×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++

Lunch Time

21.5.14 – Glück und Unglück!

Mittwoch, 21. Mai 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Warum sich ausgerechnet heute mein heiß und innig geliebter Computer entschieden hat, „abzuschmieren“, ohne den komplett fertigen Lunchletter abzuspeichern, kann ich Euch wahrlich nicht sagen. Ich vermute, es steht in direktem Zusammenhang mit der heutigen Überschrift: „Glück und Unglück!“ Ganz glücklich war ich, als ich heute Morgen den Aufmacher-Artikel meines Kollegen Stefan Rahmann gelesen habe. Er hat sich mit dem Präsidenten der „Fortuna“ in dessen bescheidenen Büro am Südstadion getroffen und mit ihm über neue Perspektiven und alte Geschichten gesprochen. Der 71-jährige Ulonska, das kann ich Euch sagen, hat absolute Power und „ackert“ mindestens soviel wie Trainer und Spieler, damit es mit dem so sehr ersehnten Aufstieg in die dritte Liga klappt. „Fortune“ Cornel Wachter sagt: „Sein Herz ist groß, ob als Kellner beim Obdachlosenfrühstück im Vringstreff oder im Einsatz für den Kölner Sport“. Am 28. Mai und am 1. Juni 2014 trifft der Südstadtclub auf die „kleinen Bayern“ und wird eine gute Portion Glück brauchen, um sich dann endlich „Aufsteiger“ nennen zu können. Bevor es auf dem Rasen zur Sache geht, könnt Ihr Euch jetzt erst einmal auf den Artikel „Hurra, hurra, der Ball ist da“ freuen. Der Grat zwischen Glück und Unglück ist bekanntermaßen äußerst schmal.

Warum sich ausgerechnet heute mein heiß und innig geliebter Computer entschieden hat, „abzuschmieren“, ohne den komplett fertigen Lunchletter abzuspeichern, kann ich Euch wahrlich nicht sagen. Ich vermute, es steht in direktem Zusammenhang mit der heutigen Überschrift: „Glück und Unglück!“ Ganz glücklich war ich, als ich heute Morgen den Aufmacher-Artikel meines Kollegen Stefan Rahmann gelesen habe. Er hat sich mit dem Präsidenten der „Fortuna“ in dessen bescheidenen Büro am Südstadion getroffen und mit ihm über neue Perspektiven und alte Geschichten gesprochen. Der 71-jährige Ulonska, das kann ich Euch sagen, hat absolute Power und „ackert“ mindestens soviel wie Trainer und Spieler, damit es mit dem so sehr ersehnten Aufstieg in die dritte Liga klappt. „Fortune“ Cornel Wachter sagt: „Sein Herz ist groß, ob als Kellner beim Obdachlosenfrühstück im Vringstreff oder im Einsatz für den Kölner Sport“. Am 28. Mai und am 1. Juni 2014 trifft der Südstadtclub auf die „kleinen Bayern“ und wird eine gute Portion Glück brauchen, um sich dann endlich „Aufsteiger“ nennen zu können. Bevor es auf dem Rasen zur Sache geht, könnt Ihr Euch jetzt erst einmal auf den Artikel „Hurra, hurra, der Ball ist da“ freuen. Der Grat zwischen Glück und Unglück ist bekanntermaßen äußerst schmal. Der Südstädter Sascha Schiffbauer wird sich am 18. Juni 2014 in „Die große Show des kleinen Unglücks“ den Missgeschicken des Lebens widmen. Vier Gäste, darunter bei der Premiere Annette „Danni Lowinski“ Frier, erzählen von ihren kleinen Unglücken – und wir alle leiden, lachen und reden mit. Ich kann Euch sagen, dass das ein grandioser Abend in der Gaststätte Wirtz in der Isabellenstraße wird. Die Karten für die Unglücksshow sind rar gesät und ab dem 4. Juni 2014 zum Preis von acht Euro erhältlich („Karten„). Als „Lunchletteristen jedoch hat Ihr den grandiosen Vorteil, Euch schon heute eine der begehrten Karten zu sichern. Schreibt hurtig eine „Ich-will-eine-Karte“-Mail und reserviert Euch einen Platz in der ersten Reihe. Das wird ein Spaß“. Mehr Infos gibt’s übrigens unter „Kleines Unglück“ oder auf „Facebook„. Auf jeden Fall wünsche ich Euch heute einen sonnigen, zufriedenen und vor allem glücklichen Mittwoch, Euer Andreas.

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute zunächst einmal den Marktsalat mit Ochsenherztomate, Pesto und Kernen. Nach der Vorspeise entscheidet Ihr Euch entweder für das Geflügelragout mit Erbsengemüse, Petersilienkartoffeln und grobem Senf (€ 9,50) oder den Kichererbsenbratling mit Rosinen, Kreuzkümmel, Chili-Schmand und Baby-Spinat (€ 8.-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) dazu.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos gebackenen Feta mit Oregano an Blattsalaten (€ 6,50), die Penne mit mediterranem Gemüse & Tomatensauce (€ 6,50), die Spaghetti mit Schinkenstreifen in Spargelrahm (€ 7,50) oder die Hühnerbruststreifen mit Shrimps an Salaten der Saison (€ 8,50). Darüber hinaus bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Rote-Bete-Suppe mit Crème Fraiche, einen Gemüse-Eintopf mit Fleischbällchen oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

Epicerie Boucherie: David kredenzt Euch heute Mittag in seinem Bistro in der Elsaßstraße eine selbstgemachte Spargelsuppe (€ 4,90), frischen Spargel mit Bayonne-Schinken, Comté, Kartoffeln & Vinaigrette (€ 9,99), die Tartine Chavignol mit Ziegenkäse, Tomaten & Thymian (mit Salat für € 8,90) oder ein Stück „Quiche du Jour“ mit Spargel, Emmentaler & Schnittlauch (mit Salat für € 6,90). Zum Dessert wartet ein Stück der französischen Tarte aux Pommes (€ 4.-) auf Euch.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag das „Lapin au Bourgogne“ vom heimischen Kaninchen an sautierten Kartöffelchen & Frühlingsgemüse (€ 13.-). Außerdem bekommt Ihr im Restaurant in der Alteburger Straße die zart rose gebratene Entenbrust an Laugen-Servietten-Knödel & Feldsalat (€ 14.-), den Salade Nicoise mit Fischfiilet, Zwiebeln, Böhnchen & Ei (€ 10.-), den Rinderbraten vom US Beef an Burgundersauce mit Pommes Dauphine & Speckböhnchen (€ 10.-) oder das Rhabarber-Vanille-Panna Cotta mit karamellisiertem Pumpernickel (€ 4.-).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause. Als Vorspeise wählt Ihr entweder den Büffel-Mozzarella mit Anchovies (€ 10,50), Mortadella auf weißem Spargel (€ 9,50) oder einen Teller mit italienischer Antipasti (€ 8,50). Als Hauptspeise gibt es Tagliatelle al Pesto (€ 13,50), Ravioli gefüllt mit Pecorino & Minze in einer Limetten-Sauce (€ 12,50), das Rotzungenfilet an Zitronensauce auf Gemüse (€ 15,50) oder Kalbsbäckchen auf Püree an Marsalasauce (€ 15,50). Das 2-Gänge-Menü mit einem Pastagericht kostet Euch € 16,50, bzw. mit einem Fisch-/Fleischgericht als Hauptgang € 19,50 (inkl. Kaffee).

 

Vintage: Heute Mittag könnt Ihr im „Vintage“ wie gewohnt Eure Mittagspause verbringen und das 2-gängige Mittagsmenü (€ 17,50) genießen – zunächst erwartet Euch ein Kartoffel-Limetten Süppchen, und danach bekommt Ihr das Hähnchen mit gebratenen Nudeln. Außerdem bekommt Ihr das Kalbstatar mit Gamba, Wachtelei & Rucola (€ 16,50), den gebeizten Saibling mit Schwarzwurzeln an Orangen-Pernod-Gelée (€ 13,50), die Zitronengras-Curry-Suppe mit Perlhuhnsauté (€ 13,50) oder den Wildkräutersalat mit Avocado & Topinambur (€ 12,50). Außerdem gibt es Bauch und Rücken vom Duroc-Schwein an Pfefferschaum mit Flageoletts Bohnen (€ 24,50) oder die Linguine mit Meeresfrüchten im Tomaten-Knoblauch-Sud (€ 19,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber lässt mittwochs sein „CIA“ zu. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

OPERA: Jetzt gibt es auch endlich ein Mittagsangebot in der Opera. Mamad und sein Team bieten ein dreigängiges Menü für € 7,50 an. Zur Wahl stehen drei Vorspeisen (Tomate-Mozarella mit Basilikum oder Kartoffel-Rucola-Crème-Suppe oder Rucolasalat mit Cherrytomaten & Walnüssen), sowie vier Hauptspeisen (Schweinerücken im Bohnen-Speck-Mantel mit Brätlingen oder Penne mit Gemüse & mit Käse überbacken oder das Geflügel-Frikassé mit Gemüse & Basmatireis oder den bunten Salat mit Putenstreifen & Spargel). Zum Dessert bekommt Ihr das Vanilleeis mit Schokosauce. Am 23.5.2014 findet übrigens ab 22:30 Uhr die „Opera-Kultparty“ mit Musik der 70er & 80er statt.

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den „Merowinger Spezial TS“ mit Bacon, Käse, roten Zwiebeln, panierten Zwiebelringen & Pommes (€ 7,50). Heute bekommt Ihr auch noch das Schweinegulasch in Paprikarahm mit Dampfkartoffeln und Vichi-Möhren (€ 5,20), das Putensteak in Kokospanade mit Duftreis und Chinakohl (€ 6,50) oder den Salatteller mit Calamarisringen oder Putenstreifen (€ 5,90). Außerdem bekommt Ihr die frischen Reibekuchen mit Apfelmus (€ 4,50), die Spaghetti in würziger Tomaten-Basilikum-Sauce mit Fleischbällchen (€ 4,50) oder die Tomaten-Crème-Suppe mit Reis (€ 3,20).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü an, das mit einer Karotten-Ingwer-Suppe beginnt – danach bekommt Ihr das Rindergulasch mit hausgemachten Spätzle & Apfelmus (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es die Bockwurst mit hausgemachtem Nudelsalat (€ 6,90), das rosa gebratene & kalt aufgeschnittene Roastbeef mit Remoulade, Bratkartoffeln & Salat (€ 12,90) und den Büffelmozzarella & Tomate mit Basilikum an Rucolasalat (€ 11,90). Darüber hinaus bietet das „Wippn’bk“ frischen deutschen Stangenspargel mit Sauce Hollandaise & neuen Kartoffeln (€ 13,50), bzw. mit Serrano- oder Kochschinken (€ 15,90) oder mit einem frischem Lachsfilet (€ 16,90).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot die leckere Pasta mit gegrilltem Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute in der Zeit von 12-18:30 Uhr als Wochenangebot einen fruchtigen Sommersalat mit Mango, Mozzarella & Orangendressing (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Büffel-Mozzarella mit Kirschtomaten, Pinienkernen & Balsamico auf Rucola (€ 7,50), die Ofenkartöffelchen mit Aioli (€ 3,50) oder einen Caesars Salad mit Roastbeef-Scheiben (€ 9,90). Außerdem findet Ihr das Ciabatta mit Ofengemüse, Parmesan & Basilico-Crema (€ 4,90) oder mit Bacon, Cheddar & Salat (€ 4,90) auf der Karte. Frische Waffeln gibt es für € 2.-, bzw. mit Kirschen, Vanilleeis, Sahne, Bananen, belgischer Schokolade und/oder Ahornsirup (ein Topping für € 1.-, zwei Toppings für € 1,50). Denkt bitte schon jetzt an den 24. Mai 2014, wenn Luci van Org aus ihrem Debütromat „Frau Hölle – Ragnarök’ deine Mudda!“ liest.

 

Severin: Heute Mittag bekommt Ihr den Nudelauflauf mit Rind- und Lammfleisch & mit Käse überbacken (€ 6,90), die beliebte Currywurst mit Pommes & Salat (€ 5,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr die hausgemachte Linsen- oder Erbsensuppe (€ 4,20), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Ab nach Erdmanns: Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr heute Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die „Klassiker mit Aha-Effekt„, wie der KStA titelte. In dieser Woche gibt es eine überbackene Pfannekuchentasche gefüllt mit Frühlingsgemüse an Salat (€ 6,90), den Käse-Wurst-Salat mit Bratkartoffeln (€ 6,90), die Bärlauch-Spätzle mit Ziegenfrischkäsenocke (€ 7,30) oder den Salat mit Schinken, Käse & Ei (€ 7,30). Außerdem serviert Euch Julia das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50), ein Schnitzel mit gebratenen Champignons in Rahmsauce & Bratkartoffeln (€ 8,90) oder die Maultaschen an Salat (€ 6,90). Als Besonderheit bieten die „Erdmänner“ von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr das 3-gängige Feierabend-Menü an, das inklusive eines Glas Wein für € 17,50 zu haben ist.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.