Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD +++ Nachhaltigkeitsfestival – noch Plätze frei +++ Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt +++ Gabi geht – mit Zugabe +++ Zikade eröffnet „Grande Terrasse“ +++

Sport

800 torlose Minuten nahmen leider im Südstadion ein Ende

Dienstag, 23. April 2019 | Text: Fortuna Fanreporter | Bild: Dennis K.

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Unser Tag begann bei strahlendem Sonnenschein und kühlem Kölsch am Eifelplatz, wo wir uns bei gutem Wetter vor unseren Heimspielen regelmäßig treffen, um uns einzustimmen.

Die Stimmung vor dem Spiel war auf Grund der aktuellen Tabellensituation etwas gedämpft, allerdings keimte nach ein wenig Fachsimpelei unter unseren Fanclub Mitgliedern auch wieder Hoffnung auf, immerhin hat der Gast aus Unterhaching die letzten acht Pflichtspiele verloren und seit knapp 800 min auch keinen eigenen Torerfolg mehr verbucht.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Eiscafé Settebello
Die 7 ist das hervorstechende Symbol im Eiscafé „Settebello“ auf der Alteburger Straße. ‚Sette’ heißt nämlich ‚sieben’ auf Italienisch und ‚…

„Her mit dem Sieg!“

Ein Sieg gegen Unterhaching musste also in jedem Falle her, da würde kein Weg dran vorbei führen, wenn wir uns aus dem Abstiegskampf wieder befreien wollten. Mit diese Erwartungshaltung ging es nun also fins Stadion, die Kehle wurde noch einmal mit einem kühlen Kölsch geölt, bevor es dann daran ging, die Mannschaft lauthals und mit vollem Einsatz zu unterstützen.

Fanreport Fortuna Köln gegen Unterhachingen

Auch die Gästefans aus Unterhaching hatten eine gewisse Erwartungshaltung nach der aktuellen Negativserie, ein Banner mit der Aufschrift „Aufwachen und zusammenhalten!“ hing vor dem Gästeblock. Zu Beginn des Spiels passierte allerdings erst mal nicht allzu viel Spannendes, bis zur 13. Min, als Hachings Kapitän Winkler einen satten Schuss aus dem Mittelkreis auf unser Tor abfeuerte, aber Rehnen war auf dem Posten und konnte den Schuss zur Ecke klären. Einige Minuten später dann ein Tor mit der Aufschrift „Tor des Monats“ durch unseren Kapitän Hamdi Dahmani.

Aufatmen, ein paar Minuten lang

Nach einem Abschlag von Nicolai Rehnen und einer Kopfballstafette im Mittelfeld, legte Hartmann den Ball zu Dahmani ab, der das Ding dann Volley aus 35 Metern ins Hachinger Tor hämmerte. Der Jubel im Block war unglaublich groß, eine riesen Last fiel für einen Augenblick von den Fans ab, es sah ganz so aus als hätte die Mannschaft den Kampf angenommen und wäre auf Kurs Richtung 3 Punkte. Von der Tribüne schallte es „Hamdi Dahmani ham die nit“.

Fanreport Fortuna Köln gegen Unterhachingen

Nur wenige Minuten später war es dann erneut Hamdi Dahmani, der nach klasse Zuspiel von Hartmann allein auf den Hachinger Schlussmann zulief, dann aber mit einem Flachschuss nur das Bein des Keepers traf. Dies hätte die Vorentscheidung gegen die bis dahin harmlose Spvgg aus Unterhaching sein können.

Individuelle Fehler

Und so kam es wie es kommen musste, 2 min. nach der Großchance unterliefen Schieck und Abu Hanna zwei krasse individuelle Fehler an der Außenbahn des eigenen 16-Meter-Raumes. Hufnagel konnte sich so den Ball stibitzen, frei bis zur Grundlinie durchlaufen und den frei stehenden Jimmy Müller in der Mitte bedienen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Peters 1a hausgemachtes Kümmelsgulasch
Mittagessen fürs Büro Regen, Berge von Arbeit – und den ganzen Tag noch nichts gegessen! Ein Glück, dass es jetzt Peters Mittagessenservice…

Es war irgendwie klar dass Unterhaching nach nun über 800 torlosen Minuten unbedingt gegen uns diese Flaute durchbrechen musste.
In der zweiten Halbzeit passierte aus Fortuna-Sicht leider nicht mehr viel Erwähnenswertes, die Mannschaft wirkte leider völlig ideenlos und machte plötzlich gar nicht mehr den Eindruck, den Abstiegskampf realisiert zu haben. Abstöße wurden in aller Seelenruhe ausgeführt, beim Spiel nach vorne kam leider kaum Tempo auf, und auch aus Emotionaler Sicht war niemand zu sehen, der da wirklich das Heft in die Hand nehmen wollte.

Ernüchterung

Nach Abpfiff machten sich dann Ernüchterung und Enttäuschung sowohl auf dem Rasen bei den auf dem Boden liegenden Spielern, als auch bei den Fans breit. Dieses 1:1 fühlte sich ganz klar an wie eine Niederlage, da einige Teams aus dem Tabellenkeller auch wieder 3 Punkte einfahren konnten und so an uns vorbei gezogen sind. Es bleibt nur zu hoffen, dass unser Team im Pokal-Halbfinale und am Samstag in Würzburg wieder ein anderes Gesicht zeigt. Wir sind jedenfalls dabei, die Fahrten nach Wegberg – Beeck und Würzburg sind schon fest eingeplant.

Fanreporter berichten von den Heimspielen der Fortuna. Beim Spiel gegen die SpVgg Unterhaching war Dennis K. für uns im Südstadion. Wer selbst einmal Fan-Reporter sein und seine Sicht der Dinge auf dem Rasen teilen möchte, kann sich unter der Mail-Adresse kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de bewerben. Wir freuen uns auf Eure Beiträge.

Text: Fortuna Fanreporter

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Kommentare

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD

Nachhaltigkeitsfestival – noch Plätze frei

Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt

Die Südstadt auf Instagram.