×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Alle gegen Einen!

Donnerstag, 16. April 2015 | Text: Judith Levold | Bild: Dirk Gebhardt

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Für Kinder ein verpöntes Motto, bei inzwischen verbreiteten abendlichen Quiz-Events in Kneipen muss das so! Den so genannten „Qwirtz“, hat sich Raimund Eck, der Wirt der FiFi-Bar an der Bottmühle ausgedacht. Regelmäßig jeden dritten Donnerstag im Monat gibt er den gestrengen Quizmaster, der die Gäste in seiner Schankwirtschaft zu einem Duell herausfordert um die Antworten auf Fragen, die er sich mit viel Fantasie für sie ausgedacht hat. Ich war schon dabei und habe gestaunt: Über begeisterte Stamm-Quizzer aus dem benachbarten Ausland Bayenthal, über die Originalität des Köln-Fragenblocks und darüber, wie sehr man daneben liegen kann im Kampf um den Jackpot.

„Ich mache das jetzt seit knapp drei Jahren“ sagt Wirt Raimund, vielen noch aus dem früheren Spielplatz am Ubierring bekannt. „Man muss sich halt was einfallen lassen.“ Fünf Euro Eintritt zahlen die Rate-Begeisterten für dieses Entertainment, „den Pott fülle ich auf!“ meint Raimund: Immer, wenn die Gäste eine Frage mehrheitlich richtig beantworten, schmeißt Raimund zehn Euro in den Jackpot, den man knacken kann, wenn man zum Schluss alleine gegen ihn antritt.
Donnerstagabend, 21h, wir steigen mittendrin ein, seit einem Jahr ist der Wirt unbesiegt, eine Aura von Erhabenheit umgibt ihn. Auf erhöhtem Sitzplatz im Dunklen vor einer Vidiwall präsentiert er, unterstützt von witzigen Bildern, Lichteffekten und Musik die Fragenblöcke, die Gäste sitzen entspannt mit ihren Drinks auf den Barhockern und Polsterbänken, ihre Antwortkarten von A-D griffbereit.

Zu wummernden Bässen läuft der Trailer vom Quiz, die Spannung steigt.
„Was war Wolfgang Fahrian beim Fußballclub SC Fortuna Köln?“ heißt es als erstes und ein Bild des Herrn erscheint auf der Wand hinter Quizmaster Raimund.
A Trainer?, B Torwart, C Präsident oder D Stürmer?
Geraune, die meisten favorisieren B oder D.

„Ja jetzt aber mal festlegen!“ ruft Raimund mit Blick auf die hochgehaltenen und sich noch im Austausch befindlichen Karten mit den Buchstaben – die Mehrheit hält das B hoch, und: Bingo, das stimmt! Wolfgang, manche denken Frank, Fahrian, war Torwart bei Fortuna und mit Sepp Herberger bei der WM 1962 Chile dabei.
Doch wie viele Zimmer hat das PASCHA? Darüber entbrennen Diskussionen: 231? „Nee, bestimmt mehr!“ meint der junge Typ einen Tisch weiter, seine Freundin ist unschlüssig: „Echt, meinst Du? 317 oder 402?“. Egal, beides falsch, denn Lösung A stimmt: Das PASCHA, Kölns größter Puff in der Hornstraße hat Einhundertsechsundzwanzig Zimmer…

 

Zwischendurch gibt es mal, je nach Lust und Laune des Quizmasters, Preise für richtige und besonders pfiffige Antworten: eine Taschenbuch von Frank Schätzing oder eine Olivenschale.
Anne, Marion und Michael quatschen in der Pause und trinken Kölsch, sie kommen als Clique mit weiteren Freunden seit zwei Jahren jeden Monat hierher. „Früher wohnten wir in der Südstadt, dann sind wir auf´s „Land“ gezogen, wegen der Kinder!“ sagt Marion, jetzt wohnhaft in Bayenthal, augenzwinkernd. Was ihnen am Qwirtz so gefalle? „Ja, das ist funny, er denkt sich immer neue Kategorien aus, unsere absolute Lieblingskategorie war mal „Finde den Nazi“! Und dann natürlich die Köln-Fragen, die sind immer gut und gar nicht leicht zu beantworten!“ Stimmt, oder hättet Ihr gewusst, welche Überreste von Maria von Medici im Kölner Dom beigesetzt sind? „Die Muschi?“ mutmaßt mein Sitznachbar flüsternd. Nee, Du Depp, die Innereien!

In der letzten Runde dann spielt nur einer gegen Raimund und muss alle zehn Fragen richtig beantworten. Dafür hat er aber drei Joker, sprich darf jemanden fragen oder anrufen. Ich habe zu diesem Zeitpunkt das Lokal schon verlassen, muss den Babysitter ablösen. Doch am folgend Tag bekomme ich brühheiß die Sensation erzählt: Der Jackpot von 230 € wurde geknackt.

Davon muss sich Raimund erst mal vier Wochen lang erholen. Bis heute, 16. April, denn da heißt es wieder „Schlag den Wirt“, Qwirtz in der Fifi-Bar. Traut Euch!

 

 

Weitere Informationen:

Qwirtz Rateshow in der Fiffi Bar (Severinswall 35), jeden dritten Donnerstag im Monat um 21 Uhr.

Kneipen Quiz gibt es auch im Coellner (Ubierring 22), jeden Montag um 20 Uhr.
 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.