×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

27.1.14 – Karneval 2014 wirft seine Schatten voraus.

Montag, 27. Januar 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Ganz langsam, quasi auf leisen Sohlen, schleicht sich der Fastelovend in die Südstadt. Nachdem das Kölner Dreigestirn vor einer Woche schon in der Severinstorburg vorbeischaute, singen sich die Freunde des kölschen Liedgutes im Rahmen der „Loss mer singe“-Tour 2014 kräftig und gefühlvoll ein. Hier im Süden finden noch drei Termine statt (2.2. Lotta, 14.2. Ubierschänke, 22.2. Alteburg) – wenn Ihr hören wollt, was Ihr ab Weiberfastnacht mitsingen müsst, organisiert Euch bitte einer der wenigen Karten. Apropos Wieverfastelovend: diejenigen, die schon nach der Schließung des „Litho“ dicke Tränen geweint haben, können aufatmen. Denn das komplette Litho-Team um Jotti & Andrea öffnet mit der „Feldkuechen“-Fraktion die Fastelovend-Institution auf der Darmstädter Straße. Inklusive Grillstand – und zwar während der gesamten fünften Jahreszeit.

Ganz langsam, quasi auf leisen Sohlen, schleicht sich der Fastelovend in die Südstadt. Nachdem das Kölner Dreigestirn vor einer Woche schon in der Severinstorburg vorbeischaute, singen sich die Freunde des kölschen Liedgutes im Rahmen der „Loss mer singe“-Tour 2014 kräftig und gefühlvoll ein. Hier im Süden finden noch drei Termine statt (2.2. Lotta, 14.2. Ubierschänke, 22.2. Alteburg) – wenn Ihr hören wollt, was Ihr ab Weiberfastnacht mitsingen müsst, organisiert Euch bitte einer der wenigen Karten. Apropos Wieverfastelovend: diejenigen, die schon nach der Schließung des „Litho“ dicke Tränen geweint haben, können aufatmen. Denn das komplette Litho-Team um Jotti & Andrea öffnet mit der „Feldkuechen“-Fraktion die Fastelovend-Institution auf der Darmstädter Straße. Inklusive Grillstand – und zwar während der gesamten fünften Jahreszeit. Auch bei den Karnevals-Freunden von „Kölsch Jemölsch“ gibt es eine Neuerung. Die traditionelle „Kostümparty“ der Interessengemeinschaft, der wichtig ist, kein Karnevalsverein zu sein, findet dieses Jahr NICHT wie gewohnt im Baui statt, sondern am 15. Februar ab 20:30 Uhr in der „neuen“ Opera. Nur einen Pferdesprung entfernt im „Alteburger Hof“ haben einige Jecken geschworen, ihr (Karnevals-) Leben den Gäulen zu widmen und flugs die Karnevalsgesellschaft „KG Ponyhof“ gegründet. Die Karnevalisten um „Präses“ Daniel Rabe laden übrigens am 14. Februar zur „Ponyhof“-Karnevalsparty – „Kasalla“ und „Miljöh“ sind übrigens live dabei – ein. Und wohin???? Richtig, ins Baui. Und am 22. Februar singen sich die „Ponys“ dann mit Wolfgang Anton und „De Familich“ in der „Torburg“ ein – sichert Euch hurtig eine Karte, damit Ihr textsicher im Kneipenkarneval besteht. Ach ja, ach ja – die Vorfreude steigt. Ich wünsche Euch einen besinnlichen Wochenstart, Euer Andreas.

 

Ab nach Erdmanns:  Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr täglich Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es das Gulasch mit Backpflaumen (6,50), den Spinatknödel an Salat (€ 7,20) oder den Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,90). Außerdem serviert Euch Julia den gratinierten Hackfleisch-Nudelauflauf (€ 6,90), den Salat mit Ziegenkäse (€ 8,50) oder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50). Zu den Mittagsgerichten gibt´s für einen Euro ein Glas Sprudelwasser dazu. Im Januar ist übrigens im Erdmanns der „Kohl“ König: Grünkohl, Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl – alles frisch von Bauern aus der Region.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot eine leckere Pasta mit gegrilltem Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos ein Stück Tortilla mit Gorgonzola an Blattsalaten (€ 6,50), die gekochten Eier in Senfsauce auf Kartoffelpüree (€ 6,50), die Spaghetti Carbonara mit frischem Parmesan
(€ 7,50) oder die Putenmedaillons auf Melitsana mit Brätlingen & Brokkoli (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffel-, eine Linsen- oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Dieter Niehoff und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag das Putenschnitzel „Hawai“ mit Pommes & Salat (€ 5,90), eine Currywurst mit Pommes oder den Hackbraten mit Erbsen, Möhren & Salzkartoffeln (€ 5,90) an. Außerdem bekommt Ihr das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Das Menü startet mit einem Oktopussalat, danach erwartet Euch die Maccheroncini mit Brokkoli & Salsiccia, und zum Abschluss bekommt Ihr Mascarpone Semifreddo. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Johannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute zunächst einmal ein Steckrübensüppchen mit Buttercroutons. Danach entschiedet Ihr Euch entweder eine Bockwurst mit Berglinsen, Baby-Spinat & grobem Dijonsenf (€ 9,50) oder das Kartoffel-Blumenkohl-Curry mit frischem Koriander (€ 8.-). Zu beiden Menüs gibt es zusätzlich noch ein Getränk (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) dazu.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute das Hähnchengeschnetzelte mit Champignons in Pfeffer-Rahm-Sauce an Butterreis (€ 6,90), den großen Saisonsalat mit Gemüsesticks, Dip & Kräuterbrot (€ 5,90) oder die Quiche nach Wahl – Spinat/Seelachs oder Gemüse oder Speck/Zwiebeln oder Schafskäse/Oliven – (€ 6,20). Außerdem bekommt Ihr die Rinderhüftstreifen auf Penne in Tomatensauce (7,20) und den Flammkuchen der Woche mit Salami, Mozzarella, Rucola & Pesto (€ 7,70). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Vintage: Heute Mittag gibt es im Restaurant am Rhein das 2-gängige Mittagsmenü, das mit Kräuterrührei mit Nordseekrabben auf Schwarzbrot beginnt – danach gibt es dann die Maishähnchenbrust mit Nudeln & grünem Spargel (€ 17,50). Außerdem bekommt Ihr den gebeizten Saibling mit Schwarzwurzeln an Orangen-Pernod-Gelée (€ 13,50), den Wildkräutersalat mit Avocado & Topinambur (€ 12,50), Bauch und Rücken vom Duroc-Schwein an Pfefferschaum mit Flageoletts Bohnen (€ 24,50) oder die Linguine mit Meeresfrüchten im Tomaten-Knoblauch-Sud (€ 19,50). Den 29. Januar 2014 solltet Ihr Euch schon einmal notieren, wenn im Vintage die „Kulinarische Lesung mit Sigrid Neudecker“ stattfindet.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr den Schweinekrustenbraten in Kümmelglace mit Weinkraut & Kartoffelpüree (€ 5,20), das Hähnchen-Geschnetzelte in Speck-Pfifferling-Sauce mit Rosmarinkartoffeln & Prinzessbohnen (€ 6,50) oder das Schweine-Rahmgeschnetzelte mit Blumenkohl & Salzkartoffeln (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr 2 kleine Schnitzel mit Schmorzwiebeln & Bratkartoffeln (€ 4,50), die Spaghetti „Bolognese“ (€ 4,50) oder den grüne Bohneneintopf mit Einlage (€ 3,20).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Lauchcremesuppe, und dann folgt das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Gurken-Kartoffel-Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es die Kalbsfrikadelle auf Rahm-Kohlrabi mit Püree (€ 6,90), das Züricher Geschnetzelte von der Pute mit braunen Champignons & Reis (€ 10,90) und das indische Linsen-Masala mit Minzjoghurt & Basmatireis (€ 8,90), bzw. mit Ziegenkäse im Brickteig (€ 11,90) oder mit Tandori-Rindfleischscheiben (€ 12,90).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team bieten heute Mittag die frische grobe Bratwurst mit Dijon-Senf an Röstkartöffelchen und gerahmten Mangold (€ 7,-), Krügers Kohlroulade mit Bouillonkartöffelchen (€ 7,-) oder die Ofenkartoffel mit Kräuterschmand gefüllt an Blattsalaten & Schafskäsepäckchen (€ 7.-) an. Außerdem bekommt Ihr die gefüllte Brust vom Perlhuhn an Rosmarin-Gnocchi & Karotten-Rübchen-Ratatouille (€ 8,-), den Filet vom Winterkabeljau „Bordelaise“ an Kartoffelgratin & Gurken-Apfel-Salat (€ 7,-) oder den Alteburger Bauernsalat (€ 8,-). Am 14.2.14 findet im Baui die Karnevalsparty der KG Ponyhof mit Livemusik von „Kasalla“ und Miljöh“ statt – Karten gibt’s für € 15.- im „Hof“.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.