für € 7,50 an. Zur Wahl stehen drei Vorspeisen (provenzalische Tomaten-Creme-Suppe oder Artischocken auf Rucola oder pürierte Linsen mit Olivenöl & Frühlingszwiebeln an Minz-Joghurt-Dip), sowie vier Hauptspeisen (Spaghetti mit Hackfleisch aus Schwäbisch Hall, Tomatensauce & Gemüse oder Tilapia-Fischfilet in Zitronen-Senf-Sause mit Kartoffelecken oder Salatvariation mit Ei, Thunfisch & Fetakäse oder Kalbsgeschnetzeltes in Tomaten-Sahne-Sause mit Basmatireis). Zum Dessert bekommt Ihr den griechischen Joghurt mit karamellisierten Karotten.

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute erst einmal eine Haferflockensuppe mit Lauch & Schlagsahne. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für den überbackenen Kabeljau mit Zwiebelkruste, Biersauce und Kartoffel-Spinatpüree (€ 9,50) oder die geschmorten Salatherzen mit Erbsen, Schalotten & Estragon (€ 8.-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) dazu.

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel Merowinger Spezial TS mit panierten Zwiebelringen & Pommes (€ 7,50). Außerdem gibt es ein Alaska-Seelachsfilet gedämpft in Senfsauce mit Petersilienkartoffeln & Salat (€ 5,20), das panierte Kotelett mit Butterkartoffeln & Möhren (€ 6,50) oder das gebratene Hokifilet mit geschmorten Zucchini-Paprikagemüse & Basmatireis (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr das Sahneheringsfilet mit Salzkartoffeln (€ 4,50), die Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder Spargelsuppe mit Schinken (€ 3,20).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü an, das mit Caprese (Tomate mit Mozzarella) beginnt – danach bekommt Ihr das Risotto al Pescatore mit Fischfiletstreifen, Gemüse & Crevetten (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es das Hühnerfrikasse mit Erbsen, frischem Spargel, Möhren, Champignons & Butterreis (€ 9,90), gebratene Maultaschen in Champignonrahm mit Kräutern (€ 6,90) und die hausgemachte Lasagne von Lammhack & Blattspinat mit Parmesan überbacken (€ 10,90). Darüber hinaus bietet das „Wippn’bk“ den Orangen-Safranfenchel mit Basilikumpesto & großen gefüllten Gnocchi (€ 8,90), bzw. mit Räucherlachs (€ 11,90) oder mit einem kleinen Putenschnitzel (€ 11,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt übrigens die neue Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.