×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

2.12.13 – Auf Wohnungssuche!

Montag, 2. Dezember 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

„It’s another manic saturday“. Der Samstag hatte es in sich – neben vielen kleinen Highlights erwartete mich auf der Alteburger Straße eine bizarre Situation. Während die vielen, vielen Helfer hunderte „Bett & Decke“ – Kartons vom Ubierring in die Merowingerstraße trugen, warteten knapp 50 Menschen vor dem „Sette Bello“ in der Alteburger Straße. „Aber die haben doch wegen Renovierung zurzeit gar nicht geöffnet!?“ höre ich Euch sagen. Vielleicht denkt Ihr aber auch, dass es ein neuer Trend sei, seine Kunden bei Umzugs- und Renovierungsarbeiten mit einzubeziehen. Doch war dies nicht der Grund dieser Menschentraube – nein – es handelte sich um Suchende – alle wollen ihr neues Domizil in der Südstadt aufschlagen. Ich hatte meine Kinder im Schlepptau, meinen Hund an der Leine und stelle mit geduldig in der Schlange an. Wohnungsbesichtigung im Sekundentakt.

„It’s another manic saturday“. Der Samstag hatte es in sich – neben vielen kleinen Highlights erwartete mich auf der Alteburger Straße eine bizarre Situation. Während die vielen, vielen Helfer hunderte „Bett & Decke“ – Kartons vom Ubierring in die Merowingerstraße trugen, warteten knapp 50 Menschen vor dem „Sette Bello“ in der Alteburger Straße. „Aber die haben doch wegen Renovierung zurzeit gar nicht geöffnet!?“ höre ich Euch sagen. Vielleicht denkt Ihr aber auch, dass es ein neuer Trend sei, seine Kunden bei Umzugs- und Renovierungsarbeiten mit einzubeziehen. Doch war dies nicht der Grund dieser Menschentraube – nein – es handelte sich um Suchende – alle wollen ihr neues Domizil in der Südstadt aufschlagen. Ich hatte meine Kinder im Schlepptau, meinen Hund an der Leine und stelle mit geduldig in der Schlange an. Wohnungsbesichtigung im Sekundentakt. Vier Zimmer, ein dunkles Bad, schöner Boden – das alles machte einen sehr guten Eindruck. Meine Kids hatten im Geiste die Zimmer schon aufgeteilt hatten für mich den größten Raum vorgesehen. Auch war klar, dass der Hund seine Decke in der Küche aufschlagen durfte. So weit – so gut. Die Wohnung würde ich nehmen – soviel war klar. Als ich dem Immobilienmakler mein Interesse bekunden wollte, hob dieser den Zeigefinger seiner rechten Hand, blickte mich an, hob die Braue seines linken Auges und sagte mit scharfem Ton: „Keine Haustiere – das können Sie vergessen!“ Pepples blickte den Mann mit ihrem besten „Hab-mich-lieb-und-gib-mir-was-zu-essen“-Blick an, der normalerweise jeden Stein erweichen lässt – doch dieser blieb hart. Die Suche geht also weiter! Wenn Ihr eine Altbauwohnung mit drei Zimmern und einer Wohnküche in der Hinterhand habt, sagt mir doch bitte B E S C H E I D. Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen schönen Wochenstart und eine leckere Mittagspause, Euer Andreas.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kartoffel-Crème-Suppe (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50), den Leberkäs‘ mit Kartoffelsalat (€ 7,20) und die Muschelnudeln mit Tomatenpesto, Parmesan & feinen Kräutern (€ 8,40). Darüber hinaus findet Ihr die winterlichen Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), die Rinderroulade mit Kartoffelpüree (€ 9,10) oder das kleine Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 10,80, bzw. das große Schnitzel € 16,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90).

 

Severin: Dieter und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag Grünkohl „bürgerlich“ von der Mamm mit Mettwurst (€ 6,90) an. Außerdem bekommt Ihr den Hackbraten mit Erbsen, Möhren & Salzkartoffeln (€ 5,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr saure Bohnen mit Kartoffeln & eine Mettwurst (€ 5,20), das Thai-Curry mit Kokosmilch, Basmatireis & Brokkoli (€ 6,50) oder den Puterbraten in Champignonrahm mit Püree & Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr den Kartoffel-Auflauf mit Gemüse in Schnittlauchrahm (€ 4,50), die Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder die Gemüsesuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

Spielplatz: Heute Mittag bekommt Ihr zwischen 11:30 & 14:30 Uhr erst einmal einen Magenwärmer aus dem Suppentopf – danach entscheidet Ihr Euch entweder für die Spaghetti mit Thunfischsauce & Salat (inkl. Suppe für € 7,90) oder das panierte Seelachsfilet mit Sauce Remoulade & schwäbischem Kartoffelsalat (inkl. Suppe für € 8,90). Auf der Mittagskarte findet Ihr darüber den bunten Salatteller mit gebratenen Champignons (€ 8.-), die Tranchen vom Schweinerücken an Pfeffersauce mit grünen Bohnen & Meersalz-Kartoffeln (€ 11,90), das Hähnchenbrust-Filet mit Avocado & Ziegenkäse gratiniert auf Chili-Tomatenauce, Brokkoli & Basmatireis (€ 12,90) oder das Schnitzel Wiener Art mit Bratkartoffeln & Salat (€ 10,90). Und zum Dessert erwartet Euch der warme Apfelstrudel mit Vanillesauce (€ 3,50).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot eine leckere Pasta mit Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute den Rahmblumenkohl auf Penne mit Hähnchenbruststreifen & Rucola (€ 6,90) und den großen Saisonsalat mit Thunfisch-Käse-Toast (€ 5,90) oder mit Salami, Manchego & Kräuterbrot (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr den Rinderbraten in Rotweinsauce mit Rotkohl & hausgemachten Klößen (€ 7,20) und den Flammkuchen mit pikanter Salami & Mozzarella (€ 7,70). Zum Dessert steht der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Wagenhalle: Der Küchenchef bietet heute zwei Menus an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute werdet Ihr erst einmal mit einer geschäumten Grünkohlsuppe mit Schmand empfangen. Danach entscheidet Ihr Euch für den gebackenen Blutwurststrudel mit Bratkartoffelcreme & Apfel-Kürbisgemüse (Menü I für € 9,50) oder den Bratkartoffelstrudel mit Apfel-Kürbisgemüse & Rieslingschaum (Menü II für € 8,-). Zum Menü wird noch ein Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder ein kleiner Wein der Saison serviert. Am 22. Dezember 2013 findet mit „Bittersüße Schokolade“ eine Lesung mit begleitendem Menü in der Wagenhalle statt.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte sautierte Baby-Calamari auf Wakame-Algen (€ 13,50), ein Kalbssteak auf Marsalasauce mit Wirsing & Sultaninen (€ 22,50) oder das Parmesan-Risotto mit schwarzem Wintertrüffel (€ 16,50).

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz „An der Eiche“ 5 im ehemaligen „Liebelein“. Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt die Brokkoli-Spinatcreme-Suppe mit Mandeln (€ 4,50), den Pfannekuchen gefüllt mit Creme-Champignons an Salat (€ 6,70) oder das Wirsing-Kartoffel- Gemüse mit Bratwurst (€ 7,50). Außerdem erwartet Euch das Schweinegeschnetzelte im Spätzlenest (€ 7,50), das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50) oder den gratinierten Ziegenkäse auf Salat (€ 7,50). Zum Dessert gibt es das Dessert im Weckglas (€ 2.-, bzw. mit einer Tasse Kaffee € 3,-).

 

Vintage: Heute bekommt Ihr heute im Vintage zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenu für € 17,50 – das startet mit einer Suppe aus 2erlei Paprika mit Pinienkernen, und danach bekommt Ihr den Filetstreifen in körniger Senfsauce mit Zucchini. Außerdem findet Ihr auf der Karte den Seeteufel mit Beurre blanc & Bärlauch-Risotto (€ 29.-), die Ente mit Wokgemüse & Koriander-Senfsaat-Jus (€ 24,50), das Ribeye-Steak in Rotwein-Schalottenbutter mit 3erlei Tomate & Patatas Bravas (€ 31.-) oder die Penne “al arrabiata” mit Garnelen (€ 19.-).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Lauchcreme-Suppe mit Croutons, und dann folgt das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Gurken-Kartoffel-Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es den Schweinebraten in Senfsauce mit Sauerkraut & Püree (€ 9,90) und die hartgekochten Eier in Senfsauce mit Petersilienkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den karamellisierten Spitzkohl mit Ingwer, grünem Pfeffer & Rosinen, dazu kleine Reibekuchen (€ 9,90), bzw. mit gebratenen Putenbruststreifen (€ 11,90) oder mit Räucherlachs & Meerrettich-Crème-Fraiche (€ 11,90). Wenn Ihr die „Gänsezeit im Wippn’bk“ genießen wollt, ist eine Vorbestellung ratsam.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos den gebackenen Schafskäse mit Oliven & Peperoni an Blattsalaten (€ 6,50), die Spaghetti in Tomatensahne mit Lachswürfeln (€ 6,50), Abondigas in Tomatensalsa mit Minz-Joghurt-Dip & Basmatireis (€ 7,50) oder das Paprika-Gulasch vom Rind auf Parpadelle (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Apfel-Kürbis-Suppe oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü, das für  € 19.- zu haben ist. Der Guide Michelin zeichnete übrigens das CiA von Judith und Martin Kräber als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aus.

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer haben es in „Roemer’s Restaurant Report 2014“ geschafft – montags bekommt Ihr mittags leider nichts, morgen aber werden Euch die beiden aber wieder verwühnen. Werft bitte mal einen Blick auf die neue Gänsekarte: „Ganz wild wird’s an der Bottmühle„.

 

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.