×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Advents-Markt Rudolph im Baui +++ ROOM SERVICE XXII +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++

Lunch Time

16.11.2015 – Was ist bloß los?

Montag, 16. November 2015 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Warum kann niemand angesichts der Anschläge von Paris einfach mal das Maul halten?

Warum kann niemand angesichts der Anschläge von Paris einfach mal das Maul halten? Irgendwie jeder fühlt sich bemüßigt, „ein deutliches Signal“ zu setzen, kundzutun, dass er sich betroffen, als Demokrat angegriffen und Trauer mit den wirklich Betroffenen fühle. Und natürlich sich auf´s Entschiedenste gegen derlei „Krieg“, Barbarei und Terrorismus wehren wolle. Nur wie? Darauf hat naturgemäß niemand Antwort und auch hektische Betriebsamkeit an Grenzen, bei Sicherheitsbehörden und Medien sowie Schweigeminuten oder „Wir sind stärker als Terror“-Bekundungen auf Politiker-Tagungen können darüber nicht hinwegtäuschen. Man kann wohl einzelne Personen im öffentlichen Raum schützen, nicht aber den öffentlichen Raum als solchen.
Den Vogel im Reigen bigotter Symbolpolitik aber hat unsere Bundesregierung abgeschossen mit der Ankündigung Frau Merkels, dem Testspiel Deutschland gegen die Niederlande am Dienstagabend in Hannover beiwohnen zu wollen, weil: Man wolle ein Zeichen der Solidarität setzen. Häääää???? Solidarität? Mit wem? Mit der FIFA, dem DFB oder den vermutlich seit vergangenem Freitag traumatisierten Kickern der Deutschen Elf? Was bitteschön soll das? Ich verstehe das ebenso wenig wie den WDR-Reporter, der am Tag nach den Terroranschlägen live vom Kölner Hauptbahnhof berichtet, dass es nix zu berichten gibt am Kölner Hauptbahnhof, auch wenn dort der Thalys aus Paris endet und der, um doch was zu Berichten zu haben, bei aussteigenden Passagieren die Betroffenheit abfragt. Da versteh´ ich nur Bahnhof. Und warte auf Zeichen und Wunder. Zum Beispiel auf sowas wie einen sofortigen Waffenexport-Stopp für Deutschland. Aber da kann ich wohl warten, bis es schwarz schneit, wie meine Oma immer sagte. Setzt also heute bitte nicht auch noch ein belanglos-dämliches Zeichen, indem Ihr alle beim Franzosen essen geht, nein, Ihr dürft ruhig unter den zahlreichen Südstadt-Köchen wählen und einfach mal darüber sprechen, was in den letzten Tagen das wirklich überflüssigste Zeichen war – Vorschläge für ein Ranking nehme ich gerne entgegen. Bon Appetit, Eure Judith
 

 

Severin: Es gibt wieder Mittagstisch im Severin! Und immer wechselt das Tagesgericht im Restaurant an der Severinskirche, heute gibt es Putengeschnetzeltes mit Reis und Salat (6,90 €). Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Außerdem natürlich die Standards:  Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) sowie eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90). Weitere leckere Angebote findet Ihr täglich auf der Karte.

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Bi-Pi´s Bistro: im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt ein im Jugendstil eingerichtetes Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren Heute Mittag gibt es Indische Dhalsuppe mit Kokosmilch
(3,70 €) oder bunter gemischter Salat mit Schafskäse, Oliven und Peperoni (7,50 €). Außerdem Frikadellen mit Spitzkohlsalat (5,- €) oder Chili con carne (3,90 €). Das Bistro auf der Rolandstraße ist von Montags bis Sonntags geöffnet.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber und Team bieten Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 14,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 24,50) an. Sie können zwischen Fisch, Fleisch und Vegetarisch auswählen. À la carte verlocken noch das Potage St. Germain mit Minze, ein Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte zur Auswahl. Heute gibt es Hähnchen Cordon Bleu mit Geflügeljus, Zuckererbsen und Parboiled Reis (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

Wagenhalle: Die Wagenhalle serviert heute eine Kombi aus winterlicher Blattsalat mit Majoranvinaigrette und Nüssenr und Kartoffel-Erbsen Eintopf mit Riesenbockwurst und Senf (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischlose Kombination gibt es winterlicher Blattsalat mit Majoranvinaigrette und Nüssen und Tagliatelle mit Hokkaido Kürbis, Feigensauce und frischem Basilikum (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem: geschäumte Erbsen-Minzsuppe mit Baby-Spinat (€ 7,50), die Langostinos mit 3erlei geschmolzenen Tomaten, Erbsenschoten und Krustentierschaum (€ 15,50), das Filet vom „Norwegischen Seehecht“ mit Fenchel, Mangold und Sepia-Risotto (€ 19,80) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für€ 15,50).

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freut Euch heute Mittag auf ein Kohlroulade in Specksauce, dazu Salzkartoffeln (€ 6,20) oder Hähnchenbrustfilet in Champignonsauce mit Röstitaschen und Erbsen (€ 7,20). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch Spaghetti Bolognese (€ 5,50), Penne mit Hähnchen geschnetzeltes (€ 5,20) und Erbseneintopf mit Einlage (€ 3,50).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü Heute mit kleiner Feldsalat und Schnitzel „wiener Art“ mit lauwarmem Kartoffel-Gurkensalat. Außerdem gibt es für Veganer mediterranes Tomatengemüse mit Kräuterreis (€ 9,90). Ganz Gans: Seit Anfang November bittet das Wippn´bk eine besondere Gänse-Karte: selbstgemachtes gänseleberparfait an süss-saurem kürbisragout, mit hausgebackenem brioche und orangenvinaigrette oder knusrige gänsebrust mit kräftiger bratensauce, hausgemachtem apfelrotkohl und kartoffelklößen und vieles mehr stehen zur Auswahl. Eine ganze Gans (4 personen) könnt Ihr vorbestellen.

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr im Business Menü (9,90 €) als Vorspeise Tomatensuppe mit Basilikum, als Hauptspeise wählt Ihr Kartoffelgratin an Blattsalaten oder  Schweinefiletstreifen mit Creme-Champignon und Ofenkartoffeln. Dazu gibt es ein alkoholfreies Getränk Ihre Wahl. Als Dessert gibt es Apfel- oder Käsekuchen (€ 2,70) angeboten.

 

HaPTiLu: Montag ist Ruhetag. Achtung! Ab jetzt ist die WeinLounge von Do. – Sa. zwischen 18 und 23 Uhr geöffnet. Hier kann man wunderbar bei einem schönen Wein die Woche ausklingen lassen. Mehr über HaPTiLu erfährt ihr hier, Euch erwartet eine Überraschung.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist Ruhetag bei David.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Advents-Markt Rudolph im Baui

ROOM SERVICE XXII

Die Südstadt auf Instagram.