×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

27.02.2015 – Bürger in Bewegung

Freitag, 27. Februar 2015 | Text: Antje Kosubek

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Erinnert Ihr Euch noch an den Streit um das Helios-Gelände?  Das ist das große Areal im Kölner Stadtteil Ehrenfeld mit dem schon aus der Ferne sichtbaren Leuchtturm.

Erinnert Ihr Euch noch an den Streit um das Helios-Gelände?  Das ist das große Areal im Kölner Stadtteil Ehrenfeld mit dem schon aus der Ferne sichtbaren Leuchtturm. Der Dokumentarfilm der Südstädterin Anna Ditgens geht der Frage nach: „Wem gehört eigentlich die Stadt?“.  Der Stadtverwaltung? Den Bauherren? Oder den Menschen, die hier wohnen? Nach Ankündigung der Baupläne eines Großinvestors auf einem ehemaligen Industrieareal wurden viele Proteste laut. Über zwei Jahre begleitete und dokumentierte Anna Ditges ein moderiertes Verfahren zur Bürgerbeteiligung. Und ging weiteren Fragen nach:  Wer bestimmt, was gebaut oder abgerissen wird? Wie laufen Entscheidungsprozesse ab? Welche Möglichkeiten haben die An- und Bewohner, sich in Entscheidungen einzubringen?  Die Rückeroberung des öffentlichen Raums ist nicht nur im Kölner Stadtteil Ehrenfeld ein zentraler Punkt. Es steht exemplarisch für ein Problem, das in vielen Großstädten Deutschlands diskutiert wird. Auch im Kölner Süden soll ein 115 Hektar großes Stadtquartier entstehen. Das Projekt „Parkstadt Süd“ soll den linksrheinischen Inneren Grüngürtel von der Südstadt bis zum Rhein verlängern. Das betrifft auch das Areal der früheren Dom-Brauerei an der Alteburger Straße, wo sich derzeit der Gemeinschaftsgarten „Neuland“ befindet (Foto: Stefan Rahmann). Im April startet eine öffentliche Auftaktveranstaltung zur „Parkstadt Süd“, begleitet von einem Werkstattverfahren, damit  auch Anrainer, sowie die in der unmittelbaren Nachbarschaft angesiedelten Unternehmen und die breite Öffentlichkeit miteinbezogen werden können.
Am kommenden Sonntag wird der Dokumentarfilm „Wem gehört die Stadt?“ im Odeon in der Kölner Südstadt gezeigt. Kollege Reinhard Lüke hat der Film gesehen bereits gesehen und im „Vom Bohren dicker Bretter“ darüber geschrieben. Und jetzt: Guten Hunger beim Lunch in der Südstadt. Eure Antje

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz ein gegrilltes Seehechtfilet mit Süßkartoffelpüree. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Vintage am Rhein: Lunch im Vintage – heute gibt’s im Business Lunch als „Schnellen Hungerteller“ Antipasti mit gebratenem Rotbarsch (€ 9,50) – als Mittagsmenü mit Süppchen oder Salat als Vorspeise, Hauptgericht, Dessert, Sonftdrink & Kaffee für € 25,-. Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte (gilt zwischen 12 & 17 Uhr) die Bachforelle aus dem Bergischen mit Bamberger Horchen und Wirsing (€ 14,50),  Hausgebeizter Lachs mit Rösti, Frühlingszwiebelcreme und Feldsalat (€ 18,50) oder Rib Eye mit Pommes “ in der Tüte“ und Tomatensalat (€ 26,50). Vielleicht entscheidet Ihr Euch zum Schluss für einen New York Cheesecake (€ 6,50).

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freitag ist Fischtag, auch bei Schmidt & Team. Freut Euch heute Mittag auf ein Paniertes Schollenfilet mit Sauce Remoulade und hausgemachter Eisbergsalat (€ 5,50) oder Viktoriabarschfilet mit Paprika-Ingwersauce dazu Basmatireis (€ 6,50). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch Frischer Strudel mit Schwein und Gemüse gefüllt dazu Kräuterkartoffeln (€ 6,50), Spaghetti mit hausgemachter Bologneser Sauce (€ 4,90) oder Zwei Frikadellen in Jägersauce an Kartoffelpüree (€ 4,90).

 

Severin: Das Team um Dieter Niehoff serviert täglich ein besonderes Mittagsgericht. Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Heute gibt es als Tagesgericht Panierte Kabeljaufilet mit Petersilienkartoffeln und kleiner Salat (€ 6,90). Für die schlanke Linie gibt es den Salat mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot für 10,90€. Wer’s eher herzhaft mag, nimmt die Currywurst mit Pommes für 6,90€.

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute die Kombination aus  Geschmorter Steinköhler mit Tomaten, Oliven und Polenta, sowie Hausgemachtes Eis mit marinierten Birnen (inkl. Getränk für € 10,50). Als fleischloses Menü gibt es nach der Gebratene Polentaschnitte mit geschmolzenen Tomaten und Oliven, ein Hausgemachtes Eis mit marinierten Birnen (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem gibt es Baby-Leaf-Salate mit Staudensellerie und Kernen (€ 7,50) und Geschmorter „Island-Seelachs“ mit glasierten Rübchen, Baby-Spinat und Tandoori-Linsen (€ 19,80).

 

Epicerie Boucherie: David bietet Euch heute eine Suppe (€ 4,50) oder Coq au Vin mit Püree und Rosenkohl (€ 13,90). Als Mittagsmenü dürft Ihr ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90) geniessen. Sonst könnt Ihr die Tartine du Jour (€ 9,90) probieren zum Beispiel L´Auvergnate – Bleu d´Auverrgne, Lauchgemüse und Walnüsse oder Fischfilet à la normande mit Salzkartoffeln und Salat (€ 11,90). Zum Schluß bekommt Ihr als Dessert Tarte aux Pommes (€ 4,50) und ein Espresso. Voilà! In der Epicerie bekommt Ihr jedem Tag frisches französisches Brot, Baguette und Croissant. Außerdem gibt es eine große Auswahl an französische Delicatessen, süße und herzhafte, und selbstverständlich auch Wein.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das Mittagsmenü. Heute bekommt zunächst Kartoffelsuppe mit Schnittlauch, danach wird Euch Pfannkuchen mit Lauchgemüse und Räucherlachs gefüllt auf Meerrettichsauce, dazu ein kleiner Salat (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50) serviert. Als Vegane-Teller gibt es Selleriepürre mit Mandeln und Limite, Rosmarinkartoffeln mit Champignons und Paprika, Grilltomate und Basilikumsauce (€ 10,90). Als Mittagsangebot gibt es noch Blattsalate in Balsamicovinaigrette mit gebratenen, in Chili und Honig marinierten Putenbruststreifen (€ 11,90) oder „Spaghetti Bolo“ mit hausgemachter Kalbsbolognese und frischem Parmesan (€ 10,90). Auf der Wochenkarte gibt es eine große Auswahl an Salate, Pasta, Fleisch und Desserts, die Euch überzeugen wird. In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte. Samstags, Sonntags und Feiertags bietet Euch das Restaurant am Ubierring neben dem gewohnten Mittagstisch auch eine umfangreiche Frühstückskarte bis 16:00 Uhr an.

 

Alteburger Hof: Das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag Mürbe geschmorte Schweineschulter an Kartoffel-Lauch-Stampf und Wirsinggemüse (€ 7.-) oder das Fangfrische Forelle im ganzen gebraten an Salbeignocchi und Feldsalat (€ 7.-) und als vegetarisches Gericht der Woche eine mit Steinpilz-Risotto mit Paprika-Millefeuille (8€). Außerdem findet Ihr auf der Speisekarte viele andere Angebote mit Fisch, Fleisch oder Vegetarisch, alles frisch zubereitet! Und auch am Abend findet Ihr frisches und leckeres auf der Abendkarte des Altenburger Hof!

 

FILOS: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Filos auf der Merowingerstraße. Heute bekommt Ihr die Hühner Bouillon mit Gemüse und Reis (€ 5,-), Bunter Salat mit Putenstreifen, Champignons & Sojasoße (€ 9,90), Penne mit mediterranem Gemüse und Fetawürfel (€ 7,50) oder Albondigas mit Tomatensalsa, Minze-Jogurt und Bandnudeln (€ 9,-). Als Dessert wird eine Crema Catalana (€ 4,50) und griechischer Joghurt mit Obst & Honig (€ 4,50) angeboten.

 

Capricorn i Aries: Das französische Restaurant von Judith und Martin Kräber bietet den Plat du Jour für (8,50€) oder das 3-Gänge-Menü aus Vorspeise, Haupgericht und Dessert (19€). Weitere Gerichte sind das gebratene Lottefilet mit Hummersauce (€ 21,-), den Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Mongogo Cologne: Das Team des neuesten Lokals an der Bottmühle serviert Euch heute Pesadillas – Gefüllte Käseteigtaschen hausgemacht 8 Stück (€ 7,80) oder Quesadilla Action – Weizentortilla gefüllt mit Käsesauce auf Wunsch zusätzlich mit Zwiebeln, Jamon, Champignon, Jalapenos, Kassler oder Schweinebraten (€ 4,50 bis € 8,70). Die Speisekarte bietet aber auch andere pikante Angebote an.

 

Geschnitten Brot: Heute serviert Euch Birgit Winterberg als Tagesgericht Kürbiscremesuppe mit geröstetem Brot (€ 5,20) oder Spiessbraten mit Schmorzweibel und frischen Kräutern (€ 7,20). Wie der Name sagt, kann man bei Geschnitten Brot gutes Brot, immer mit Salzbutter und wahlweise mit Kräuter-Frischkäse, Rucola und Radieschen, Leberwurst, sauren Gurken und Sellerie-Chutney oder mit Ei, Schnittlauch, Tomaten-Chutney und Kresse bekommen. Brot mit Käse und Schinken von Bauern aus der Eifel. Das schmeckt nach Garten und nach zu Hause. Seit August 2014 gibt es  nun Schnittchen, Biolimonade und samstags Waffeln mit Kirschen. Das erste Lotto-Toto-Laden mit Café.

 

Vringstreff: Das Restaurant bleib Freitags geschlossen!

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Antje Kosubek

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.