×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

20.1.11 – Rosskothen

Donnerstag, 20. Januar 2011 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Jens Rosskothen kennt jeder, der regelmäßig „Meine Südstadt“ besucht – bei seinen Artikeln zum Muttertag und über seine Patchworkerfahrungen hat er sein redaktionelles Talent bewiesen. Derzeit akklimatisiert sich der Südstädter nach seinem Umzug Ende des letzten Jahres in Bayenthal, nachdem er jahrelang auf der Teutoburger lebte. Jens ist Klavier-, Gitarren- und Schlagzeuglehrer und hat in den letzten Jahren ganzen Heerscharen von Nachwuchsmusikern die „Flötentöne“ beigebracht. Als Sänger und Songwriter „begleitet“ er mich regelmäßig morgens beim Schreiben dieser Kolumne – auf MySpace könnt ihr einige seiner gefühlvollen Songs anhören.

Jens Rosskothen kennt jeder, der regelmäßig „Meine Südstadt“ besucht – bei seinen Artikeln zum Muttertag und über seine Patchworkerfahrungen hat er sein redaktionelles Talent bewiesen. Derzeit akklimatisiert sich der Südstädter nach seinem Umzug Ende des letzten Jahres in Bayenthal, nachdem er jahrelang auf der Teutoburger lebte. Jens ist Klavier-, Gitarren- und Schlagzeuglehrer und hat in den letzten Jahren ganzen Heerscharen von Nachwuchsmusikern die „Flötentöne“ beigebracht. Als Sänger und Songwriter „begleitet“ er mich regelmäßig morgens beim Schreiben dieser Kolumne – auf MySpace könnt ihr einige seiner gefühlvollen Songs anhören. Aber spätestens nach dem Video „A Moment in Life„, das Dirk Gebhardt und Ernesto Solis mit ihm gedreht haben, „dränge“ ich ihn vorsichtig aber bestimmt zu einem Live-Auftritt. Hört Euch mal seine Lieder an, und Ihr werdet mich verstehen. Auf diesem Weg sammele ich Eure Stimme, wenn auch Ihr meinen Kollegen live sehen und vor allem hören wollt. Schreibt eine Mail an moll@meinesuedstadt.de und sagt „Ja zu Rosskothen„. 

 

Im SPIELPLATZ serviert Euch Antere auch heute wieder zwei Menügerichte für € 6,50: Entenbrust auf Rotwein-Jus dazu Kartoffelknödel, sowie Penne mit Champignons und Parmesan. Kombinieren könnt Ihr die Gerichte mit einer Tomaten-Basilikum-Suppe, einem gemischten Salat und/oder roter Grütze mit Vanillesauce (jeweils € 2,10 Aufschlag). Morgen ist der Spielplatz tagsüber wegen einer Karnevalssitzung geschlossen.

 

Heute servieren Euch Kim & Claude im L’Apparte die Maccheroni „Corciofi“ mit Artischocken, Oliven, Tomatensauce und Rucola (€ 6,50). Darüber hinaus gibt es den großen Saisonsalat entweder mit Gemüse-Hähnchen-Frikadellen (€ 5,80) oder mit Schafskäse, Oliven und getrockneten Tomaten (€ 5,80), sowie den Schweinebraten auf Fenchel-Safran-Risotto (€ 6,80). Und ab 15 Uhr könnt Ihr Euch dann auf die französischen Waffeln freuen.

 

Olaf Schlien und sein Koch Peer Comanns begrüßen Euch im Café HaPTiLu. Ihr bekommt heute eine Tom-Ka-Gai-Suppe, eine asiatische Hühnersuppe mit Kokos und Chili (€ 4,50) oder eine frische Bratwurst mit Wirsing und Püree (€ 6,90). Außerdem könnt Ihr Euch auf das Schweinegoulasch mit Paprika und Spirelli-Nudeln € 7,90), eine Salatvariation mit Mozzarella-Speck-Spieß (€ 8,20) oder das Lachsfilet in Curryrahm mit Pasta (€ 9,10) freuen. Zum Nachtisch bieten die beiden einen Griespudding mit Roter Grütze (€ 2,50) an.

 

Martin Wetzel und Nils Wolking bieten Euch heute im RHEINGENUSS frische Pasta mit Champignonsauce (€ 6,80), Gnocchi an Tomaten-Schinken-Sauce (€ 6,80) und frische Pasta mit roter Pesto (€ 6,80).

 

In der EA-Sportsbar bekommt Ihr heute Kalbstafelspitz mit Salzkartoffeln, Marktgemüse und frischem Meerrettich (€ 8,90), Satéspieße auf Mie-Nudeln  und Sojasprossen (€ 7,20) oder einen Kartoffel-Sellerie-Auflauf mit Lauch, Edamer und Artischocken (€ 6,90). Für die Salatfreunde gibt’s den winterlichen Salat mit Kartoffelröstiecken und Kräuterfrischkäse (€ 6,90) und den Cesarsalad mit Parmesanhobel, Strauchtomaten und Curryhuhn (€ 8,90). Danach erwartet Euch noch die Eisvariation für € 3,50.

 

Im LEONE  im Rheinauhafen serviert Simone Müller heute eine afrikanische Linsensuppe (€ 4,80) und Tagliatelle mit Bolognese-Sauce (€ 6,80).

 

Italienische Spezialitäten serviert Rosario wieder im LATIO. Zur Auswahl stehen mittags zwei Menüs, die Ihr zusammen mit einem Getränk für € 9,90 bekommt. Zum einen gibt es ein Pangasiusfilet natur auf Gemüsebett und Tiramisu, oder Ihr wählt die Kombination aus Scaloppina al Marsala und Tiramisu. Darüber hinaus empfiehlt der Küchenchef Insalata Fantasia (€ 4,90), Maccheroni Ricotta e Pomodoro, Penne Arrabiata oder Fusilli an Basilikum-Pesto (jeweils mit Beilagensalat für € 5,90).

 

Im FILOS bekommt Ihr für € 6,50 entweder den Wiener Hackbraten mit Rahmwirsing und Püree oder die Gnocchi mit Radicchio in Weißweinsauce mit Parmesan. Die Hauptgerichte könnt Ihr mit einer Weißweinsuppe mit Fenchel und Karottenwürfeln, einer Minestrone und/oder einem Mousse au Chocolat oder einem frischen Crepe mit Marmelade kombinieren (je € 2,50 Aufschlag).

 

Nils Urban, der Küchenchef der FONDA, serviert Euch heute zunächst eine Bergische Kartoffelsuppe und danach Grünkohl bürgerlich mit Mettwurst und Kartoffeln untereinander. Für das 2-Gang-Menü zahlt Ihr € 9,90 – wenn Ihr 2 Euronen drauflegt, bekommt Ihr noch das Tagesdessert. Lust macht auch der rheinische Sauerbraten mit Apfelrotkohl und Kartoffelkloß (€ 10,50).

 

Judith und Martin Kraeber servieren Euch heute Mittag in der Brasserie Capricorn i Aries als Plat du Jour den gewürzten Schweinebauch mit Bohnengemüse (€ 8,50). Das 3-Gang-Menü für € 19.- besteht heute zunächst aus einer Lyoner Quiche mit Salat, danach gibt’s Hachis Parmentier und als Dessert Krokantparfait mit Birne.

 

Gerardo ist wieder da und das Café Sur am Martin-Luther-Platz erwartet Euch wieder zu Tomatensuppe, argentinischem Steak mit Salat und Chimichuri, Salat und Pebete in vielen verschiedenen Variationen. Gerardo serviert Euch als Plato del Dia heute Filete de Pollo con Ensalada und zum Abschluss natürlich einen Cortado.

 

In der WAGENHALLE erwartet Euch heute Mittag zunächst ein geschäumtes Karotten-Ingwersüppchen. Danach bekommt Ihr entweder eine Frikadelle mit Blumenkohl-Brokkoligemüse, Röstkartoffeln und Jus (€ 12,50) oder den Grünkohleintopf mit Wurzelgemüse und Kartoffeln (€ 9,-). Dazu wird Euch wie gewohnt ein Glas Wasser, Wein oder Apfelschorle gereicht.

 

Die bezaubernde Mara empfängt Euch in der Epicerie Boucherie in der Elsassstraße. Heute könnt Ihr Euch wieder auf Quiche mit Salat (€ 6,90) eine Basilikum-Kartoffelsuppe (€ 3,90), Ratatouille mit Merguez (€ 9,90) und Boeuf Bourguignon. Zum Nachtisch könnt Ihr zwischen einer Tarte au Citron (€ 4.-) oder einer Tarte aux Pommes (€ 3,80) wählen.

 

Am Chlodwigplatz findet Ihr das Café Kult – in der Zeit zwischen 12 -17 Uhr bekommt Ihr hier Pastagerichte, Pizzen und Salate für € 5,00. Darüber hinaus stehen sind im Angebot der Salatteller mit panierten Putenbruststreifen in Chili-Sauce (€ 7,40) oder der Salatteller „Venezia“ mit Tomaten, Mozzarella und Parmaschinken (€ 7,90). Außerdem gibt’s Scaloppa Valostana mit Bratkartoffeln (€ 9,70) und das Seelachsfilet in Kräutersauce mit Brokkoli und Spinat (€ 10,90).


 

Im Bistro Prestige am Chlodwigplatz bekommt Ihr in dieser Woche in der Zeit von 12-18 Uhr Pizza, Pasta und Salate für € 4,50. Darüber hinaus gibt es Gnocchi mit Tomatenpesto (€ 4,50), Garnelenspieß mit Gemüsereis (€ 6,90), Steak mit frischem Gemüse oder Bratkartoffeln (€ 11,50), Cannelloni gefüllt mit Hackfleisch oder Gemüse (€ 4,50) & eine Kürbissuppe für € 3,50.

 

Heute findet Ihr auch wieder die News aus dem ODEON und das Programm des Lichtspieltheaters auf der Severinstraße auf unserer Startseite. Ich gestehe, dass ich mich sehr auf den deutsch-argentinischen Film mit Jessica Schwarz freue, der am 7. Februar freue – nur noch 18x schlafen. 1000 Grüße, Andreas

 

PS: Hans-Christian Schillmöller war für ein paar Stunden Kapitän, auch wenn er die Kapitänsmütze lediglich auf dem angetäuten Tanker „Jonkert“ während der Hochwasse-Zwangspause aufsetzen durfte. Der Artikel, den er nach dieser Erfahrung geschrieben hat, ist mehr als lesenswert.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.