×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++

Lunch Time

24.08.2015 – Sprüchekloppen

Montag, 24. August 2015 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Halbzeit ohne Pause
Sechs Wochen dauert so ein OB-Wahlkampf offiziell, drei haben wir jetzt ´rum. In genau zwanzig Tagen also werden wir wissen, wer uns in den kommenden mindestens fünf Jahren führen darf, vorausgesetzt, es gibt nicht noch einen Wahlkampfzuschlag wegen erforderlicher Stichwahl. Ist ja seit 2011 wieder in. Wahlkampfpause? Nicht in Sicht, auch die Wahlplakate werden meines Wissens nicht optimiert für die 2. Halbzeit.

Halbzeit ohne Pause
Sechs Wochen dauert so ein OB-Wahlkampf offiziell, drei haben wir jetzt ´rum. In genau zwanzig Tagen also werden wir wissen, wer uns in den kommenden mindestens fünf Jahren führen darf, vorausgesetzt, es gibt nicht noch einen Wahlkampfzuschlag wegen erforderlicher Stichwahl. Ist ja seit 2011 wieder in. Wahlkampfpause? Nicht in Sicht, auch die Wahlplakate werden meines Wissens nicht optimiert für die 2. Halbzeit.
Räume schaffen
Wir KölnerInnen dürfen uns also in jedem Fall darauf freuen, schneller vorwärts zu kommen, vom Veedel bis zur Metropole Köln gemeinsam zu planen, die Kleinen des einen für den anderen die Größten sein zu lassen, von der KiTa bis zur Ausbildung in unsere Zukunft investiert zu bekommen und dergleichen mehr. Hääähhh? Ihr habt nix verstanden? Nehmt das: Wenn Köln mal frei hat, braucht´s auch Raum! Bäääm! Das sitzt, das kann passieren nach der OB-Wahl, dass unsere Stadt frei hat und Raum braucht. Immerhin braucht d-a-s Köln Raum, angesichts der Mode, dass viele Leute aktuell nicht sagen „Dafür brauchen wir respektive ich Raum“, sondern „Dafür braucht es Raum“, wer ES ist, darf dabei natürlich als Rätsel verstanden werden. Welcher Raum ist also für Köln bzw. seine BewohnerInnen und womöglich auch die, die es werden wollen, gemeint? Dialog-Raum? Freiraum in neuen Stadtquartieren? Gestaltungsraum im öffentlichen Raum? Raum für Beteiligung an Entscheidungen? Raum für Bewegung, Experimente?
Wer kann Köln?
Die Politik oder die Verwaltung oder die Politiker in der Verwaltung oder die Verwaltungsbeamten in der Politik oder gar keiner? Ihr mögt denken: ist doch eh wurscht, was ändert sich denn bei einem Auswechseln des/der Obersten VerwaltungsbeamtIn? Wirkt im Fußball manchmal Wunder, da kommt einer in der 89. Minute aufs Feld und die Sache nimmt nochmal ne fulminante Wende.
Luftleerer Raum
Kann das in dieser unserer Stadt auch passieren? Was so einE OberbürgermeisterIn tatsächlich kann, was sie/er für Möglichkeiten zur Einflussnahme und welchen Gestaltungs-Raum er für sichtbare und auch rasch umsetzbare Veränderungen hat – das und mehr fragen wir Henriette Reker und Jochen Ott in der nächsten Woche. Die Interviews mit beiden, wenn´s nach uns geht butterweich ungekürzt und im 1:1-Wortlaut, also schwarz auf weiß und als vertonte Fotostrecke, bekommt Ihr dann in der Woche vor der OB-Wahl – für noch Unentschlossene ein Must. Wir treffen beide an verschiedenen Tagen an je einem Ort hier im Süden. Nicht im luftleeren Raum, sondern an Plätzen, wo brennende Fragen für Köln, wie die Schaffung bezahlbaren Wohnraums, ein echter Aufbau der viel beschworenen Willkommenskultur für Flüchtlinge sowie eine wirklich inklusive Stadt(-gesellschaft) in der Luft liegen. Um die Mittagszeit. Mit hoffentlich gutem Appetit. Den ich auch Euch wünsche, samt Pause. Bis nächsten Montag, Eure Judith.

 

Severin: Es gibt wieder Mittagstisch im Severin! Und immer wechselt das Tagesgericht im Restaurant an der Severinskirche, heute gibt es Putenschnitzel mit Kroketten und Salat (6,90 €). Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Außerdem natürlich die Standards:  Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) sowie eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90) auf der Karte.

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Bi-Pi´s Bistro: im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt ein im Jugendstil eingerichtetes Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren Heute Mittag gibt es Indische Dhalsuppe mit Kokosmilch
(3,70 €) oder bunter gemischter Salat mit Schafskäse, Oliven und Peperoni (7,50 €). Außerdem Frikadellen mit Spitzkohlsalat (5,- €) oder Chili con carne (3,90 €). Das Bistro auf der Rolandstraße ist von Montags bis Sonntags geöffnet.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber hat für Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 8,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 19.-). À la carte verlocken noch das gebratene Lottefilet mit Hummersauce (€ 21,-), ein Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte zur Auswahl. Heute gibt es Pikantes Schaschlik-Gulasch vom Schwein mit Butterreis und Blattsalat (€ 2,20 / € 5.-) oder als vegetarisches Gericht Gefüllte Fleischtomaten (Gemüse & Mozzarella) mit Tomatensugo und Langkornreis (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

Wagenhalle: Die Wagenhalle serviert heute eine Kombi aus Balsamico-Linsensalat mit Babyspinat und Gebackener Hühnerschenkel mit Wurzelgemüse und Kartoffelecken (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischlose Kombination gibt es Balsamico-Linsensalat mit Babyspinat und Gemüsetempura mit Chilicreme und Blattsalat (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem: geschäumte Erbsen-Minzsuppe mit Baby-Spinat (€ 7,50), die Langostinos mit 3erlei geschmolzenen Tomaten, Erbsenschoten und Krustentierschaum (€ 15,50), das Filet vom „Norwegischen Seehecht“ mit Fenchel, Mangold und Sepia-Risotto (€ 19,80) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für€ 15,50).

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freut Euch heute Mittag auf ein frische Bratwurst mit Kartoffelpüree und Leipziger Allerlei (€ 5,50) oder Putenbraten in Champignonrahmsauce mit Petersiliekartoffeln und Salat (€ 6,50). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch Weißkohlroulade mit Hack gefüllt, dazu Butterkartoffeln (€ 4,90), Penne mit Parmaschinken, Tomaten und Rucola (€ 5,50) und Kartoffel-Lauchsuppe mit Wursteinlage (€ 3,50).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü Heute mit kleiner Rucolasalat mit Kirschtomaten und Schnitzel „Wiener Art“ mit Steakhousepommes. Außerdem gibt es für Veganer mediterranes Tomatengemüse mit Kräuterreis (€ 9,90). Auf der Mittagskarte findet Ihr noch Hausgemachter Hühnereintopf (€ 6,90), Bio-Currywurst vom Schwäbisch-Halleschen Jandschwein mit Steakhousepommes (€ 7,90), das Angus-Hüftsteak mit Kräuterbutter, Bratkartoffeln & Salat (€ 14,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr gebackene Feta auf Tomatenund Blattsalaten (€ 7,50) oder Spaghetti Carbonara mit Parmesan (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr noch  Babycalamaris in Teufel-Sauce, dazu Basmatireis und Salat (€ 8,-) oder Schweine Steak mit Champignons-Rahm, Bratkartoffeln und Salat (€ 9,90). Als Dessert gibt es Apfel- oder Käsekuchen (€ 2,70) angeboten.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist Ruhetag bei David.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.