×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

29.11.12 – Plasmakugel

Donnerstag, 29. November 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Ich komme mir heute Morgen vor wie eine Plasmakugel (ich wusste bis gerade auch nicht, dass das Ding so heißt). Gestern war der Tag der 1000 Eindrücke, und so recht weiß ich gar nicht, wie ich diese verarbeiten soll. Mein Schwesterherz Gaby feierte ihren Geburtstag und lud nach guter, alter Familiensitte zum „gemeinsamen Glas“ ein. Da das Fest im Norden der Stadt stattfand, habe ich gar nichts vom Bombenfund an der Severinsbrücke und der damit einher gegangenen Evakuierung der umliegenden Häuser und Straßensperrungen mitbekommen. „Auch die Kranhäuser waren betroffen“, hörte ich im Radio. Jetzt ist auf jeden Fall wieder alles in Ordnung, die Bombe ist entschärft und die Anwohner konnten ihren Morgenkaffee wieder am heimischen Herd genießen. Betroffen waren auch das Schokomuseum und der angrenzende Weihnachtsmarkt. Vormittags war ich noch zu Gast bei Museumsdirektorin Maria Mrachacz und Pressesprecher Klaus Schopen, die über die heute beginnende Weihnachtsausstellung in Kölns best besuchtestem Museum berichteten.

Ich komme mir heute Morgen vor wie eine Plasmakugel (ich wusste bis gerade auch nicht, dass das Ding so heißt). Gestern war der Tag der 1000 Eindrücke, und so recht weiß ich gar nicht, wie ich diese verarbeiten soll. Mein Schwesterherz Gaby feierte ihren Geburtstag und lud nach guter, alter Familiensitte zum „gemeinsamen Glas“ ein. Da das Fest im Norden der Stadt stattfand, habe ich gar nichts vom Bombenfund an der Severinsbrücke und der damit einher gegangenen Evakuierung der umliegenden Häuser und Straßensperrungen mitbekommen. „Auch die Kranhäuser waren betroffen“, hörte ich im Radio. Jetzt ist auf jeden Fall wieder alles in Ordnung, die Bombe ist entschärft und die Anwohner konnten ihren Morgenkaffee wieder am heimischen Herd genießen. Betroffen waren auch das Schokomuseum und der angrenzende Weihnachtsmarkt. Vormittags war ich noch zu Gast bei Museumsdirektorin Maria Mrachacz und Pressesprecher Klaus Schopen, die über die heute beginnende Weihnachtsausstellung in Kölns best besuchtestem Museum berichteten. Rita Breuer aus dem Sauerland ist eine „positiv bekloppte“ Sammlerin, die die schönsten ihrer „unzählbaren“ Tannenbaumspitzen für die weihnachtliche Darbietung zusammengetragen hat. „Ich sammle nicht“, erklärte Frau Breuer mit einem Augenzwinkern, hat aber, weil sie vom roten, kommunistischen Stern begeistert war, sich eine Christbaumspitze aus Russland schicken lassen. Bis zum 6. Januar 2013 ist diese skurrile Sammlung – darunter übrigens auch ein „Euro-Rettungsschirm“ oder die „Tinker Bell“ – zu bestaunen. Im Dezember zusätzlich an den Montagen. Heute um 18 Uhr startet der Weihnachtsmarkt vor dem Museum, der einen maritimen Charme verbreiten soll. Ich habe die Jungs in den letzten Tagen beim Aufbau beobachtet, freue mich auf den Glühwein und einige Fischspezialitäten, vermisse allerdings auch den mir ans Herz gewachsenen „Mittelalterlichen Markt„. Na ja, kalt genug für einen Glühwein ist es ja auch seit heute. Warm ums Herz wurde mir gestern Abend allerdings in der Lutherkirche. Pfarrer Hans Mörtter hat die neue CD “Elf Jahre Sinfonie!“ des Menschen-Sinfonie-Orchesters präsentiert und dazu einige befreundete Musiker, wie den „Geigerklaus“, Kosmic Blue und Biggi Wanninger eingeladen. Die Hütte war voll. Was meine Kollegin Asle Güleryüz von der Scheibe des „MSO“ hält, lest Ihr in den nächsten Tagen auf Eurem Südstadtportal. So, die Moll’sche Plasmakugel kommt nun ein wenig zur Ruhe. Ich wünsche Euch einen bombigen Tag, eine ruhige Mittagspause und einen leckeren Glühwein im „Hafen“, Euer Andreas.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das gebratene Filet vom Hähnchen mit Salat & Brot. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – freut Euch auf Nürnberger Rostbratwürstchen mit eingebranntem Sauerkraut & Kartoffelpüree. Außerdem bekommt Ihr die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50).

 

EA-Sportsbar: Heuet bekommt Ihr hier nichts zu essen – das Restaurant ist wegen einer Gesellschaft geschlossenen. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr den Sonntagsbrunch.

 

FONDA am Ubierring: In der Fonda bekommt Ihr heute die Maccheroni mit Rindfleischstreifen, Champignons & Lauch in Tomatensauce (€ 11,50), die hausgemachte Lasagne vom Lammhack (€ 10,90) oder die Penne all’Amatriciana mit Speck, Zwiebeln, Chili. Knoblauch, Tomatensauce & Parmesan (€ 8,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den geschmorten Tafelspitz in dunkler Meerrettichsauce mit Möhrengemüse & Petersilienkartoffeln (€ 12,90), oder das indische Gemüsecurry mit Trockenfrüchten & Basmatireis (€ 9,90), bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 12,50) oder mit Garnelen (€ 12,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es zunächst eine getrüffelte Selleriesuppe mit Buttercroutons. Danach entschiedet Ihr Euch entweder für das Schnitzel vom Freilandschwein mit lauwarmem Kartoffel-Gurkensalat (Menü I für € 9,50) oder die gefüllte Ofentomate mit Schafskäse, Oliven und Basilikumcrème (Menü II für € 8.-).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Hühnerfrikasse mit Spargel, Champignons & Butterreis (€ 5,20) und das Hähnchenbrustfilet am Knochen geschmort mit Blattspinat & Kartoffelgratin (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Rinderleber mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 5,90), den Linseneintopf mit Wursteinlage (€ 2,80) oder die Penne in fruchtiger Tomatensauce mit Schinken (€ 4,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute gibt es eine Morteauxwurst mit Sauerkraut und Senfsauce. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer getrüffelten Selleriecrèmesuppe beginnt. Danach bekommt Ihr die rosa gebratene Hirschkalbskeule mit Rotkohl und zum Dessert die Vanilleküchlein mit weißem Schokoladeneis. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute Hähnchen mit einer Zwiebel-Zitronen-Sauce & CousCous-Bällchen (inkl. Salat € 6,60), die Shrimps mit einem Spinat-Tomaten-Auflauf (inkl. Salat € 6,70) und Quiche mit Thunfisch & Creme Fraiche (mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet Euch einige frische Salate und Sandwiches, die er Euch nach Wahl belegt. 

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute hausgemachtes Rindergulasch mit Champignons & Bavettenudeln (€ 6,50) oder die gebratene Hähnchenbrust gefüllt mit Chorizo, dazu Tomtenreis mit Erbsen & Basilikumpesto (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit marinierten Mozzarella-Kugeln (€ 5,80) oder mit gebratenen Spanferkel-Koteletts & Kräuterbrot (€ 5,80). Ab heute gibt neben einer Auswahl an französischen Tartes auch wieder die leckeren Waffeln im L’Apparte.

 

Brasserie La Galette: Heute bekommt Ihr eine französische Zwiebelsuppe (€ 3,90) und eine Minestrone mit Parmesan (€ 3,90). Darüber hinaus bietet Euch Karl Geiger ein Nudelgratin mit mediterranem Gemüse & Mozzarella (€ 6,50), ein Seelachsfilet mit Fenchel-Möhren-Gemüse & Kartoffeln (€ 7,90), ein Rinder-Gulasch mit Rotkohl & Kartoffel-Püree (€ 8,50) und der Truthahnbraten mit Kräuterfüllung, Champignonsauce & Reis mit grünen Linsen (€ 8,20). Zum Nachtisch serviert Euch Karl Geiger ein Stück weiße Schokoladen-Reistörtchen mit Orangen-Rosmarin-Sauce (€ 3,90). Das 2-Gang-Mittagsmenü bekommt Ihr für € 9,50.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag den deftigen Hühnereintopf mit Gemüse & Reis (€ 6,-), eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3.-), den Schweinebraten mit Rahmwirsing & Spätzle (€ 7,20), eine vegetarische Blätterteigtasche mit Spinat & Schafskäse (€ 5,50) und einen bunten Salat mit Bacon & Croutons (€ 6.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem den Feldsalat mit geräuchertem Hirschschinken an Orangen-Vinaigrette (€ 9,80), den Seeteufel im Speckmantel mit Kartoffel-Sauerkraut-Strudel (€ 18,50) oder den Wildschweinrücken an feiner Sauce mit Rosenkohl & Spätzle (€ 15,50).

 

Café Walter: Nina & Hanne bieten Euch heute Mittag ein Risotto mit Tomaten-Kürbis-Ragout (€ 6,50) an. Darüber hinaus gibt’s eine Kürbis-Quiche mit Feta & Kürbiskernen (€ 3.-), einen Nudelsalat mit hausgemachtem Basilikum-Pesto, getrockneten Tomaten Frühlauch & Parmesan (€ 3.-) oder den  gratinierten Ziegenkäse mit Mandeln & frischen Feigen (€ 3.-) an – darüber hinaus bekommt Ihr noch den Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50). An Wochenenden und Feiertagen bietet Nina ein leckeres Frühstück von 10:30 – 15 Uhr an.

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag die Pastinaken-Suppe (€ 3,90), ein Stück Quiche Maison mit Salat (€ 6,90), die Tartine mit Comté-Käse, Kartoffeln, Lauch & Walnüssen (inkl. Salat für € 8,90), das Poulet à la Normande mit Bio-Rosenkohl oder die Moules marinières, die Muscheln in Weißwein mit oder ohne Crème Fraiche (€ 13,90) an. Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Himbeer-Käse-Tarte (€ 4,50). Ab sofort serviert Euch David täglich (außer Montag) ein „leckeres Frühstück“ mit Brot & Croissants direkt aus Frankreich.

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr Papardelle mit cremiger Trüffelsauce (€ 7,20), ein rosa gebratenes Entrecote (€ 12,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 9.-) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die rosa gebratene Lammhüfte (€ 13,50) und die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,90).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Spaghetti mit geschmolzenen Sardellen, Kapern, Oliven & Peperoni oder die geschmorte Geflügelkeule auf Ratatouille mit Thymian-Brätlingen (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Kürbiscrème– oder eine Tomatensuppe und eine Mousse au Chocolat oder eine Crème Brulee zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz das Putengeschnetzelte auf Champignon-Sahne-Sauce & Bandnudeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90) oder die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90).

 

 

 

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.