×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

29.2.12 – Bye bye, my love – die Südstadt weint

Mittwoch, 29. Februar 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Was haben Tempo-Taschentücher und die Bild-Zeitung gemeinsam? Richtig, sowohl der Hersteller der „Rotzfahnen“ und der Verlag des in Deutschland gleichermaßen geliebten und verhassten Tagesblättchens nennen Hamburg als ihre Heimatstadt. Beides wird übrigens auch in unseren Breiten be-, bzw. genutzt – und heute ganz extrem im Rheinauhafen. Dort bin ich beim heutigen Morgenspaziergang mit Lilly auf einen Promotiontrupp gestoßen, der mir mit einem Lächeln auf den Lippen eine Packung des extra feinen Schnäuztuch überreichte. Auf meine Frage, woher ich denn so reichlich beschenkt würde, ernte ich neben einem müden Lächeln die Worte: „Ihr Kölner habt das wirklich nötig!“ Erbost wollte ich das Geschenk schon in die nächste der zahlreich vorhandenen Tonnen kloppen, da erblickte ich vor dem „Leone“ einen Freund, mit dem ich vor einigen Wochen die Geißböcke gegen Schalke 04 habe verlieren sehen.

Was haben Tempo-Taschentücher und die Bild-Zeitung gemeinsam? Richtig, sowohl der Hersteller der „Rotzfahnen“ und der Verlag des in Deutschland gleichermaßen geliebten und verhassten Tagesblättchens nennen Hamburg als ihre Heimatstadt. Beides wird übrigens auch in unseren Breiten be-, bzw. genutzt – und heute ganz extrem im Rheinauhafen. Dort bin ich beim heutigen Morgenspaziergang mit Lilly auf einen Promotiontrupp gestoßen, der mir mit einem Lächeln auf den Lippen eine Packung des extra feinen Schnäuztuch überreichte. Auf meine Frage, woher ich denn so reichlich beschenkt würde, ernte ich neben einem müden Lächeln die Worte: „Ihr Kölner habt das wirklich nötig!“ Erbost wollte ich das Geschenk schon in die nächste der zahlreich vorhandenen Tonnen kloppen, da erblickte ich vor dem „Leone“ einen Freund, mit dem ich vor einigen Wochen die Geißböcke gegen Schalke 04 habe verlieren sehen. Auch der war von den Promotionmädchen beschenkt worden und nutzte das Papiertaschentuch auch noch – ungeniert weinte das 2 Meter große Hüne und wischte sich seine Tränen mit eben diesem Hamburger Tuch weg. „Hast Du es denn etwa noch nicht gehört?“, fragte mich das heulende Elend, „Lukas geht zu den Gunners!“ Der Fußballfreund hatte in der BildDirDeineMeinung-Zeitung gelesen, was mir „Rotkäppchen“, unser FC-Kolumnist, schon am vergangenen Sonntag zuflüsterte: Podolski geht zu Arsenal (Bild: PSD). Auf der Insel wird er also nach der EM gemeinsam mit Per Mertesacker unter Trainer Arsène Wenger spielen. Der geneigte FC-Fan wird erst einmal traurig sein und seinem Idol hinterher weinen, sich dann bei einem Kölsch eines Besseren belehren lassen und sich die guten, alten Parolen (Wer weiß, wofür et jod es?, bzw. Nix bliev, wie et es!) zu eigen machen. Ein Gutes hat die Nachricht: sie ist raus. Der FC kann sich einen Geldspeicher für die kolportierten 23 Mio. Euronen anmieten, sich auf den harten Abstiegskampf konzentrieren, und Manager Volker Finke hat endlich genügend Kohle, um neue Spieler zu kaufen. Spätestens 2014 kann der Südstadtchor wieder sein Lied Holt den Lukas nach Haus intonieren. Mit einer Träne im Knopfloch fasse ich nun die Lunchtipps zusammen. „Seid nicht zu traurig, Euer Andreas.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado (€ 1,80).

 

FILOS: Das Filos wird renoviert – ab dem 1. März bekommt Ihr wieder, was Euer Herz begehrt.

 

FONDA am Ubierring: Peter Humann serviert Euch heute zunächst Crepes-Röllchen mit Thunfisch & Gemüse – danach bekommt Ihr das Hähnchen in Rotweinsauce mit Kartoffelgratin (€ 10,90, bzw. mit Dessert für € 12,90). Außerdem bietet die Karte das vegetarische Linsen-Moussaka mit Schafskäse & einem kleinen Salat (€ 9,50), schwäbische Maultaschen in Specksauce mit gebratenen Champignons & Lauch (€ 10,90) oder die hausgemachte Lasagne vom Lammhack mit Parmesan überbacken (€ 10,90).
 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Als Lunchangebot bekommt Ihr heute zwischen 12 und 15 Uhr die hausgemachte Lasagne mit Salat (€ 5,60 / mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es den Salatteller der Saison  mit gratiniertem Ziegenkäse (€ 8,80), Burgunder-Hähnchen-Geschnetzeltes (€ 9,20) oder eine hausgemachte Frikadelle mit Kartoffelsalat (€ 4,90).

 

Speisekammer: Heute serviert Euch Speisekammer-Team eine wärmende Tomaten-Kräuter-Suppe mit einem Fischkäse-Sandwich (€ 5,30), frische Bratwurst mit Kartoffel-Kohlrabi-Püree & Röstzwiebeln (€ 7,50) oder eine „Spanakopita“ – die Spinat-Feta-Pastete mit Salat (€ 6,50). Alternativ erhaltet ihr die Penne mit grünen Erbsen, Minze & Speck (€ 6,50), das gebratene Sellerieschnitzel mit Dill-Gurken-Gemüse (€ 7.-) oder das Hähnchen-Champignon-Geschnetzelte mit gebratener Polenta (€ 7,80).

 

Café Baumhaus: Bei Carolin & Samuel gibt’s eine würzige Linsensuppe mit Brot für 4,50 Euro. Am kommenden Samstag – 3. März 2012 – kommt um 11 Uhr die Märchenerzählerin Helga Dahm ins Café Baumhaus und erzählt das Mitmachmärchen „Die Prinzessin auf der Erbse„.

 

Haptilu: Bei Olaf Schlien gibt es heute zwischen 12 und 16 Uhr die hausgemachte Spinat-Suppe mit Ei (€ 4,50), Gnocchi in Käsesauce (€ 5,90) und die Thunfischcrème auf warmem Bauernbrot mit Rucola & Tomaten (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen Frühlingssalat mit Honig überbackenem Ziegenkäse (€ 7,90) und das Schweinegeschnetzelte mit frischen Pilzen & Rösti-Ecken (€ 8,90).

 

La Esquina: Der Spanier auf der Severinstraße serviert Euch zwischen 12 & 15 Uhr einige mehr als schmackhafte Gerichte. So bekommt Ihr eine Fischsuppe mit Brot, den Salatteller mit Lammspieß & Reis oder Kaninchen in Weißweinsauce mit Salat (je € 5,90). Gabriel Sanchez empfiehlt darüber hinaus eine Salatteller mit Hähnchen in Kräutersauce oder einen Kartoffeleintopf mit Schweinefleisch (je € 5,90).

 

LEMMY: Carmine Massa ist der italienische Koch & Inhaber des „Lemmy“ auf der Rolandstraße. Täglich serviert er Euch ein wechselndes Tagesmenü inklusive Suppe und Softgetränk für € 8,50. Heute bekommt Ihr entweder Putengeschnetzeltes mit Reis & Pilzen oder eine Pasta Verdura.
 

Epicerie Boucherie: David ist heute für Euch da – er serviert Euch eine Topinambur-Crème-Suppe (€ 3,90), Quiche mit Salat (€ 6,90), Tartine Parisenne mit Brie, Äpfeln und Fleur de Sel mit einem knackigen Salat (€ 8,90 statt € 9,90), sowie die Kaninchenkeule in Senf-Weißwein-Sauce mit hausgemachtem Püree oder Chicoréegartin mit Lachs oder Bayonne-Schinken (€ 9,90). Zum Dessert gibt’s eine Mousse au Chocolat, Tarte Tatin mit Vanilleeis oder eine Tarte aux Pommes (€ 4.-).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute die Fenchelbratwurst mit Kartoffelpüree und Salat als Plat du Jour für € 8,50 an. Wenn Ihr Euch für das 3-Gang-Menü entscheidet, bekommt Ihr als Vorspeise eine Soupe Meunier, als Hauptgericht eine Lachsforelle mit Wurzelgemüse und Krabben und zum Dessert eine Tarte Tatin mit Creme fraiche (€ 19.-).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf bietet Euch heute zunächst ein geschäumtes Paprikasüppchen mit Landbrotcroutons an. Danach bekommt Ihr entweder Königsberger Klopse mit buntem Marktgemüse & Rosmarinreis (€ 13,50) oder das Champignonrisotto mit Parmesanschaum & Kräutersalat (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-).

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute Hackbraten in Sauce mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,20) oder Rinderbraten in Rotweinjus mit Spitzkohlgemüse und Kartoffelgratin (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Hähnchenbrust „Mailänder Art“ mit würziger Tomatensauce, Spaghetti und Salat (€ 5,90) oder frische Reibekuchen mit Apfelmus (€ 4,50).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute den großen Saisonsalat entweder mit Ziegenkäse-Bruschetta oder mit Pecorino, italienischer, scharfer Salami & Kräuterbrot (je € 5,80). Alternativ gibt es Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,50) oder das Perlhuhnfrikasse in Rotweinsauce mit Rosenkohl und Spätzle (€ 6,80). Zum Dessert bekommt Ihr eine Maronencrème (€ 2,90) und ab 15 Uhr frische Waffeln (ab € 2,90).

 

EA-Sportsbar: Küchenchef Olaf Duembgen und sein Team servieren Euch heute das Zucchinischnitzel auf Gemüsecouscous mit Paprika-Olivenpesto (€ 6,90) oder ein Hüftsteak mit Pfeffersauce, Wedges und Salat (€ 8,50). Darüber hinaus steht eine neue A-la-Carte-Auswahl zur Verfügung.

 

LEONE: Simone, Baldassare & das LEONE-Team servieren Euch heute im Ristorantino im Rheinauhafen eine Bohnensuppe aus Galizien mit Fleisch (€ 5,20) oder eine Pasta con Salsiccia & Ricotta (€ 6,80) an. Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten – und alles auch zum Mitnehmen.

 

KAP am Südkai: Von 12-14:30 Uhr bekommt Ihr am KAP den Business-Lunch, das aus Vorspeise, Hauptgang (heute: Sauerbraten von der flachen Rinderschulter mit Serviettenknödel & Spitzkohl) & einem süßen Abschluss besteht (€ 16.-). Auf der Karte findet Ihr Radicciogemüse, gebratene Jacobsmuscheln und Maronen (€ 14,50), das Wiener Schnitzel mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren (€ 23.-) oder den Feldsalat mit marinierten Kürbiswürfeln und Kernen (€ 13,50).

                                            

xxx TERMINE xxx termine xxx TERMINE xxx termine xxx TERMINE xxx

Was wann und vor allem wo stattfindet, entnehmt Ihr unserem Terminkalender.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.