×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren +++ Comedia spielt digital +++ Astbruch im Volksgarten +++ Südstadt lässt das Licht an +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++

Südstadt

Abriss der Langen Halle beginnt

Montag, 3. August 2020 | Text: Stefan Rahmann | Bild: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Es hat wie immer ein bisschen gedauert. Aber jetzt geht es los. „Startschuss für Parkstadt Süd: Arbeiten zu Verlängerung des Inneren Grüngürtels beginnen“ nennt die Stadt etwas euphorisch das Aufstellen einer Baustellen-Überwachungskamera durch eine Fachfirma. Aber immerhin: Es hat sich was bewegt. Weiter heißt es in der städtischen Verlautbarung: „Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Bonntor im Bereich der Bonner Straße 126 beginnen die vorbereitenden Arbeiten für die Niederlegung von drei großen Hallenkomplexen, um Platz für die Verlängerung des Inneren Grüngürtels zu schaffen.“

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Bambule’s Chilistube – Keine Angst vor Schärfe
Im April diesen Jahres, mitten im Coronarummel, eröffneten Lukas Heimbach und Jacques Weis die erste Chilistube Deutschlands im Herzen der S…

Im März hat der Rat beschlossen, die 400 Meter langen Hallen abzureißen, die parallel zum Bahndamm in rund 50 Meter Entfernung stehen. Der umbaute Raum ist 147.100 Kubikmeter groß. Das sind etwa 50 handelsübliche Schwimmbecken mit 50-Meter-Bahnen. Die Verwaltung rechnet mit einer Abrisszeit von vier Monaten. Wert legt man darauf, dass alle Bauschadstoffe wie zum Beispiel Asbest, PCB und Teer vorschriftsgemäß fachgerecht separat entsorgt werden. Abgerissen werden soll auch das mehrgeschossige ehemalige Bürohaus, das derzeit von Wohnungslosen besetzt ist. Der Rat hat sich im Juni mit dem Haus beschäftigt und entschieden, dass die Besetzung geduldet wird, bis die Verwaltung eine Alternative gefunden hat. Voraussetzung für die Alternative ist, dass die Bewohner und Bewohnerinnen ihr selbstverwaltetes Wohnprojekt „Obdachlose mit Zukunft“ dort fortsetzen können. Bis dass ein neues Quartier gefunden wurde, bleibt das besetzte Haus stehen.

An anderen Stellen auf dem Großmarkt ist der Abriss schon weiter fortgeschritten.

Zur Erinnerung: Die Stadt plant für die Parkstadt Süd auf dem ehemaligen Großmarktgelände für 3400 Wohnungen für 7700 Leute und 4300 Arbeitsplätze. Zwischen Vorgebirgsstraße und Bonner Straße wird auf 13 Hektar mit einer durchschnittlichen Breite von 150 Metern entlang des Bahndamms der Innere Grüngürtel verlängert. Die Fläche befindet sich fast vollständig im Eigentum der Stadt. Wenn die anstehenden Abrissarbeiten beendet sind, befinden sich so gut wie keine Gebäude mehr auf der in Rede stehenden Fläche. Im kommenden Jahr will man den Boden aufbereiten, um die Voraussetzungen für die nachhaltig grüne Gestaltung zu schaffen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
mollmedia – Verlagsagentur
mollmedia wurde im April 2003 von Andreas Moll als Verlagsagentur im Kölner Süden gegründet. Die Agentur vermarktet Print- und Onlinemedien,…

Das Grünflächenamt will auch im nächsten Jahr damit beginnen, auf den ehemaligen Gleisflächen einen sogenannten Pionierpark anzulegen. Die Bürger erwarten unter anderem eine Liegewiese, ein paar Bäume und ein Bolzplatz. Auch ein Pionierpfad wird geplant. Er wird von der Vorgebirgsstraße bis zur Bonner Straße reichen und den Inneren Grüngürtel schon vorab als solchen erlebbar machen. Wie der Grüngürtel am Ende aussehen wird, steht noch in den Sternen. Darüber wird in einem städtebaulichen Wettbewerb entschieden.

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

FeelGood-Woche – für Mädchen ab 10 Jahren

Comedia spielt digital

Astbruch im Volksgarten

Die Südstadt auf Instagram.