×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

31.5.12 – Der rote Teppich für Familie Geiss

Donnerstag, 31. Mai 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Hätte ich nicht diese „Beweisfotos“ geschossen, hätte mir keiner die folgende Geschichte geglaubt. Vielleicht hätte ich selbst gedacht, dass ich beim Zappen auf einer der Promisendungen auf RTL II gelandet wäre. Frühmorgens fragt meine Kollegin Jasmin, ob ich wüsste, wo die Geissens denn um Himmels Willen ihre Sportsbar aufmachen würden. Ich wusste, dass das Familienoberhaupt Robert Geiss seine Kohle mit „Uncle Sam“-Klamotten gemacht hat und seitdem zwischen Monaco, St. Tropez und Köln pendelt. Wo er jedoch sein Wett-Café aufmachen würde, fand wiederum Jasmin heraus – nicht wie vermutet im noblen Bayenthal, sondern auf der Koblenzer Straße gegenüber des Hamburger-Restaurants mit dem goldenen „M“.

Hätte ich nicht diese „Beweisfotos“ geschossen, hätte mir keiner die folgende Geschichte geglaubt. Vielleicht hätte ich selbst gedacht, dass ich beim Zappen auf einer der Promisendungen auf RTL II gelandet wäre. Frühmorgens fragt meine Kollegin Jasmin, ob ich wüsste, wo die Geissens denn um Himmels Willen ihre Sportsbar aufmachen würden. Ich wusste, dass das Familienoberhaupt Robert Geiss seine Kohle mit „Uncle Sam“-Klamotten gemacht hat und seitdem zwischen Monaco, St. Tropez und Köln pendelt. Wo er jedoch sein Wett-Café aufmachen würde, fand wiederum Jasmin heraus – nicht wie vermutet im noblen Bayenthal, sondern auf der Koblenzer Straße gegenüber des Hamburger-Restaurants mit dem goldenen „M“. Hurtig fragte ich Kollegin Rindfleisch, ob sie mich begleiten würde und danach die zuständige PR-Agentur um Aufnahme auf die Gästeliste. „Für die Liste ist es leider zu spät“, hieß es in der elektronischen Antwort, „aber sicherlich kommen Sie auch so rein!“ Feldkuechen-Chef Dieter Dommermuth gab beim Apéro noch Tipps, wie man sich auf jenem fremden Parkett zu verhalten hat. Denn fremd war es tatsächlich – und voll. Carmen & Robert ließen sich auf dem roten Teppich mit zahlreichen Menschen ablichten, ich dachte nur an ein schnelles Foto für den heutigen Lunchletter, riskierte eine „dicke Lippe“ und wurde mit Kollegin Rindfleisch zum Hintereingang geschickt. Dort warteten nicht nur Express-Fotograf ZIK sowie eine Schar von Groupies, sondern auch DSDS-Moderator Marco Schreyl. Die Bodyguards hinderten mich sehr höflich und äußerst bestimmt, ins Innere des Tipico-Wettbüros zu gelangen. Weder mit dem Charme der Rindfleisch, noch durch meine plausiblen Argumente gelang der Eintritt in die besondere – pardon – sonderbare Welt der Geissens. Hatten die Jungs gemerkt, dass ich noch keine Folge der Reality-Doku um die Millionärsfamilie gesehen hatte? ZIK fragte gelangweilt und lauter als erlaubt in die Runde: „Ist hier noch jemand Prominentes, ansonsten gehe ich!“ Das war auch für „Meine Südstadt“ der Moment, die Glitzerwelt zu verlassen. Der Blick auf die  leeren Prosecco-Dosen machten noch einmal deutlich, was wir verpasst haben. Wenn Ihr heute in die Mittagspause geht, seid Ihr sicherlich besser vorbereitet als ich es gestern war – ich wünsche Euch auf jeden Fall eine gute Zeit. Vielleicht gibt’s ja zur Feier des Tages ein Glas Prosecco zum Lunch? Bis dann, Euer Andreas.

 

FONDA am Ubierring: Als Mittagsmenü erwartet Euch heute zunächst eine Gurken-Buttermilch-Kaltschale mit Shrimps. Danach gibt’s kalt aufgeschnittenes Roastbeef mit Sauce Remoulade, Röstkartoffeln & Salat (2-Gang-Menü für € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den „Insalata Carpricciosa“ mit Thunfisch, Schinken, Käse und Ei (€ 10,90), Spinat-Ricotta-Canneloni in Paprikasauce mit Walnüssen & Mozzarella gratiniert (€ 11,50), sowie das pikante Rindergulasch mit Spätzle & Apfelkompott (€ 11,90).

 

Capricorn i Aries: Merguez mit CousCous erwartet Euch heute als Plat du Jour im Restaurant auf der Alteburger Straße (€ 8,50). Martin Kräber & sein Team serviert Euch als Starter des 3-Gang Menüs (€ 19.-) zunächst gebackene Sardellen mit Salat. Danach folgt der gewürzte Schweinebauch mit sautierten Champignons, und zum Dessert bekommt ihr gratinierte Erdbeeren.

 

Petite Faim: Khalid serviert seinen netten Kunden heute CousCous mit Gemüse und Hähnchen oder einen Ratatouile-Auflauf (inkl. Salat für € 6,80), eingelegten Hering mit Salzkartoffeln (inkl. Salat für € 6,50), Quiche mit Salat, Baguettes und verschiedene Kuchen.

 

FILOS: Im Restaurant auf der Merowingerstraße bekommt Ihr heute für € 6,50 entweder ein Schnitzel vom Schwein mit Rucola, Parmesan & Salzkartoffeln oder die Spaghetti in Tomatensauce mit Basilikum. Wenn Ihr eine Spargel-Crèmesuppe oder eine Rote-Beete-Suppe mit Crème Fraiche, bzw. Rhabarber-Kaltschale oder einen frischen Erdbeer-Salat mit Vanilleeis bestellt, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Yvonne & die Speisekammer-Crew eine kalte Gurken-Joghurt-Suppe mit Käsebrot (€ 5,30), die Lasagne mit Hackfleischfüllung und Salat (€ 7,50) und die Hähnchenbrust im Speckmantel mit Kohlrabi-Basilikum-Püree (€ 7,80). Darüber hinaus bekommt Ihr das Champignon-Bohnen-Ragout mit gebratener Thymian-Polenta (€ 6,80), den Tomaten-Brot-Salat mit Feta und Oliven (€ 6,50), sowie die Spaghetti mit vegetarischer Linsen-Bolognese (€ 6,90).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Zwischen 12 und 15 Uhr gibt es heute ein Rote-Beete-Crème-Süppchen (€ 3,90), das Spargel-Crème-Süppchen mit Bärlauch-Pesto (€ 4,30), den Salatteller mit gebackenem Camembert (€ 6,90), Elsässer Flammkuchen mit Salat (€ 7,60) oder die Asia-Puten-Pfanne mit Duftreis (€ 8,20).

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute entweder das Schnitzel „Jäger Art“ mit Pommes Frites und Salat (€ 9,90) oder einen bunten Frühlingssalat mit gebackenen Chicken Wings (€ 7,90). Chef Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien.

 

LEONE: Simone Müller & das LEONE-Team servieren Euch heute in ihrem Ristorantino im Rheinauhafen Chili con Carne (€ 5,20) oder die Cannelloni, die gefüllten & überbackenen Nudelröllchen (€ 6,80). Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten. Bei diesen Temperaturen bietet die Theke mit dem italienischen Eis eine herrliche Abkühlung.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – heute bekommt Ihr nach der Suppe das Zitronen-Huhn mit Oliven, Estragon und Brätlingen. Auf der Karte findet Ihr außerdem den Feldsalat mit marinierten Kürbiswürfeln und -kernen (€ 10,50), das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50) oder Radicciogemüse, gebratene Jakobsmuscheln und Maronen (€ 14,50).

 

Café Walter: Heute bekommt Ihr Tagliatelle mit Mangold (€ 6,80) im Ninas Bistro. Außerdem gibt es Farfalle mit Bärlauch, Frühlingszwiebeln, getrockneten Tomaten & gerösteten Mandeln (€ 6,50), als Pausenbrot ein geröstetes Biobrot entweder mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit körnigem Frischkäse, geräuchertem Lachs & frischen Sprossen (€ 4,70). Nina & Hanne freuen sich auf Euren Besuch. Mehr Infos im ARTIKEL von Kathrin Rindfleisch.

 

Haptilu: Bei Olaf Schlien gibt es heute zwischen 12 und 16 Uhr eine KarottenChili-Suppe (€ 4,-), einen Salat mit gebratenem, grünen Spargel & Walnüssen (€ 7,90) und den italienischen Nudelsalat auf Rucola (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen Crèpe mit Ziegenkäse, Honig & Walnüssen (€ 7,90), die frische Bratwurst mit Sommerkohlrabi & Kartoffelpüree (€ 7,90) oder die hausgemachte Lasagne (€ 6,90). Ab 18 Uhr bieten Olaf & Co. Gerichte auf der gesonderten Abendkarte an.

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 5,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 5,90). Ganz besonders empfiehlt Gabriel den Salatteller mit Kaninchen „andalusische Art“ & Reis.

 

LEMMY: Carmine Massa ist der italienische Koch & Inhaber des „Lemmy“ auf der Rolandstraße. In dieser Woche bietet er alle Pasta-Gerichte und Salate für jeweils € 5,90 an. Darüber hinaus gibt es jeden Mittag von 11-15 Uhr eine Mittagskarte mit frischen und preisgünstigen Gerichten.

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute ein gebratenes Stubenküken mit Folienkartoffel und Salat (€ 6,50) und Blumenkohl in Rahmsauce mit gebratenen Rinderhüftstreifen auf Rucola & Penne (€ 6,80). Außerdem gibt es entweder den großen Saisonsalat mit rosa gebratenen Entenbrustscheiben & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit Schafskäse, Oliven, getrockneten Tomaten & Kräuterbrot (€ 5,80). Zum Nachtisch erwartet Euch eine Auswahl an Tartes (€ 2,90) und ab 15 Uhr die frisch gebackenen Waffeln.

 

Epicerie Boucherie: David serviert Euch heute in seinem Bistro auf der Elsaßstraße den Sommer-Vorspeisen-Teller mit rote Beete, grünen Bohnen, Kartoffeln und grüne Linsen à la Vinaigrette (€ 7,90), Quiche mit Auberginen & Tomaten (inkl. Salat für € 6,90), Tartine Comtoise mit Comté, Lauch, Kartoffeln & Walnüssen (inkl. Salat für € 8,90) und Coq au Vin (€ 14,90). Zum Dessert gibt’s eine Tarte au Citron.

 

Severin: Für € 5,90 bekommt Ihr bei Dieter Niehoff Hackbällchen mit Basilikum-Bärlauch in Tomatensauce an Spaghetti und Parmesan. Außerdem gibt’s Krüstchen-Gulasch (€ 4,10), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90), eine Pferde-Bockwurst (€ 2,20) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream & gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das Filet von der Hähnchenbrust mit Salat. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Metzgerei Schmidt: Donnerstag ist Burgertag beim Metzger Schmidt: den Merowinger Spezial Burger TS gibt es mit Bacon, Rote Zwiebeln, Käse und der hausgemachten Spezialsauce (€ 7,50). Darüber hinaus gibt es heute Zigeuner-Schnitzel mit Pommes und Salat (€ 5,90) und den gemischten Salat mit Thunfisch & Ei (€ 4,50).

 

Wagenhalle: Heute bekommt Ihr entweder Mille Feuille von der Rinderbrust mit Wurzelgemüse und Bouillon-Kartoffeln (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder das sommerliche Gemüserisotto mit Parmesanschaum (€ 9,50/mit Getränk € 11.-). Danach serviert Euch das Team um Küchenchef Lars Wolf auf jeden Fall eine Panna Cotta von der Tahiti Vanille mit Rhababerkompott.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.