Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Die Blumenfrau von der Merowinger Straße sagt „goodbye!“ +++ Jetzt voll arbeitsfähig: Unsere InnenstadtpolitikerInnen +++ Neueröffnung: Wagenhalle startet mit dem Wagenladen +++ Riesenkletterspinne für Kinderspaß, umsonst und draußen. +++ Ein bisschen Frrrronkreisch im Veedel +++

Aufgeschnappt

485 Grad eröffnet Filiale in der Südstadt

Donnerstag, 3. Dezember 2015 | Text: Jasmin Klein

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Heute eröffnet mit dem 485 Grad eines der spektakulärsten Gastro-Konzepte der Stadt seine zweite Niederlassung (die erste befindet sich in der Kyffhäuser Straße). Ab 15 Uhr („Soft Opening“) gibt es in der Bonner Straße 34 neapolitanische Pizza. 

Heute eröffnet mit dem 485 Grad eines der spektakulärsten Gastro-Konzepte der Stadt seine zweite Niederlassung (die erste befindet sich in der Kyffhäuser Straße). Ab 15 Uhr („Soft Opening“) gibt es in der Bonner Straße 34 neapolitanische Pizza. 

Da ruht der Teig 72 Stunden und wird dann bei 485 Grad Gluthitze nur eine Minute lang gebacken. Der große Ofen ist somit nicht nur Namensgeber, sondern auch optischer Mittelpunkt der „Pizzabude“, wie der Chef Sebastian Georgi, ein renommierter Sommelier, uns zeigt. 

 

Georgi kennt die globale Gastroszene wie nur wenige. Er statuiert: „Pizza ist der neue Burger!“ und bietet neben seinem besonders ruhigen Teig (das Mehl ‚Caputo’ kommt direkt aus Neapel) auch nur erstklassige Zutaten an. Dass seine Weinkarte die „Weinkarte des Jahres“ beim Gault Millau geworden ist, wundert niemanden, der ihn kennt.

 

Sebastian Georgi, Julia Umperda, Sven Kloppenburg (v.l.n.r) Foto: Jasmin Klein

 

Am Donnerstag, den 3.12.15 um 15 Uhr, öffnet Georgi und sein Team, Küchenchef Sven Kloppenburg und Betriebsleiterin Julia Umperda also das Pizzarestaurant erstmalig und ohne Tam-Tam für die Südstadt. Die urban eingerichteten Räume umfassen 39 Sitzplätze.

 

Am Freitag, 4.12.15 um 17 Uhr, findet die große, offizielle  Eröffnung statt. Ob die vegane ‚Marinara de Luxe Tomaten‘ mit Kirschtomaten, Kapern, Oregano, Knoblauch und Olivenöl für 7 Euro oder die ‚Effi Bresaola‘ mit Provolone, Gruyére, Bufala Bresaola (luftgetrockneter Rinderschinken), Kirschtomaten, Rucola und Parmigiano 24 DOP für 13 Euro – es warten 16 verschiedene Pizzen auf die hungrige Südstadt. Auch Vorspeisen und Desserts stehen auf der Speisenkarte.

 

Dazu gibt es nicht nur die preisgekrönte Weinkarte, sondern auch das eigens auf die 485 Grad Pizza abgestimmte Craft Beer „Hopfing Hell“: Nicht zu schwer, aber fruchtig und würzig. Die ersten hundert Besucher am Freitag bekommen direkt mal eins aufs Haus.

 

485 Grad, Bonner Straße 34, 50678 Köln, Öffnungszeiten 12 – 22:30 Uhr

 

Text: Jasmin Klein

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Die Blumenfrau von der Merowinger Straße sagt „goodbye!“

Jetzt voll arbeitsfähig: Unsere InnenstadtpolitikerInnen

Neueröffnung: Wagenhalle startet mit dem Wagenladen

Die Südstadt auf Instagram.