×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

23.7.13 – Just Lunchtipps!

Dienstag, 23. Juli 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Manchmal geht’s nicht anders. Manchmal reicht einfach die Zeit nicht aus. Manchmal muss man Prioritäten setzen. Manchmal. Heute ist so ein „Manchmal“-Tag. Ich wechsele die Wohnung, muss mein altes Gemäuer renoviert übergeben – und die Zeit rast davon. Ich solchen Momenten erscheint – ohne dass ich es wirklich will – Hans „Hänschen“ Rosenthal (Foto: ARD) vor mir, erklärt mir das amüsate Ratespiel, reißt seine Augen auf und ruft: „Dalli, Dalli!“ Heinrich Riethmüller und seine Combo spielen beschwingt, damit auch die Zuschauer etwas von der immensen Spannung mitbekommen, die berühmt-berüchtigte Dalli-Dalli-Melodie. „Tam, taram, taram …“ Christian Neureuther als Oberschiedsrichter wartet auf die Fehler und freut sich diebisch über jeden doppelten Begriff, der natürlich nicht in die Wertung eingeht.

Manchmal geht’s nicht anders. Manchmal reicht einfach die Zeit nicht aus. Manchmal muss man Prioritäten setzen. Manchmal. Heute ist so ein „Manchmal“-Tag. Ich wechsele die Wohnung, muss mein altes Gemäuer renoviert übergeben – und die Zeit rast davon. Ich solchen Momenten erscheint – ohne dass ich es wirklich will – Hans „Hänschen“ Rosenthal (Foto: ARD) vor mir, erklärt mir das amüsate Ratespiel, reißt seine Augen auf und ruft: „Dalli, Dalli!“ Heinrich Riethmüller und seine Combo spielen beschwingt, damit auch die Zuschauer etwas von der immensen Spannung mitbekommen, die berühmt-berüchtigte Dalli-Dalli-Melodie. „Tam, taram, taram …“ Christian Neureuther als Oberschiedsrichter wartet auf die Fehler und freut sich diebisch über jeden doppelten Begriff, der natürlich nicht in die Wertung eingeht. Mady Riehl hat bereits den Taschenrechner gezückt und wird uns in Spitzengeschwindigkeit sagen, was das Spiel an Schillingen eingebracht hat. Wer aber war noch einmal die andere Assistentin des schnellen Hans? Monika Sundermann? Nein, die hat bei Wim Thoelke gewirbelt. Bei aller Nostalgie werde ich mich also heute nicht auf die Geschichte, sondern lediglich auf die Lunchtipps konzentrieren. Wenn’s genehm ist, Euer Andreas.

 

Oxin: Mehdi öffnet heute zwischen 12 & 14:30 sein Restaurant auf der Alteburger Straße. Ihr könnt den beliebten Mezze-Teller mit neun warmen und kalten Vorspeisen (€ 10,50) oder aber Lammragout mit Bockshornklee, Falafel auf Hommus, gebratene Wachtel-Suprem auf Walnussgranatapfel-Chutney, Lammragout mit gelben Linsen, Jakobsmuschel auf 3erlei Kartoffeln, geschmorter Oktupus in Basilikum-Tomaten-Sauce – für vier warme Mezze-Gerichte zahlt Ihr inklusive Safran-Reis, Backkartoffel oder Kräuterreis € 15.-.

 

Epicerie Boucherie: David setzt heute ein Mittagsangebot für € 9,90 auf die Karte, die aus einer Orangina, einem Stück Quiche mit Salat und einem Espresso besteht. Darüber hinaus könnt Ihr eine Quiche mit Tomaten, Ziegenkäse & Thymian (mit Salat für € 6,90) oder den Salade Nicoise mit Eiern, Sardellen, Tomaten, Kartoffeln & grünen Bohnen (€ 9,90) haben. Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer servieren Euch heute in ihrem Restaurant die Folienkartoffel mit Kräuterquark & Salat (€ 6,50), eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3.-) oder das Schnitzel-Brötchen mit Remouladensauce & Gurkensalat (€ 6,50). Außerdem gibt es die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) und einen bunten Salat mit Pute oder mit Thunfisch, Ei & Zwiebel (je € 7.-). Weil die Burger so gut angekommen, haben Anna & Christian den großen Cheeseburger vom US-Beef mit Pommes (€ 7,-, bzw. mit Bacon für € 7,50) und die vegetarische Variante (mit Pommes für € 6,50) nun ständig auf die Karte gesetzt. Wer Lust auf Fisch hat, wird sich über die Matjeskarte freuen.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr erst einnal die geräucherte Paprikasuppe mit salzigem Mandelkrokant. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für den „Sauerbraten“ vom Schweinefilet mit Rosinenpolenta und Sous Vide Karotten (Menü I für € 9,50) oder das Djah Oftadeh Risotto mit Baby-Spinat und Radieschen (Menü II für € 8,-).

 

Vintage: Heute bekommt Ihr zwischen 12:00 – 14:30 Uhr als Mittagsangebot den Thunfisch-Tartar mit marinierter Gurke & Wasabi (€ 8,50) und die Merguez mit Taboulé & Minzjoghurt (€ 11,50). Als Menu zahlt Ihr für beide Gänge lediglich € 17,50. Außerdem bekommt Ihr Tataki vom Thunfisch mit Paprika-Ketchup & Mango-Avocado-Salat (€ 13,50), die Ente mit Wokgemüse & Koriander-Senfsaatjus (€ 24,50), Penne Aglio Olio mit Garnelen & Büffelmozzarella (€ 19.-) oder den Seeteufel mit Beurre blanc & Bärlauch-Risotto (€ 29,-). Zum Dessert gibt es Rohmilchkäse pur (€ 8,50), bzw. mit Weinbegleitung (3 x 5 cl für € 16,50). Lest auch das Interview „Auf einen Kaffee mit …“ zum Abschied von Steffen Kimmig und den Zulunftsplänen von Claudia Stern.

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst einen kleinen gemischten Salat, und dann folgen frische Tagliarini mit Pfifferlingen á la Crème (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50).  Außerdem gibt es das milde Curry von Milchkalbsbäckchen mit Kokosmilch, Gemüse & Basmatireis (€ 13,20), den Rucolasalat mit frischen, gebratenen Pfifferlingen (€ 11,90), den Hühnereintopf (€ 6,90) und das Pfifferlingsrisotto mit Kräutern & Lauchzwiebeln (€ 12,50). Außerdem bekommt Ihr den geschmorten Orangen-Safran-Fenchel mit Dilljoghurt & Rösti (€ 8,90), bzw. mit Räucherlachs (€ 12,50) oder mit Hühnchenbruststreifen (€ 11,90).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht Steak Haché (ca. 180 g) mit Spiegelei & Salat. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr die gebackenen Hähnchenschenkel mit Tomatensauce, Butterreis & Salat (€ 5,20), das Schweine-Pilz-Ragout mit Kartoffelpüree, Erbsen & Möhren (€ 6,50) oder einen sommerlichen Salat mit feinen Puterstreifen & Erdbeer-Viniagrette (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr das kalte Roastbeef mit hausgemachter Remoulade, Wedges & Salat (€ 4,50), die italienische Frikadelle mit Spaghetti in einer würzigen Tomatensauce (€ 4,50) oder die Gemüsesuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen an: heute bekommt Ihr den Gemüse-Eintopf mit Kartoffel & Feta (€ 6,50), die Bavette mit Blattspinat in Gorgonzolarahm (€ 6,50), die Putenbruststreifen in Sesam-Honig gebraten an Blattsalaten (€ 7,50) oder das Schweinefilet mit Pilzragout & Gnocchi (€ 8,50). Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Fischsuppe oder einer Kartoffelsuppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée (je € 2,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – heute bekommt Ihr eine Mettwurst mit Spitzkohl. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer grünen Gazpacho mit Fetakäse beginnt. Danach gibt es Rindergeschnetzeltes mit Champignons, und als Dessert erwartet Euch eine Joghurt-Mousse mit Früchten. Kollegin Asle Güleryüz war beim Kochkurs im CiA dabei: „Kochen ist die erste bildende Kunst„.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Crèmesuppe von roten Linsen (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen Kartoffelsalat & Wiener Würstchen (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit gebratenen Polentaplätzchen (€ 8,30) oder mit gebratener Hähnchenbrust (€ 8,60). Außerdem stehen die Spaghetti mit Steinchampignons & Babyspinat(€ 7,80) und das Kalbsgulasch mit Serviettenknödel & Salat (€ 9,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Milchreis mit frischen Erdbeeren (€ 3,80) oder den Obstsalat mit Joghurt (€ 4,50).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute eine Rinderroulade in Rotweinsauce mit Thymian-Kartoffeln & frischen Antipasti (€ 6,90) und den Feldsalat mit Kirschtomaten, Mozzarella und gebratener Hähnchenbrust (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr das Foccacia gefüllt gebratenen Zucchini, Pesto, Ziegenkäse & einem Beilagensalat (€ 6,50), einen großen Saisonsalat mit Ziegenkäse-Bruschetta (€ 5,90) oder mit Thunfisch, Oliven & Kräuterbrot (€ 5,90). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz ein kleines Cordon Bleu vom Schwein mit Pommes & Salat (€ 6,90) und einen Flammkuchen „Elsässer Art“ mit Speck und Zwiebeln oder „Griechische Art“ mit Feta und Peperoni (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes & Krautsalat (€ 11,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Café Walter: Nina befindet sich in ihren verdienten Urlaub – Carsten Bäumer wird vom 4.-24. Juli 2013 den Laden schmeißen – täglich ab 15 Uhr. Und natürlich gibt es einige Kleingkeiten zum Naschen, wie zum Beispiel diverse Quiches (€ 4.-), Nachos mit selbstgemachter Guacamole & Salsa (€ 4,50), Frikadellen mit Salsa (€ 3,50) Ciabatta mit Aioli (€ 3,50) und selbst gebackenen Kuchen (€ 3.-).

 

Ab nach Erdmanns: Von der Kurfürstenstraße zieht die Crew um Julia Bößmann in ehemalige „Liebelein“ an den Platz an der Eiche (Achterstraße). Opening Mitte der Woche. Mehr Infos unter „Erdmanns zieht’s an die Eiche„.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.