×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

3.5.12 – Bella Bavaria

Mittwoch, 2. Mai 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

„Grias de Andal, des basst, meassi, pfiadde, Jean-Pierre“. Wenn Ihr diese Zeilen lest, denkt Ihr wahrscheinlich, der Moll wäre nun vollends abgedreht. Das mag auch in der ein oder anderen Situation korrekt sein, heute jedoch zitiere ich nur meinen „neuen Freund“ Jean-Pierre Oberpichler. Der liebt die bayrische Sprache und hat gemeinsam mit Angelique Wildmoser das Forum www.bayrisch-lernen.de gegründet, das es mit der „Akademie für uns kölsche Sproch“ auf jeden Fall aufnehmen kann. Ich hatte ihn ob der harschen Kritik wegen gravierender Fehler gebeten, mir bajuwarische Nachhilfe zu geben. Immerhin weiß ich schon jetzt, was die „Gmiaswaiwa“ sind und was „pfailgrōd“ bedeutet. Ein solcher Kurs hätte auch unserem kölschen Prinzen gut getan als er damals in sein Münchener Abenteuer gestartet und bei den Bayern angeheuert hat.

„Grias de Andal, des basst, meassi, pfiadde, Jean-Pierre“. Wenn Ihr diese Zeilen lest, denkt Ihr wahrscheinlich, der Moll wäre nun vollends abgedreht. Das mag auch in der ein oder anderen Situation korrekt sein, heute jedoch zitiere ich nur meinen „neuen Freund“ Jean-Pierre Oberpichler. Der liebt die bayrische Sprache und hat gemeinsam mit Angelique Wildmoser das Forum www.bayrisch-lernen.de gegründet, das es mit der „Akademie für uns kölsche Sproch“ auf jeden Fall aufnehmen kann. Ich hatte ihn ob der harschen Kritik wegen gravierender Fehler gebeten, mir bajuwarische Nachhilfe zu geben. Immerhin weiß ich schon jetzt, was die „Gmiaswaiwa“ sind und was „pfailgrōd“ bedeutet. Ein solcher Kurs hätte auch unserem kölschen Prinzen gut getan als er damals in sein Münchener Abenteuer gestartet und bei den Bayern angeheuert hat. Daraus hat „Poldi“ scheinbar gelernt, denn er antwortete einem Reporter von der Insel in perfektem Auswärts: „We have got it in our own hands!“ Wie Ihr wisst, spielen die Kölner gegen den drohenden Abstieg ausgerechnet gegen die Bayern aus München und müssen gewinnen – gegen den Vizemeister und Real-Bezwinger. Ein anderer Münchener will Schützenhilfe leisten. Markus Babbel, ehemaliger Hertha-Trainer, will mit seinem neuen Club Hoffenheim die Hertha aus Berlin besiegen und in die 2. Liga schicken. Samstag ab 15:30 Uhr können wir diesen Krimi verfolgen und wissen um 17:15 Uhr, ob der FC in der Relegation auf das glückliche Team aus der Landeshauptstadt trifft. Heute aber heißt es: „Bei dem schena weda dad i sōng, gez hoid nacha in näxdn Biagādn.“ Leberkäs‘, Weißwürschte und Obatzda gibt es heute nicht bei den Südstadtwirten – wohl aber eine Auswahl an wunderbaren Frühlingsgerichten. Lasst es Euch schmecken, Euer Andreas

 

LEMMY: Carmine Massa ist der italienische Koch & Inhaber des „Lemmy“ auf der Rolandstraße. Täglich serviert er Euch ein wechselndes Tagesmenü inklusive Suppe und Softgetränk für € 8,50. Heute bekommt Ihr entweder die Gnocchi mit vier Käsesorten oder das Schnitzel Wiener Art mit Bratkartoffeln & einem kleinen Salat.

 

Café Walter: CousCous mit Gemüse, Feta und Salat für € 6,50 bekommt Ihr heute im Café Walter an der Bottmühle – Chefin Nina und Köchin Hanne erwarten Euch. Am 12. Mai 2012 sind „El Camino“ zu Gast im Café Walter und spielen live „HighSounds & GuitarRides“ – wer guten Gitarrensound schätzt, sollte sich diesen Termin schon jetzt blockieren.

 

Haptilu: Bei Olaf Schlien gibt es heute zwischen 12 und 16 Uhr mit einer klaren Gemüsesuppe mit Flädle (€ 4,20), die Salatvariation mit Spargel-Omelette (€ 7,90) und die Bandnudeln in Kräuter-Sahne-Sauce (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr das toskanische Bauernbrot mit Tomate-Mozzarella überbacken auf Rucola (€ 6,90) und das Schnitzel in Champignonrahm mit Potato Wedges & Salat (€ 8,90).

 

Epicerie Boucherie: David ist heute für Euch da und serviert Euch eine Kartoffel-Lauch-Crèmes-Suppe (€ 3,90), Quiche mit Salat (€ 6,90), Tartines mit Salat (€ 9,90), Artischocke à la vinaigrette mit Bayonne-Schinken und Comté (€ 8,90). Zum Dessert gibt’s eine Tarte aux Citrons (€ 4,-) oder eine Tarte aux Pommes (€ 4.-).

 

La Esquina: Der Spanier auf der Severinstraße serviert Euch zwischen 12 & 15 Uhr einige mehr als schmackhafte Gerichte. So bekommt Ihr heute einen Lammspieß mit Reis, eine Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Ziegenkäse im Honig mit Reis (je € 5,90). Gabriel Sanchez empfiehlt darüber hinaus eine Salatteller mit Hähnchen in Kräutersauce oder einen Kartoffeleintopf mit Schweinefleisch (je € 5,90).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das gegrillte Hähnchenbrust-Filet mit Salat. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Wagenhalle: Zunächst bekommt Ihr heute ein geschäumtes Karotten-Ingwer-Süppchen in der Wagenhalle in der Vondelstraße. Danach erwartet Euch entweder der Tafelspitz vom Jungbullen mit Meerrettichsauce und Röstkartoffeln (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder die Gemüsebrätlinge mit Mangoldsalat und Beurre blanc (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-).

 

FILOS: Im Restaurant mit der tollen Sonnenterrasse bekommt Ihr heute für € 6,50 entweder eine gefüllte Paprika mit Rinderhackfleisch in Tomatensauce & Basmatireis oder den Salatteller mit Thunfisch, Käse und gekochtem Ei. Wenn Ihr eine Tomaten-Fenchel-Suppe davor oder Panna Cotta auf Fruchtspiegel oder griechischen Joghurt mit Walnüssen, Honig & Zimt danach wünscht, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Petite Faim: Khalid bietet Euch heute in seinem Bistro am Karolinger Ring CousCous mit verschiedenen Gemüse & Hähnchenfleisch (mit Salat für € 6,50). Außerdem bekommt Ihr Quiche mit Hähnchenfleisch (mit Salat für € 4,50), Baguettes und selbst gebackenen Kuchen.

 

Severin: Für € 5,90 bekommt Ihr heute Mittag ein Spagetti mit Bärlauchpesto & Cocktail-Tomaten in der Pfanne geschwenkt. Darüber hinaus gibt’s Krüstchen-Gulasch (€ 4,10), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90), eine Pferde-Bockwurst (€ 2,20) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream & gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

FONDA am Ubierring: Peter Humann serviert Euch heute Blattsalate in Balsamico-Dressing mit Lachs & Ei (€ 11,90), die hausgemachte Lasagne vom Lammhack mit Parmesan überbacken (€ 10,90) oder den Tafelspitz mit Meerrettichsauce, Rote-Beete-Salat & Pellkartoffeln (€ 11,90).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Zwischen 12 und 15 Uhr gibt es heute Rostbratwurst mit Schmorgurken in Senfsauce und Kartoffelpüree (€ 5,60/mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es ein Rote-Beete-Crème-Süppchen (€ 3,90) ein Spargel-Crème-Süppchen mit Bärlauch-Pesto (€ 4,30), den Salatteller mit gebackenem Camembert (€ 6,90), Elsässer Flammkuchen mit Salat (€ 7,60) oder die Asia-Puten-Pfanne mit Duftreis (€ 8,20).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute die Paprika-Bratwurst mit Tomatenrisotto als Plat du Jour für € 8,50 an. Das 3-Gang Menü besteht als Vorspeise aus gebackenen Sardellen mit Oliven-Tomatensalat, danach folgt das Rinderhüftsteak mit Sauce Bearnaise und Kohlrabi-Karotten-Gemüse und schließt mit marinierten Erdbeeren mit Karamelleis (€ 19.-).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute das Schweine-Geschnetzelte á la Crème mit Kartoffelklößen (€ 6,50) und die ganze Wachtel in Thymianjus auf Kartoffeln und Möhren untereinander (€ 6,80). Den großen Saisonsalat gibt es heute mit gebratenen Maultaschen oder mit Schafskäse, Oliven & getrockneten Tomaten (jeweils mit Kräuterbrot für € 5,80).

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute das Jägerschnitzel mit Salzkartoffeln und feinen Speckbohnen (€ 5,20) oder den Rinderschmorbraten in dunkler Sauce mit Kaiserschoten und Petersilienkartoffeln (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr die Maccheroni in sahniger Tomatensauce mit Schinkenstreifen (€ 4,50) oder den Kartoffel-Auflauf mit Blattspinat in Bechamel-Sauce und Käse überbacken (€ 4,50).

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Yvonne, Ruth & die Speisekammer-Crew eine Spargel-Crèmesuppe mit Schinkensandwich (€ 5,30), die Bärlauch-Stampfkartoffeln mit zwei Senfeiern (€ 6,50), das Kichererbsen-Kokos-Curry mit Basmatireis (€ 7,-). Darüber hinaus bekommt Ihr den Schweizer Wurstsalat mit Fleischkäse und Emmentaler (€ 6,20), den badischen Kartoffelsalat mit Fischstäbchen und Remoulade (€ 6,90) oder Piccata Milanese vom Schwein mit Spaghetti in Tomatensauce (€ 8,50).

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute entweder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Pommes Frites und Salat (€ 8,90) oder der Budapester Kartoffeltopf mit Wursteinlage (€ 5,90). Chef Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien von der à la Carte – Speisenkarte an.

 

LEONE: Simone Müller & das LEONE-Team servieren Euch heute in ihrem Ristorantino im Rheinauhafen der Eintopf mit Hähnchen, Oliven, Safran & Gemüse „Pollo abruzzese“ (€ 6,80) oder die „Pasta Livornese“ mit Zucchinisauce (€ 6,80). Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten. Bei diesen Temperaturen bietet die Theke mit dem italienischen Eis eine herrliche Abkühlung.

 

KAP am Südkai: Von 12-14:30 Uhr bekommt Ihr am KAP den Business-Lunch, der aus Suppe & dem Szegediner Gulasch mit Kartoffelstampf und Schnittlauchschmand besteht (€ 14.-). Auf der Karte findet Ihr den Feldsalat mit marinierten Kürbiswürfeln und -kernen (€ 10,50), das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50) oder Radicciogemüse, gebratene Jacobsmuscheln und Maronen (€ 14,50).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.