×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

14.1.14 – Traumwohnung für einen Tag

Dienstag, 14. Januar 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Ja, so ist das: kaum ist der nadelnde Baum entkugelt, -lamettat und nach guter alter schwedischer Sitte aus dem Fenster auf die Straße geschmissen worden, dreht sich alles um das nächste Fest. Die Kiste mit dem Baumschmuck wird mit der der Kostüme einfach ausgetauscht und in die Wohnung gestellt. „Last Christmas“ wird eingemottet – dafür hallen nun die Fööss mit „Isch kauf‘ mir ein Bagätt“ aus dem Lautsprecher. Keine kunstvoll kombinierten Kugel-Tannenbaum-Kreationen mehr, nun stechen die Clown-Pappnas-Luftschlangen-Kombinationen ins Auge. Und kaum ist das Silvesterfondue verdaut, muss man sich schon um einem Tisch fürs Fischessen an Aschermittwoch kümmern. Ich liebe Traditionen! Das tun aber nicht alle Zeitgenossen. Ich weiß nicht, wie C. sein Weihnachtsfest begangen hat, jedoch weiß ich, dass der Südstädter in der fünften Jahreszeit das Weite sucht. In der Südstadt-Facebookgruppe macht er das ganz öffentlich und bietet an, sein Zimmer auf der Severinstraße am kommenden Rosenmontag zwischen 8-18 Uhr zu vermieten. „Die Idee begleitet mich jetzt schon ein paar Jahre“, schreibt er, „doch dieses Jahr werde ich mir den Karneval definitiv verkneifen.“

Ja, so ist das: kaum ist der nadelnde Baum entkugelt, -lamettat und nach guter alter schwedischer Sitte aus dem Fenster auf die Straße geschmissen worden, dreht sich alles um das nächste Fest. Die Kiste mit dem Baumschmuck wird mit der der Kostüme einfach ausgetauscht und in die Wohnung gestellt. „Last Christmas“ wird eingemottet – dafür hallen nun die Fööss mit „Isch kauf‘ mir ein Bagätt“ aus dem Lautsprecher. Keine kunstvoll kombinierten Kugel-Tannenbaum-Kreationen mehr, nun stechen die Clown-Pappnas-Luftschlangen-Kombinationen ins Auge. Und kaum ist das Silvesterfondue verdaut, muss man sich schon um einem Tisch fürs Fischessen an Aschermittwoch kümmern. Ich liebe Traditionen! Das tun aber nicht alle Zeitgenossen. Ich weiß nicht, wie C. sein Weihnachtsfest begangen hat, jedoch weiß ich, dass der Südstädter in der fünften Jahreszeit das Weite sucht. In der Südstadt-Facebookgruppe macht er das ganz öffentlich und bietet an, sein Zimmer auf der Severinstraße am kommenden Rosenmontag zwischen 8-18 Uhr zu vermieten. „Die Idee begleitet mich jetzt schon ein paar Jahre“, schreibt er, „doch dieses Jahr werde ich mir den Karneval definitiv verkneifen.“ Aus seinem Fenster sieht er von der breiten Fensterfront das Severinstor und verspricht, dass die One-Day-Mieter mit Sicherheit von den Fernsehkameras eingefangen und im WDR zu sehen sein werden. Außerdem dürfen natürlich auch Toilette und die Küche genutzt werden. C. war nach dem Posting gespannt, ob überhaupt jemand Interesse haben würde, diesen „Logenplatz“ anzumieten. Der junge Mann konnte sich vor Angeboten kaum retten, hat mittlerweile seine geliebte Südstadtwohnung an eine Familie mit schwangerer Frau nebst Schwiegermutter und Freunden aus Neuseeland vermietet und entschieden, Karneval nun doch nicht zu verreisen, sondern den Irrsinn gemeinsam mit seinen neuen Freunden zu genießen. Solche Geschichten, meine lieben Freunde, schreibt tatsächlich nur die Südstadt. Härrrrrlisch! Wir werden Euch Anfang Februar darüber aufklären, wo und wann Ihr Fastelovend hier im Süden nach Lust & Laune feiern könnt. Ich wünsche C. und dem Rest der Südstadt-Gemeinde einen runden Dienstag, eine genüssliche Mittagspause und eine riesige Portion Vorfreude auf Fest der Feste, Euer Andreas.

 

Vintage: Heute Mittag gibt es dann als Mittagsmenü zunächst eine Sellerie-Rahmsuppe mit Croutons und als Hauptgang eine Quiche Lorraine mit Kräutercreme & einem Beilagensalat (€ 17,50). Außerdem bekommt Ihr den gebeizten Saibling mit Schwarzwurzeln an Orangen-Pernod-Gelée (€ 13,50), den Wildkräutersalat mit Avocado & Topinambur (€ 12,50), Bauch und Rücken vom Duroc-Schwein an Pfefferschaum mit Flageoletts Bohnen (€ 24,50) oder die Linguine mit Meeresfrüchten im Tomaten-Knoblauch-Sud (€ 19,50). Den 29. Januar 2014 solltet Ihr Euch schon einmal notieren, wenn im Vintage die „Kulinarische Lesung mit Sigrid Neudecker“ stattfindet.

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute bieten Euch die beiden Schaefers einen großen Gartensalat mit Champignons & Bacon (€ 7.-), ein Stück Quiche mit Blattspinat & Fetakäse (€ 6,50) oder die Tagliatelle mit Kirschtomaten & Rucola (€ 6,50) an. Außerdem bekommt Ihr die Gulaschsuppe vom Rind mit Paprika (€ 3,90), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder den großen Chicken-Burger mit Salat, Tomate, Gurke, Ananas & Currysauce (€ 8.-). Anna & Christian Schaefer haben es übrigens in „Roemer’s Restaurant Report 2014“ geschafft.

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute in der Zeit von 12 – 18:30 Uhr als Wochenangebot die Farfalle mit Kirschtomaten, Mini-Mozarella & Basilikum (€ 5,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute mit der Topinambursuppe mit rotem Pfeffer (€ 3,90) und das Poulet à la Normande mit Bundmöhren & Püree (€ 14,90). Außerdem serviert Euch der Franzose eine Tartine mit Salat (€ 9,90) oder ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück traditionelle Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle entscheidet Ihr Euch entweder für die Chorizo al Ajillo mit Kichererbsensalsa & Röstbrot (€ 9,50) oder den Brotauflauf mit Rahmpilzen, Baby-Spinat & Winter-Kresse (€ 8.-). Als Dessert wird Euch die Mohn-Panna-Cotta mit weißer Schokolade & Fruchtkompott serviert, und zu beiden Menüs gibt es zusätzlich noch ein Getränk (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) gratis dazu.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute das Rote-Bete-Risotto mit Hähnchenbruststreifen, Rucola & Pesto (€ 6,90) und den großen Saisonsalat mit Merguez & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Croque Monsieur von getrockneten Tomaten & Käse (€ 6,20). Außerdem bekommt Ihr das überbackene Schweinekotelett mit Thymiankartoffeln, Antipastigemüse & Balsamicocrème (€ 7,20) und den Flammkuchen der Woche mit Salami, Mozzarella, Rucola & Pesto (€ 7,70). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr zwei Frikadellen mit Möhren & Kartoffeln untereinander (€ 5,20), das Rindergeschnetzelte „Ungarische Art“ mit Spätzle & Salat (€ 6,50) oder die Rinderleber mit Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr den Leberkäse in kräftiger Bratensauce & Bratkartoffeln (€ 4,50), die Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder die Kartoffelsuppe mit Einlage (€ 3,20).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die vegetarischen Mini-Frühlingsrollen mit Sweet-Chili-Sauce, und dann folgen die Satéspieße von der Hähnchenbrust in Erdnusssauce auf Bami Goreng (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es den südafrikanischen Hackfleisch-Auflauf mit Trockenfrüchten, Curry, Mandeln, Tomatensauce & Reis (€ 6,90), die Makkaroni mit gekochtem Schinken, Brokkoli & Pinienkernen in Parmesansauce (€ 9,50) und das CousCous mit arabischem Gemüseragout, Minzjoghurt & scharfer Tomatensalsa (€ 8,90), bzw. mit Lammhack-Bällchen (€ 11,50) oder mit Streifen vom Fischfilet (€ 12,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute könnt Ihr Euch auf eine Fischfrikadelle mit Petersilienwurzel freuen. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-) – gestartet wird mit einer Kürbiscremesuppe mit Gemüsestrudel, danach wird der Kalbsbraten mit Rotkohl & Kartoffelkloß serviert, und zum Abschluss gibt es Ile Flottant mit Vanillesauce. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team bieten heute Mittag das Haxenfleisch auf Dunkelbiersauce an Semmelknödeln & Feldsalat (€ 7,-), die klare Bohnensuppe (€ 4,-) oder den bunter winterlichen Salat mit gebratenen Maultaschen (€ 8.-) an. Außerdem bekommt Ihr die Kartoffel-Kürbis-Tortilla mit Mittelmeergemüse auf Sauerampfersauce (€ 6,-), den „Böfflamott“ an Kartoffelstampf & Speckböhnchen (€ 8,-) oder das Filet vom Rotbarsch auf Dijonsenfsauce mit Salzkartöffelchen & Gurkensalat (€ 7,-). Am 14.2.14 findet im Baui die Karnevalsparty der KG Ponyhof mit Livemusik von „Kasalla“ und Miljöh“ statt – Karten gibt’s für € 15.- im „Hof“.

 

Ab nach Erdmanns:  Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt Ihr den Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf (€ 6,90), den Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,90) oder die mit Leberwust gefüllten „Südstadt-Klöße“ mit einem Salat (€ 7,20). Außerdem erwartet Euch der gratinierte Ziegenkäse auf Salat (€ 8,50) oder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50). Zu den Mittagsgerichten gibt´s für einen Euro ein Glas Sprudelwasser dazu. Im Januar ist übrigens im Erdmanns der „Kohl“ König: Grünkohl, Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl – alles frisch von Bauern aus der Region.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot das Steak Haché (ca. 180 g) mit Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos den Wildkräuter-Salat mit Süßkartoffeln & Schafskäse (€ 6,50), die Penne „Arrabbiata“ mit Rucola & Parmesan (€ 6,50), die Tagliarini mit Gambas, Oliven & Cherrytomaten (€ 7,50) oder den Hähnchen-Unterschenkel mit frischen Kräutern, Ofenkartoffeln & Salat (€ 9,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffelsuppe, eine Hühnerbouillon oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Dieter und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag die Putenroulade in Sahnesauce mit Pommes & Salat (€ 6,90), eine Currywurst mit Pommes oder den Hackbraten mit Erbsen, Möhren & Salzkartoffeln (€ 5,90) an. Außerdem bekommt Ihr das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Das Menü startet mit einer Tomaten-Crème-Suppe mit Croutons. Danach erwarten Euch die Baby Calamari mit Artischocken und zum Abschluss das Vanilleeis mit gemischten Früchten. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Johannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.