×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

25.2.14 – Eine Tüte Mitleid

Dienstag, 25. Februar 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Kommt man in diesen Tagen eigentlich durch den Tag, ohne nicht wenigstens einmal mit Begriffen wie Karneval, Einsingen oder Kostüm konfrontiert zu werden? Ich nicht! Dabei bin ich bisher noch kein bisschen vom Karnevalsfieber angesteckt worden. Wenn ich Euch sage, dass ich wegen einiger kleiner Veränderungen in meinem bescheidenen Leben noch nichtmals die Zeit hatte, mich um ein Kostüm zu kümmern – ich erbitte mir eine kleine Tüte Mitleid – (Foto: guggsdugud.de), schimpft Ihr mich sicherlich einen Lügner. Auch konnte ich dieses Jahr erstmals nicht am Kessenicher Karnevalszug im Bonner Süden teilnehmen, was mir die Tränen in die Augen trieb. Und wenn ich Euch sage, dass ich bisher lediglich mit Cat Ballou (und gleichzeitig ca. 50.000 FC Fans) im Spiel gegen Sandhausen zwei Liedchen geträllert habe, schüttelt Ihr wahrscheinlich ungläubig den Kopf:

Kommt man in diesen Tagen eigentlich durch den Tag, ohne nicht wenigstens einmal mit Begriffen wie Karneval, Einsingen oder Kostüm konfrontiert zu werden? Ich nicht! Dabei bin ich bisher noch kein bisschen vom Karnevalsfieber angesteckt worden. Wenn ich Euch sage, dass ich wegen einiger kleiner Veränderungen in meinem bescheidenen Leben noch nichtmals die Zeit hatte, mich um ein Kostüm zu kümmern – ich erbitte mir eine kleine Tüte Mitleid – (Foto: guggsdugud.de), schimpft Ihr mich sicherlich einen Lügner. Auch konnte ich dieses Jahr erstmals nicht am Kessenicher Karnevalszug im Bonner Süden teilnehmen, was mir die Tränen in die Augen trieb. Und wenn ich Euch sage, dass ich bisher lediglich mit Cat Ballou (und gleichzeitig ca. 50.000 FC Fans) im Spiel gegen Sandhausen zwei Liedchen geträllert habe, schüttelt Ihr wahrscheinlich ungläubig den Kopf: Das einzig Karnevalistische, das ich bisher gemacht habe, war der Artikel zu den Aktivitäten der Südstadtkneipen („Südstadt-Karneval 2014 – besser geht’s nicht„) – ach ja, und das Grölen der FC-Hymne inklusive Schwenkens des rot-weißen Fanschals gestern im Spitzenspiel gegen das fränkische Team aus Fürth. Jetzt heißt es nur noch Durchatmen und die restliche Arbeit erledigen, ein paar Accessoires besorgen, Mittwoch noch mal eben nach Unterschleißheim und abends Real Madrid drei Punkte stibitzen – und ab Donnerstag um neun Uhr loslegen, getreu dem Motto: „Mer bruche keine, keine dä uns säht wie mer Fastelovend fiere deit“. Und, wo treffen wir uns? Ich wünsche Euch eine ordentliche Portion Vorfreude, ein sich steigerndes Kribbeln und einen herrlichen Dienstag, Euer Andreas.

 

Vintage: Heute Mittag gibt es im Restaurant am Rhein das 2-gängige Mittagsmenü (€ 17,50): freut Euch zunächst auf das Vitello Tonato mit winterlichen Blattsalaten – danach gibt’s den Erbseneintopf mit Wiener Würstchen. Außerdem bekommt Ihr das Kalbstatar mit Gamba, Wachtelei & Rucola (€ 16,50), den gebeizten Saibling mit Schwarzwurzeln an Orangen-Pernod-Gelée (€ 13,50), die Zitronengras-Curry-Suppe mit Perlhuhnsauté (€ 13,50) oder den Wildkräutersalat mit Avocado & Topinambur (€ 12,50). Außerdem gibt es Bauch und Rücken vom Duroc-Schwein an Pfefferschaum mit Flageoletts Bohnen (€ 24,50), die Linguine mit Meeresfrüchten im Tomaten-Knoblauch-Sud (€ 19,50) und zum Dessert Mohnschmarrn mit Kokoseis & exotischen Früchten (€ 9.-).

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute bieten Euch die beiden Schaefers einen großen Gartensalat mit Champignons & Bacon (€ 7.-), ein Stück Quiche mit Blattspinat & Fetakäse (€ 6,50) oder die Tagliatelle mit Kirschtomaten & Rucola (€ 6,50) an. Außerdem bekommt Ihr die Gulaschsuppe vom Rind mit Paprika (€ 3,90), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder den großen Chicken-Burger mit Salat, Tomate, Gurke, Ananas & Currysauce (€ 8.-). Anna & Christian Schaefer haben übrigens die „Grünkohlzeit“ eingeläutet.

 

Severin: Dieter Niehoff und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag eine frische Bratwurst mit Pommes & Salat (€ 6,90), das Puten-Zigeunerschnitzel mit Salat & Pommes Frites ( 6,90), die beliebte Currywurst mit Pommes & Salat (€ 5,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90). Am 25.2.2014 ist Björn Heuser zu Gast im Severin und lädt ein zum „Kölschen Mitsingkonzert„.

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute in der Zeit von 12 – 18:30 Uhr als Wochenangebot die Pasta mit hausgemachtem Basilikum-Pesto, Mozzarella & Kirschtomaten (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute die hausgemachte, orientalische rote Linsensuppe (€ 3,90), eine Tartine mit Salat (€ 9,90), grüne Linsen mit einer glücklichen Mettwurst (€ 9,90) oder ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90). Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte au Pommes (€ 4,-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Das Menü startet entweder mit einem Vorpeisenteller aus der Vitrine oder die mit Schinken & Taleggio gefüllten Auberginenröllchen, danach erwartet Euch 3erlei Pasta, und zum Abschluss könnt Ihr Euch auf eine Erdbeer Panna Cotta freuen. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Johannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute entweder eine Currywurst mit gebackenen Kartoffeln & Beilagensalat (€ 9,50) oder den Spinatsalat mit rote Bete, Apfel & Parmesan (€ 8.-). Zu beiden Menüs gibt es als Dessert einen hausgemachten Apfelkuchen mit Polenta-Crumble & Vanille-Eis und noch gratis ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Blumenkohl in Rahm mit Penne & Schinkenstreifen (€ 6,90), den großen Saisonsalat mit Tomaten-Mozzarella-Bruschetta (€ 5,90) oder mit Bruschetta von Blutwurst & Reibekuchen (€ 5,90). Außerdem bekommt Ihr die Schweinefilet-Medaillons überbacken mit Ziegenkäse mit Tomatenreis, Zucchini & Rucola (7,20). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung. Am 21. März 2014 findet übrigens wieder die Veranstaltung „Menu et Musique“ im L’Apparte statt – Karten bitte frühzeitig reservieren.

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den Hamburger mit panierten Zwiebelringen & Pommes Frites (€ 5,90). Heute bekommt Ihr darüber hinaus den Hackbraten mit Möhren & Petersilienkartoffeln (€ 5,20), das asiatische Rindergeschnetzelte mit Basmatireis & Salat (€ 6,50) oder die Rinderleber mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr Spare Ribs mit Wedges & Salat (€ 4,50), die Spaghetti mit Tomatensauce & Hackbällchen (€ 4,50) oder die grüne Bohnensuppe mit Wursteinlage (€ 3,20).

 

Vintage: Claudia Stern ist zurzeit auf der Suche nach einer Südstadtfrau für den Mittagsservice an vier bis fünf Tagen in der Woche. Diese wird dann von 11:00 bis 16:00 Uhr im Team mit Daniela die Gäste der Südstadt und des Rheinauhafens so richtig verwöhnen. „Wichtig ist die Liebe zum Gast“, meint die Inhaberin, „alles andere ist flexibel und verhandelbar!“
 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst einen Rohkostsalat von Karotte & Birne mit Schafskäse, und dann folgt das Filet vom Thüringer Duroc-Schwein mit Kräuterjus, Linsengemüse & Schupfnudeln (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es die heusgemachte Frikadelle mit Möhren-Kartoffeln-Untereinander (€ 6,90), das bunte Frühlingsgemüse mit Sauce Bernaise & großen gefüllten Gnocchi (€ 8,90) , bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 12,50) oder mit Räucherlachs (€ 12,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – freut Euch heute auf den geschmorte Rindertafelspitz mit Wurzelgemüse. Das 3-gängige Mittagsmenu (€ 19.-) startet mit einer Gänseleberterrine mit Rote Bete Selleriesalat – darauf folgt dann die Rilettes von der confitierten Schweinehaxe mit Erbse & Karotten, und zum Dessert serviert Euch das CiA-Team ein Vanilleküchlein mit Gewürzpflaumensorbet. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute ein Linsencurry an Serviettenknödel (€ 7,-), das Minutensteak vom Jungschwein mit gerahmten Mangold & Kartoffelstampf (€ 7,-), das Filet von der Bachforelle mit Fenchel & Rübchen-Kartoffel-Püree (€ 7,-) oder den provencalischen Hühnertopf (€ 7,-). Einige Restkarten (€ 5.-) gibt es noch an der Hof-Theke für die Ponyparty am Karnevalssonntag mit einem Kurzauftritt von Cat Ballou.

 

Ab nach Erdmanns:  Wer wissen will, wie das „Erdmanns“ im Stadt-Anzeige abschnitt, liest den Artikel „Klassiker mit Aha-Effekt„. Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr heute Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es Spinatknödel an Salat (€ 6,90), der Spießbraten mit Bratkartoffeln & Krautsalat (€ 7,90) oder den Pfannekuchen gefüllt mit Hackfleisch & Käse an Salat (€ 6,90). Außerdem serviert Euch Julia den gratinierten Chicoree im Schinkenmantel (€ 6,90), den Salat mit Ziegenkäse (€ 8,50) oder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50). Zu den Mittagsgerichten gibt´s für einen Euro ein Glas Sprudelwasser dazu.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot ein Steak Haché (ca. 180 g) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos einen Rucola-Salat mit Serrano & Parmesan (€ 6,50), die Penne mit Auberginen & Schafskäse in pikanter Tomatensauce (€ 6,50), das Risotto mit Putenstreifen & Champignons (€ 7,50) oder das Kalbsragout mit Reis & Salat (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffel-, eine Linsen- oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Karneval gelten in den Südstadt natürlich ganz eigene Gesetze – schaut einmal im Artikel „Südstadt-Karneval 2014 – besser geht’s nicht„, was die Südstadt-Gastronomen in der fünften Jahreszeit so alles geplant haben.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.